Gästebuch Tansania

Wir wollen stets das Beste für unsere Kunden und sind für jede Erfahrung und Meinung dankbar.
Lesen Sie auch die Feedbacks aus diesen Ländern.

Gästebuch Kenia
Gästebuch Botswana
Gästebuch Uganda
Gästebuch Südafrika
Gästebuch Sambia
Gästebuch Simbabwe

Schreiben Sie bitte an:

gaestebuch@karibu-safaris.de

18.11.2022

Fast täglich habe ich die Bilder von den schönen und eindrucksvollen Erlebnissen aus Tansania im Kopf

Liebe Frau Schmiedl,

jetzt sind wir schon 14 Tage wieder zuhause und fast täglich habe ich die Bilder von den schönen und eindrucksvollen Erlebnissen aus Tansania im Kopf.

Unser Guide Dennis hat uns 9 sehr intensive Tage begleitet und uns mit seinem umfangreichen Wissen über das Land, die Natur und die Tierwelt, Tansania sehr nah gebracht. Er war immer bemüht auf unsere Wünsche und Belange einzugehen, er hat uns sehr sicher über die abenteuerlichen Straßen gebracht und dabei immer noch ein Tier gesichtet, es hat Spaß gemacht mit ihm unterwegs zu sein.

Die Unterkünfte, die Sie ausgewählt haben waren alle einzigartig, jede(s) Lodge/ Camp hatte etwas Besonderes und wir haben uns immer sehr wohl gefühlt.

Der 4 tägige Abschluss der Reise auf Zansibar in dem sehr schönen Pongwe Beach Hotel war genau das Richtige nach den vielen Safari Erlebnissen, und wir haben einfach nur die Ruhe, das Meer und das leckere Essen genossen.

Ihnen und dem Karibu Team herzlichen Dank für die hervorragende Zusammenstellung der Reise, es hat alles gepasst.

Lieben Gruß
Dagmar & Peter S.

15.11.2022

Ich habe mehr als 30 Jahre darauf gewartet diesen Traum zu verwirklichen.

Nach längerer Suche im Netz, sind wir eigentlich eher via Zufall bei Karibu Reisen gelandet – mich hatte der Massai im Logo einfach sehr angesprochen. Also nahm ich Kontakt auf - noch einen.

Einige Anbieter hatten wir schon durch, doch der zündende Funke, dass wir uns verstanden und mit unseren Wünschen angenommen fühlten, hatte bisher leider immer gefehlt.   

Doch diesmal sollte es anders sein!

Lesen Sie diesen eindrücklichen Reisebericht weiter....

31.10.2022

Die Erwartungen an unseren Urlaub sind mehr als übertroffen worden

Guten Morgen Frau Schmiedl,  

wir sind gut zuhause angekommen und die Erwartungen an unseren Urlaub sind mehr als übertroffen worden. Die Reise hat uns wirklich sehr gut gefallen und wir waren immer wieder froh, uns dafür entschieden zu haben. 

Wir waren auch sehr zufrieden mit dem Ablauf und der Organisation sowohl im Vorhinein als auch vor Ort und waren uns einig, dass uns der Spannungsbogen gut gefallen hat zunächst etwas Zeit in der Masai Lodge zu verbringen, wo man beim Nature Walk z.B. Zebras sehr nah beobachten kann und wir viel über die Masai lernen konnten, dann im Anschluss die Parks mit den vielen Tierbeobachtungen und am Ende noch einmal die Gibbs Farm um die Eindrücke auch etwas zu verarbeiten. 

Wir waren mit allen Unterkünften sehr zufrieden, besonders gut hat uns das Kati Kati Tented Camp gefallen (sehr nettes junges und engagiertes Personal und 10 Meter von unserem Zelt entfernt ein Löwe!) und natürlich die Gibbs Farm. 

Unser Safari Guide war Dennis und wir waren sehr zufrieden, da Dennis viel Erfahrung hat und daher auch sehr viel wusste, ein sicherer Fahrer war und immer pünktlich und auf unsere Bedürfnisse Rücksicht genommen hat.  

Wir wollten uns noch einmal bei Ihnen für die tolle Planung und Organisation der Reise bedanken und wie unsere Freunde vor uns auch schon werden wir sie sicherlich weiterempfehlen oder vielleicht auch selbst noch einmal irgendwann eine Safari machen wollen. 

Vielen Dank und viele Grüße,

M.K.

26.10.2022

wer immer die Möglichkeit in seinem Leben hat, sollte unbedingt nach Afrika reisen.

Liebe Frau Sears,
Liebes Karibu Team,

nun sind wir wieder in Deutschland angekommen.
16 wundervolle, ereignisreiche und traumhafte Tage in Tansania/Sansibar sind zu Ende.
Wir wissen gar nicht, wo wir zuerst anfangen sollen, außer, wer immer die Möglichkeit in seinem Leben hat, sollte unbedingt nach Afrika reisen.

Unsere Safari-Woche mit Frank, unserem Guide, war unglaublich schön. In dem Moment, wo wir den Airport in Arusha/Tansania verlassen hatten und von Frank in Empfang genommen worden sind, waren wir umsorgt. Frank hat dafür gesorgt, dass wir uns wohlfühlten.
Die vielen Tiere in den unterschiedlichen Nationalparks und die immer wieder wechselnden Landschaften sorgten dafür, dass wir tatsächlich während unserer Safari keinen Gedanken an die Heimat verschwendeten.
Wir waren in einer anderen Welt und keiner von uns hätte vorher gedacht, dass wir täglich 8 Stunden in einem Safari Jeep stehen und Tiere beobachten.

Da es unsere erste Safari war, waren wir alle gar nicht so sehr darauf bedacht, die Big Five zu sehen. Jedes Tier wurde bestaunt, ob groß oder klein – und jeder hatte seine Favoriten. Besonders hervorheben möchten wir die zahlreichen Begegnungen während unserer Reise mit den Menschen.
Da natürlich Frank, von der Partner-Organisation, der uns mit seinem Wissen über die afrikanische Tierwelt und an welchen Stellen welche Tiere zu finden sind, sehr beeindruckt hat. Auch was er uns über die afrikanische Lebensweise näher gebracht hat, sehr informativ und menschlich einfach schön.

In allen Lodges waren die Menschen so freundlich, hilfsbereit und nett. Immer wurden wir lächelnd begrüßt, wie alte Freunde. Handy- Nr. wurden ausgetauscht, Kontakt geknüpft.  Wir fühlten uns freudig aufgenommen in der afrikanischen Familie!

Am Ende der Woche waren wir zwar reichlich müde, voller Eindrücke, aber dennoch traurig, dass dieses langersehnte Erlebnis zu Ende ist. Für uns mit Sicherheit nicht zum letzten Mal!

Auf Sansibar im Breezes, hieß es dann ausschlafen, keine Koffer mehr packen, Eindrücke verarbeiten und Austausch mit anderen Safari Reisenden. Wir können nur sagen: Ein perfekter Ort im Paradies! Unsere letzten beiden Tage führten uns noch nach Stonetown, die lebhafte Hauptstadt Sansibars. Hier konnten wir einen Eindruck der städtischen afrikanischen Lebensweise gewinnen. Auf jeden Fall sollte man eine Stadtführung unternehmen und den Markt besuchen (Gewürze).

Alles in allem haben wir so viel aus dieser Reise mitgenommen. Unsere Fotos haben wir zwischenzeitlich schon mehrfach angesehen und sie warten jetzt auf die Fotobuch Gestaltung.

Vielen Dank für die Planung, Gespräch im Vorfeld und Vorbereitung unserer Traumreise.
Unsere Erwartungen wurden absolut übertroffen

Liebe Grüße
Familie L.

 

26.10.2022

Wundervolle Eindrücke

Liebe Frau Benda, liebes Karibu-Team,

wir möchten uns recht herzlich für die tolle Safarireise bei Ihnen bedanken.

Es waren wundervolle Eindrücke und traumhafte Erlebnisse die wir erfahren durften. 

Alles war super organisiert, wir sind sehr zufrieden gewesen.

Mit freundlichen Grüßen
Jessica & Oliver S.

17.10.2022

Zusammengefasst: der perfekte Urlaub!

Liebe Frau Schmiedl, liebes Karibu Team,

wir möchten ein hohes Lob und ein großes Dankeschön für die tolle Reise, die wir erleben konnten, aussprechen!

Wir sind seit drei Tagen zurück aus dem schönen Tansania mit viel Sehnsucht, zurückzukehren. Die zwei Wochen wurden von der Frau Schmiedl so gut geplant und durchorganisiert, dass wir entspannt und sorgfrei die erlebnisreiche Tage verbringen konnten, einer unserer schönsten Urlaube, diese Reise wird immer in Erinnerung bleiben.

Die Unterkünfte waren sehr besonders. Katikati Camp  und die Lake Burunge Tented Camp waren meine persönlichen Favoriten. Der Aufenthalt im Zelt war  spannend und ereignisvoll, nachdem wir alle möglichen Tiere nachts belauschen konnten (Löwen, Zebras , Hyänen und Elefante) Das Personal im Katikati Camp bekommt nochmal ein eigenes Lob, alle jungen Männer waren willkommend, locker und freundlich, mir wurde sogar angeboten an einem Abend in der Küche mitzuhelfen (nur spaß)

Unser Guide, Pascali, hat sich im Laufe unserer Tour als potenzieller Biologielehrer offenbart, nachdem er all unsere Fragen beantworten konnte und uns mit Informationen über Tierarten, Bäume,Pflanzen  und Landkunde, etc. bereicherte. Einen besseren Guide hätten wir nicht bekommen können, wir konnten uns gut über alles mögliche unterhalten, hatten sehr viel Spaß und haben uns immer sicher gefühlt in seiner Nähe. Übrigens: super driver!! Das beste Gefühl nach einer Walksafari war Pascali und sein Auto zu sehen.

Die paar anschließenden Tage auf Sansibar waren nach einer so aufregenden Woche pure Erholung. Unser Hotel, Tikitam, war das Beste was uns nach einer 10/10 Woche passieren konnte. Nochmal paar 10/10 Tage zu erleben. Wunderschöne Anlage, überall Palmen und bunte Blumen, Muscheln, Korallen, Cocktails,... Die Zeit in dem Gartenbereich hatte alles zu bieten. So kann man sich das Paradies vorstellen.

Auch hier war das Personal überaus freundlich, unsere Wünsche wurden immer erfüllt. Worauf wir uns auch sehr gefreut haben im Laufe eines Tages war das Essen. Es war alles so lecker. Der Chefkoch hat uns in die Geheimnisse der afrikanische Geschmäcke eingeführt.

Zusammengefasst: der perfekte Urlaub !
'Danke schőn!!!

Anna, Anna und Emily aus Eschweiler

17.10.2022

Wir können einfach nur Danke sagen!

Liebes Karibu-Team, liebe Frau Schmiedl,

wir können einfach nur Danke sagen! Unsere Safari in Tansania mit anschließendem Badeurlaub auf Sansibar war einfach nur perfekt; bessere Flitterwochen hätten wir uns nicht vorstellen können.

Schon mit einer tollen Vorberatung zum Verlauf und dem kleinen Reisepaket vor dem Urlaub gab es einen tollen Einstieg. Alle notwendigen Infos konnten nachgelesen werden und das Büchlein mit den Tieren und die Liste mit Übersetzungen ist häufig zum Einsatz gekommen. Die ganze Reist verlief einfach reibungslos, um nichts mussten wir uns kümmern oder sorgen. Alle Unterkünfte hatten einen guten Standard und waren sauber.

 

Unsere Lieblingsunterkunft auf dem Festland war das NgoroNgoro Farmhaus mit der tollen Kaffeeplantage. Die Übernachtungen im Zelt waren sehr aufregend und erlebnisreich – beim nächsten Mal würden wir wahrscheinlich in einer Lodge absteigen (Übernachten im Zelt ist auch bei einer luxuriösen Variante nur ein einmaliges Erlebnis für uns :-)) Wir sind noch immer begeistert davon, wie viele Tiere wir gesehen haben und wie nah wir diesen kommen konnten. Unser Guide Frank hat uns die Tierwelt mit vielen Infos nahegebracht und so tolle Ecken gezeigt, auch von der Landschaft. Wir konnten die meisten Tierarten noch nicht einmal zählen, so oft wie wir diese gesehen haben. Sogar 2 Nashörner (wenn auch aus der Ferne) waren mit dabei und wir konnten glücklich und zufrieden (alle Big 5 gesehen) unseren Weiterflug nach Sansibar antreten.

Dort hatten wir unfassbar tolle und entspannte Tage im Tulia. Das Tulia ist mit Abstand das schönste Hotel, das wir jemals besucht haben. Wir haben sehr die kleine Gästezahl, den zuvorkommenden Service, das Essen und die farm eigenen Zutaten, das Meer und den Pool, die Getränke, das wunderschöne Zimmer, einfach rundum alles genossen. Dort haben wir uns direkt wohlgefühlt und konnten sofort abschalten. Bestimmt wird das nicht unser letzter Besuch dort gewesen sein.

Wir können abschließend nur eine riesige Empfehlung für euch dalassen. Es war einfach unfassbar schön und wir unsere perfekten Flitterwochen niemals vergessen.

Liebe Grüße
Marie-Luis & Jean-Michel O.

17.10.2022

Danke an das Karibu Team und besonders an Frau Maunz für die Top Organisation

Hallo Frau Maunz,

wir sind ja schon ein paar Tage wieder von der schönen Insel zurück und der Alltag hat uns schon längst wieder erreicht. Die 2 Wochen im Breezes Beach haben sich super angefühlt, alle sind freundlich und immer darauf bedacht alles für die Urlauber zu tun.
Das Essen war, sehr abwechslungsreich und fantastisch. Bei der Auswahl bleiben keine Wünsche offen.

Getaucht sind wir mehr als genug im indischen Ozean und trotz der etwas rauen Gegebenheiten (Wellen und Strömung) ist jeder Tauchgang ein bleibendes Erlebnis für sich. Am Zugang zum Strand steht ein Hinweis „ENJOY THE INDIAN OCEAN“ das haben wir definitiv getan. Die Lage und Organisation der Tauchbasis ist Top.

Bei Flut beginnt der Tauchgang sozusagen am Strand, bei Ebbe ist dann eine kurze Fahrt mit dem eigenem Daladala nötig. Unvergesslich bleiben die fast leeren ewig langen weißen Sandstrände die für endlose Spaziergänge einladen.

Unsere Ausflüge zur Spice Farm und nach Stone Town wurden vom Hotel angeboten und ausgerichtet, hier hat ebenfalls alles top funktioniert.

Einzigster Minuspunkt, der bestellte Guide in Stone Town ist nicht gekommen, dafür ist unser Taxifahrer mit Leib und Seele eingesprungen und hat uns durch die Stadt geführt uns so mache Geheimtipps offenbart. ( vielleicht war der eingesprungene  Taxifahrer der bessere Guide ???)

Danke an das Karibu Team und besonders an Frau Maunz für die Top Organisation, von der ersten bis zur letzten Urlaubssekunde hat einfach alles gepasst.

Wir werden gleich nochmal eine Reise buchen, dann mit Safari und tauchen.

Ganz liebe Grüße
Doris und Patrick

13.10.2022

Eine sehr beeindruckende tolle Reise in ein tolles Land mit tollen Menschen.

Liebe Frau Schmiedl, liebe Frau Sears liebes Karibu Team,

auch wir sind nun seid 4 Wochen wieder zurück von unserer Traumreise und schwärmen immer noch von den tollen Eindrücken.

Und endlich habe ich auch die Zeit gefunden, ein paar Zeilen zu schreiben.

Die ganze Reise fällt natürlich auch mit dem Fahrer/Tour Guide. Und schon da können wir uns von schreiben, denn unser Guide Mr. Ellisante war wie für uns gemacht. Nicht nur dass er mit der Zeit unseren Humor angenommen hat, er war auch ein hervorragender Spotter, konnte uns alles über die Tiere sagen und erklären.

Unsere Rundreise bestand aus Tarangire National Park (Oliver’s Camp) toller Park, tolles Camp, tolles Team.

Dann ging es in den Ngorogoro Krater ( The Highlands ) durch den Krater war es toll durch zu fahren und die Tiere zu beobachten. Die High Class Zelte waren toll. Mit Kamin im Zelt usw. Mein persoenliches Highlight war der Besuch in dem nahe gelegenden Maasai Dorf. Ganz tolle Erfahrung.

Dann ging es in die Serengeti ( Namiri Plains Lodge). Serengeti ist sowieso etwas besondres. Wir haben mega viele Raubtiere gesehen. Die Lodge ist der Hammer, doch leider verbringt mann immer zu wenig Zeit dort.

Aber insgesamt war es eine sehr beeindruckende tolle Reise in ein tolles Land mit tollen Menschen.

Danke fuer die Organisation liebes Karibu Team
Liebe Grüße aus Vietnam, Felicite & Thomas

06.10.2022

Mein Kindheitstraum in die Serengeti zu Reisen wurde wahr.

Liebe Frau Schmiedl, liebes Karibu Team,

seit gestern bin ich wieder zurück aus dem wunderschönen Tansania. Von einer für mich absoluten Traum Reise die mich tief berührt hat. Mein Kindheitstraum in die Serengeti zu Reisen wurde wahr. Ich bin Überglücklich und angefüllt mit vielfältigen und wunderschönen Eindrücken, die es erst mal zu verarbeiten gilt.

Zunächst möchte ich Ihnen und Ihrem Team ein großes Dankeschön aussprechen für die tolle Organisation, die herrlichen Unterkünfte und den reibungslosen Ablauf der gesamten Reise.

Unser Safari Tour Guide Bosco war herausragend. Umsichtig fuhr er uns von Lake Manyara über Schotterstraßen zur Serengeti, zum Nogorongoro Krater und Tarangire Nationalpark. Sein umfangreiches Wissen über die Tier und Pflanzenwelt gab er gerne an uns weiter. Keine Frage blieb unbeantwortet. Auch war er  bestens mit anderen Guides in Verbindung, so dass jeder Tag viele Überraschungen bereit hielt, ausgiebige Tierbeobachtungen hatten und von der Tier Vielfalt  überwältigt waren.

Alle Serena Lodges und auch das River Tree Camp - alle für sich Großartig und wunderschön.  Herausragend für mich die Serena Ngorongoro Lodge - der Ausblick auf den Krater und die Wärmflasche die Abends ins Bett gelegt wurde - wie liebevoll!!  Es hätte für mich ewig so weiter gehen können.

Die anschließende Woche auf Sansibar war war genau das richtige Kontrastprogramm. Mein Hotel das Next Paradies bot dazu für mich genau den richtigen Rahmen und macht seinem Namen alle Ehre . Einfach ein Paradies. Das Essen super lecker, herrlicher Strand, ruhig, Ausflüge konnte ich unkompliziert im Hotel buchen. Das gesamte Personal sehr freundlich und hilfsbereit. Einfach nur schön.  Meine Erholung ist perfekt.

Asante sana !!

Liebe Grüße
Sylvia E.

15.09.2022

Wir sind schon etwas herumgekommen, diese Reise war aber herausragend schön

Guten Abend Karibu Team,

wir sind schon etwas herumgekommen, diese Reise war aber herausragend schön und wird uns in Erinnerung bleiben. Die Unterkünfte waren sehr schön, der Guide hat uns immer pünktlich abgeholt und ist auf unsere Wünsche eingegangen. Am Ngorongoro-Krater in der Serena Lodge war sogar eine Wärmflasche in unserem Bett als wir vom Abendessen zurückkamen. Das beste war aber die Safari bei der wir die Liste der Tierarten die uns mit dem Karibu Tagebuch (sehr liebevoll gestaltet) mitgegeben wurde, konnten wir fast komplett am ersten Tag abhaken. Das war zwar nicht unser Ziel, ist aber trotzdem sehr beeindruckend. Wir sind den Tieren sehr nahe gekommen ohne den Eindruck zu haben sie über die Maßen zu stören. Unser Guide Joseph war in Bezug auf die Natur sehr gut ausgebildet und konnte uns zu allen Tieren etwas sachkundiges sagen. Die Tour ist absolut empfehlenswert.

Nach der anstrengenden Safari waren die Erholungstage auf Sansibar auch sehr schön.

Liebe Grüße aus Franken

Werner und Claudia B.

13.09.2022

Unsere 6 Tage lange Safari war unfassbar schön!

Liebe Frau Sears,

wir hatten eine wunderbare Reise. Alles hat bestens funktioniert und der Kontakt zu Ihnen war immer schnell und unkompliziert.

Unsere 6 Tage lange Safari war unfassbar schön! Wir haben alle Tiere außer Nashörner gesehen und unser Guide Mollel war einfach unschlagbar! Er war unglaublich nett und ist auf all unsere Wünsche eingegangen. Er hat uns alle tollen hotspots gezeigt und war immer dort, wo es etwas zu sehen gab. Wir haben an jeden einzelnen Tag in der Serengeti Leoparden gesehen und am zweiten Tag haben wir bei 26 Löwen aufgehört zu zählen :-D Meine Tochter wurde in der Serengeti 18 und die aufmerksame Belegschaft im Kati Kati Camp kam abends mit Kuchen und sie haben ihr ein tolles Stänchen gesungen. Die Herzlichkeit der Menschen hat uns wirklich umgehauen!

Sansibar war auch sehr schön. Michamvi Sunset Bay hat uns sehr gut gefallen. Leider war es etwas ab vom Schuss, die Kinder hätten gerne etwas mehr Action gehabt, aber mir hat es wirklich sehr gut gefallen.

Danke nochmal, dass Sie auch auf individuelle Wünsche unsererseits eingegangen sind. So konnten wir in dem tollen Stadthotel Zanzibar Coffee House einchecken. Leider ist direkt nebenan eine große Baustelle, bei der es morgens schon sehr hektisch und laut zuging. Aber die Dachterasse mit tollem Frühstück und sensationellem Kaffee hat das wieder wett gemacht. Übrigens kann man dort auch einfach nur zu Kaffee und Kuchen einkehren und sie haben eine kleine feine Essenskarte. Das sollte man sich nicht entgehen lassen, wenn man in Stonetown ist.

Alles in Allem war unsere Reise ganz großartig und wirklich fantastisch organisiert!
Vielen Dank an das gesamte Team von Karibu Safaris!

PS: das Foto ist unser absoluter Favorit :-)

Liebe Grüße,
Sonja B.

04.09.2022

Vielen Dank für die tolle und rundum perfekte Organisation

Liebe Frau Sears, 

herzlichen Dank für Ihre Nachricht! 

Wir sind wieder gut Zuhause angekommen und zehren von den vielen wundervollen Eindrücken dieser unvergesslichen Reise! 

Vielen Dank für die tolle und rundum perfekte Organisation. Von der Abholung in Kilimandscharo Airport bis zum Abflug aus Sansibar hat alles absolut reibungslos und ohne jegliche Probleme geklappt. 

Die Safaris mit Predator Safari und unserem Fahrer John waren außergewöhnlich und die Unterkünfte (u.a. Kati Kati Camp) einfach nur toll. 

Etwas beklemmend waren die Kirurumu Unterkünfte, woran das genau lag können wir aber gar nicht so genau beschreiben. 

Unsere Highlights waren eine Elefantenherde mit rund 100 Tieren im Lake Manyara Park und ein kleines Löwenrudel mit Männchen, Weibchen und 3 Jungtieren. 

Unser Hotel auf Sansibar, das Tikitam Palms hatten Sie bisher, glaube ich, noch nicht im Standardangebot. Dieses können wir Ihnen nur wärmstens empfehlen, die Anlage ist traumhaft und das Personal, inklusive dem Manager unglaublich freundlich. 

Nochmals herzlichen Dank für dieses tolle Erlebnis! 

Ihnen wünschen wir für Ihren "nächsten Karriereschritt" alles Gute! 

Viele Grüße

Elena W. & Stefan K. 

04.09.2022

Safari Tanzania

Liebes Karibu-Team,

Vielen Dank für die Planung unserer unvergesslichen Reise nach Tanzania. Unsere 8-Tage-Safari Lake Manyara- Serengeti- NgoroNgoro-Tarangire war eine Idealroute. Ganz nach Wunsch waren wir in kleineren Lodges untergebracht und sind nur ausgezeichnetem Service und Gastfreundschaft begegnet. Besonders hervorzuheben ist das Nyikani Camp mit herrlicher Aussicht, und wunderbarem Essen allerdings ein bisschen abseitiger gelegen. 

Das beste an unserer Safari war allerdings unser Guide Mollel. Immenses Wissen über Tier- und Pflanzenwelt, ehrgeiziger Driver, wenn es darum geht, die Tiere aus nächster Perspektive zu zeigen und ausgezeichnetes Englisch- und auch Deutsch! Besser hätten wir es nicht treffen können. Man merkt einfach , dass er als Massai selbst in der Natur aufgewachsen ist: Er wusste immer, wann es sich zu warten lohnte, um am Ende spektakuläre Szenen zu erleben: Wir haben Löwen bei der Jagd beobachtet,  auch 3 Geparden, und sogar 4 Nashörner!! Aber am allerbesten war, dass er so ein angenehmer, feinfühliger Mensch ist, der die Tage genau auf unsere Bedürfnisse als Familie mit 3 Kindern im Schul- und Teenageralter abstimmte, sodass immer für Spaß und gute Laune gesorgt war, auch auf den anstrengenderen Passagen. Zudem haben wir viel über Kultur und Geschichte erfahren. Am Ende hatten wir durch ihn irgendwie das Gefühl, eine richtige Verbindung gefunden zu haben zu diesem wunderschönen Land...

Wir haben auch noch schöne erholsame Tage auf Zanzibar erlebt, dort im Mwezi Boutique Resort: Essen und Service exzellent, auch die Bungalows und der Pool sehr geschmackvoll. Einzige Einschränkung war, dass der Familienbungalow für uns nicht geeignet war, weil die zusätzlichen Betten Kindergröße haben und unsere beiden Teenager aber große Betten brauchen..

Die erste Nacht haben wir im Seyyida in Stone Town verbracht,  was wir nicht so gut in Erinnerung haben: Wir haben insgesamt 6 Ratten im Hotel angetroffen, unter anderem eine vom Frühstücksraum in die Küche flitzen sehen....

Insgesamt haben sämtliche Transfers problemlos funktioniert und unsere Reise wird uns immer in bester Erinnerung bleiben. 

Herzliche Grüße 

Elke K. mit Familie 

27.08.2022

Safari und Sansibar

Liebe Frau Sears, liebes Karibu-Team,

nach 2 Jahren Corona-Wartezeit konnten wir endlich unsere lang ersehnte Traumreise durchführen. Wir verbrachten den von Karibu versprochenen Traumurlaub!

Dank Ihrer detaillierten Planung und Beratung halfen Sie uns Tansania-Neulingen, die durchaus vorhandenen Sorgen und Bedenken abzubauen. Somit steigerte sich unsere Vorfreude von Woche zu Woche. Unsere Erwartungen bezüglich der gesamten Organisation wurden erfüllt bzw. sogar noch übertroffen: sämtliche Transfers, die drei Safaris mit unserem Guide George, die von Ihnen vorgeschlagenen Lodges (Rivertree, Maramboi Tented Camp und Kitela Lodge), sowie das Hotel Sandies Baobab auf Sansibar- PERFEKT!

Wir alle genossen diesen Traumurlaub und kehrten mit unzähligen tollen Eindrücken, Erfahrungen und vielen Bildern und Erinnerungen zurück.

Besonders nachhaltig wirken auch die einfachen Lebensbedingungen der Bevölkerung und deren Offenheit und Lebensfreude sowie die fantastische Landschaft und die faszinierende Tierwelt. 

Wir bedanken uns auf diesem Weg recht herzlich bei Ihnen und Ihrem Team. Sie hatten für alle Fragen ein offenes Ohr, hilfreiche Tipps und schnelle Rückmeldungen. Wir können diese Traumreise nur weiterempfehlen und wünschen allen so viel Begeisterung wie wir sie haben und hatten. 

Viele liebe Grüße Lothar, Ulrike, Elena und Johanna

16.08.2022

Sie hatten wirklich Recht, uns den Süden Tansanias zu empfehlen

Liebe Frau Schmiedl,

heute komme ich endlich dazu, Ihnen zu schreiben.

Mein Mann und ich möchten uns herzlich für die perfekte Organisation dieser traumhaften Reise bei Ihnen bedanken. Es hat wirklich alles wunderbar funktioniert - die Unterkünfte, die Transfers!

Sie hatten wirklich Recht, uns den Süden Tansanias zu empfehlen, die beiden von Ihnen vorgeschlagenen Nationalparks Ruaha und Nyerere/Selous sind landschaftlich toll und abwechslungsreich.

Besonders gefallen hat uns der Aufenthalt im Kwihala Camp in Ruaha. Von der ersten bis zur letzten Minute durften wir perfektes Service genießen. Das Team um King David ist aufmerksam, äußerst zuvorkommend und unfassbar herzlich. So bekamen wir, als bekannt wurde, dass wir Hochzeitstag hatten (kein runder, einfach "Hochzeitstag") unser Abendessen in einer Art Separee inklusive Ständchen und extra für uns gebackenem Kuchen. A pro pos Essen: Es war wirklich ein Traum, was der Küchenchef mit seinem Team gezaubert hat. Alles in allem ist ein Aufenthalt in Kwihala geprägt von der Liebenswürdigkeit aller hier Tätigen, die mit Begeisterung und Freude am Werk sind.

Hervorheben möchten wir noch explizit Justin Kalinga, unseren Guide: Wir waren ja nun wirklich schon sehr oft in den verschiedensten Teilen Afrikas unterwegs, durften von vielen verschiedenen, guten Guides einiges lernen, aber Justin ist wirklich der beste, den wir je hatten. Mit viel Liebe und Herz führte er uns durch Ruaha und wusste so viel Interessantes über Fauna und Flora zu erzählen, das wir noch nicht erfahren hatten. 
In Ruaha hatten wir außerdem das Glück, wirklich täglich Löwenrudel zu begegnen, sogar auf unserer Nachtsafari waren wir mit einem Rudel gut eineinhalb Stunden unterwegs!

Nyerere/Selous hat uns vor allem wegen seiner abwechslungsreichen Landschaft gefallen. Das Camp hier war ganz anders als in Kwihala, die Nähe zum See und die damit verbundenen Tierbewegungen direkt im Camp sind wirklich besondere Erlebnisse. Regelmäßig hatten wir Besuch von Elefanten, auch tagsüber, einmal kam ein besonders neugieriges Tier bis auf etwa zwei Meter heran, um zu sehen, was wir Touristen so machen (frühstücken...). In Lake Manze waren die Auswirkungen von Corona noch recht präsent, Shawn, der Campamanager, hatte nur etwa die Hälfte des normalerweise beschäftigten Personals zur Verfügung und musste einige Rochaden vornehmen. Leider waren wir davon auch betroffen, denn wir hatten hier täglich einen neuen Guide, was schade war, aber verständlich.
In diesem Park hatten wir auch interessante Tierbeobachtungen, allerdings nicht so häufig wie in Ruaha, dafür hat uns die Landschaft - wie gesagt - sehr gut gefallen.

Auf Sansibar haben Sie für uns auch ein sehr feines Hotel ausgesucht, wir haben uns unfassbar wohl gefühlt und die Tage am Strand als perfekten Ausklang der Reise empfunden. 

Lange Rede, kurzer Sinn: Sie haben uns eine wundervolle Auszeit vom Alltag hier in Graz beschert, wir hätten es uns nicht besser wünschen können.

VIELEN LIEBEN DANK!!!

Herzliche Grüße aus Graz,
Bettina Pflug & Ronny Reiter

 

13.08.2022

Vielen Dank für die tolle Planung und die Möglichkeit, die Reise 2 Jahre später antreten zu dürfen

Liebe Frau Schmiedl und gesamtes Karibu-Team,

seid vorgestern sind wir nun wieder zurück von dieser phantastischen Reise. Vorab vielen Dank für die tolle Planung und die Möglichkeit, die Reise 2 Jahre später antreten zu dürfen, da uns Corona 2020 einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte.

Endlich ging es nun los vom 02.08.-11.08. Die ersten Tage haben wir mit einer Safari in 3 unterschiedlichen Lodges verbracht.

Die Unterkünfte gefielen uns so gut, so dass es schade war, dort so wenig Zeit zu verbringen. Wir hatten einen super Guide (Dennis), der sich um alles klasse gekümmert hat, uns viel von seinem Land zu erzählen hatte und so viel Geduld aufgebracht hatte, uns so viele Tiere wie möglich zu zeigen.

Die "Big 5" haben wir auch tatsächlich gesehen. Wenn auch nur ein Nashorn aus weiter Entfernung,  aber immerhin ;-).

Nach der erlebnisreichen Safari gab es dann 5 wunderschöne Tage auf Sansibar im Hotel "Next Paradies". Unglaublich schön angelegt, tolle Hotelleitung und ein superliebes, bemühtes Personal. Wir hatten das Glück, noch ein Upgrade unseres Strandbungalows zu bekommen und landeten in der Honeymoon-Suite. Unsere 19-jährige Tochter war allerdings auch dabei ;-).

Schöner hätte für uns der Aufenthalt auf Sansibar nicht sein können. Das Essen war auch sehr gut und wurde am Tisch serviert.

Die Tage gingen so schnell vorbei, aber für uns steht schon fest, dass wir irgendwann wieder nach Afrika möchten und dann zu den Berggorillas und natürlich gern wieder mit Karibu-Safaries.

Liebe Grüße und vielen Dank für alles,
Claudia, Thomas & Jolien

31.07.2022

Wunderschöne Flitterwochen in Tansania und auf den Seychellen

Liebe Frau Schmiedl, liebes Karibu-Team,

noch anfangs des Jahres hätten wir nicht gedacht, dass wir unsere Hochzeit und unsere Flitterwochen ohne Einschränkungen feiern dürfen. Nach einer wunderschönen Hochzeit ging es dann aber doch los in unsere so lange ersehnten Flitterwochen. Wir hatten uns für Tansania entschieden, wir waren beide davor noch nie in Afrika, wollten aber schon immer eine Safari unternehmen. Die Seychellen waren immer ein Traum von uns. Allerdings kam mit dieser Reisekombination schon die erste Herausforderung auf uns zu. Viele Veranstalter angefragt, haben uns ebenso viele von dieser Kombination abgeraten, aufgrund der etwas aufwändigeren Reiseverbindung von Tansania auf die Seychellen. Zum Glück haben wir dann Karibu-Safaris entdeckt. Frau Schmiedl hat sich unseren Wünschen ernsthaft angenommen und hat uns mit vielen Tipps und Ratschlägen eine wunderschöne Reise zusammengestellt. Zu jeder Zeit waren wir bestens informiert und auf dem Laufenden gehalten.

Nach einem reibungslosen Flug von Frankfurt über Addis Ababa nach Kilimanjaro Airport, kamen wir in Arusha an, von dort holte uns unser Guide Joseph ab. Joseph ist ein unglaublich sympathischer Guide, der uns sehr viel Wissen über das Land, die Natur und die Tiere vermittelt hat und immer darauf geachtet hat, dass wir auch so viele Tiere wie möglich sehen. Und das ist ihm auch gelungen! Von Arusha und einem sehr angenehmen Aufenthalt im Rivertrees Inn, holte er uns am nächsten Tag ab und fuhr uns in den Lake Manyara Nationalpark. Hier sahen wir die ersten Elefanten, Löwen und viele Affen, Warzenschweine und Gazellen. Nach einer Übernachtung in der Lake Manyara Serena Lodge (mit einem spektakulären Ausblick) fuhren wir weiter in die Serengeti. Diese hat uns von allem am meisten beeindruckt. Unendliche Weiten, eine friedvolle Stille, sehr viele Tiere. Hier sahen wir auch Geparden und Leoparden. Zwei Übernachtungen im Kati Kati Camp waren ebenfalls ein tolles Erlebnis. Nachts haben wir unweit die Löwen und Hyänen gehört. Nach der Serengeti fuhren wir noch durch den Ngorongoro Krater und anschließend durch den Tarangire Nationalpark. All diese Parks waren jeweils auf ihre Art faszinierend und wir möchten diese Erlebnisse nicht mehr missen. Auch die Unterkünfte Ngorongoro Farm House und Maramboi Tented Camp waren tolle Unterkünfte. All diese Unterkünfte waren perfekt ausgesucht, wir hätten gerne in jedem einzelnen am liebsten verlängert. Die Zimmer / Zelte waren alle hervorragend, die Leute sehr, sehr nett, das Essen fantastisch und wir könnten nicht sagen, welches uns am besten gefallen hat. Alle sehr authentisch und zu empfehlen. Jeder Tag war bestens organisiert. Nach einem letzten Zwischenstopp im Rivertrees Inn ging es dann über Nairobi nach Mahé um von dort mit einer kleinen Propellermaschine nach Praslin zu fliegen. Der 20-minütige Flug ist empfehlenswert, es war ein ganz anderes Flugerlebnis!

Auf Praslin hatten wir uns nach einer Woche voller authentischen und beeindruckenden Erlebnissen in der Wildnis das Hotel Constance Lemuria gegönnt, was keine Wünsche offen ließ. Wir hatten auch einen Ausflug zu den freilebenden Schildkröten gebucht, uns die Mangrovenwälder angesehen und sind geschnorchelt. Wir haben einfach die Seele baumeln lassen und gemerkt, dass wir in diesem Urlaub unser Herz an Afrika verloren haben. Wir möchten das gerne wieder machen und dann unbedingt mit Karibu Safaris.

Liebe Frau Schmiedl, liebes Karibu-Team, vielen herzlichen Dank für diese tolle Organisation und Planung einer solch perfekten Reise! Wir hätten uns keine schöneren Flitterwochen vorstellen können!

 

Herzliche Grüße

Iris und Ingo

27.07.2022

Ein ganz besonderer Urlaub, organisiert von einem ganz besonderen Reiseveranstalter

Liebe Frau Schmiedl, liebes Karibu Team

Nachdem wir unsere Reise nach Tansania und Sansibar zweimal verschieben mussten (Corona), haben wir uns sehr auf unseren Trip in den ersten zwei Juli Wochen 2022 in das wunderschöne Land gefreut. Die Reise war einmalig und faszinierend. Sie haben alles perfekt organisiert, uns mit optimalem Timing auf dem Laufenden gehalten und stets sehr freundlich, sympathisch und gewinnend kommuniziert. Wir möchten und dafür bei Ihnen und ihren Kolleginnen und Kollegen herzlich bedanken, also wirklich top und wir können Sie mit bestem Gewissen weiterempfehlen !

Nach einem angenehmen Flug über die Nacht hat uns unser toller Guide Frank frühmorgens pünktlich und sehr sympathisch am Kilimanjaro Airport abgeholt und uns nach Arusha ins Rivertrees Country Inn gefahren, wo wir sehr herzlich empfangen wurden. Die Reservation einer zusätzlichen Nacht hat sich absolut gelohnt, so konnten wir direkt in unsere Zimmer und ein paar Stunden schlafen. Zuerst mussten wir aber die herumtollenden und spielenden Affen noch beobachten, amüsant. Das Rivertrees hat uns sehr gut gefallen und ist ideal für den Safari-Start. Mit der Fahrt am nächsten Morgen zum Lake Manyara starteten wir gespannt unsere Safari. Frank konnte uns viel Interessantes über Land, Leute und Tiere erzählen. Stets hat er uns umsorgt und mit Freude und Faszination mit uns eine Woche verbracht. Es hat mit ihm grossen Spass gemacht und wir haben einen liebenswürdigen und immer gut gelaunten Menschen kennen gelernt. Asante sana Frank !

Die Lake Manyara Kirurumu Lodge an einzigartiger Lage, wunderbarem Weitblick, einer toll gelegenen Bar (Panoramablick), einem mehrsprachen Bar-Keeper mit Entertainer-Qualitäten hat uns sehr zugesagt. Die Zimmer, generell die ganze Anlage ist sehr gepflegt und bietet beste Gastronomie.

Die Serengeti mit ihrer fast unendlichen Weite ist schlichtweg faszinierend. Die vielfältige Tierwelt in Ruhe und teils Stille anzuschauen hat begeistert. Auf einem verlassenen Weg haben wir zu unserer grossen Überraschung sieben liegende Löwinnen und Löwen beobachten können – absolute Stille, majestätisch und mystisch. In der Serengeti logierten wir im bestens eingerichteten Kati Kati Camp in Zelten. Eine sehr empfehlenswertes Camp in der weiten Landschaft mit tollem Service und sehr feinem Essen. Vorab ein Lagerfeuer mit Apéro, Popcorn und toller Atmosphäre. Wir waren begeistert ! Natürlich ist die Bush-Shower herauszuheben, ein weiteres Highlight.

Eine weitere tolle Landschaft, wiederum anders als die vorherigen Parks, ist der Ngorongoro Krater. Auch hier haben wir wie zuvor viele eindrückliche Tierbeobachtungen machen dürfen. Hier haben wir das Ngorongoro Farm House ausgewählt. Eine tolle Anlage mit schöner Kaffeeplantage und üppigem Garten. Die kolonialistischen Zimmer befinden sich in Cottages, sehr gross und komfortabel. Die grosszügige Terrasse beim Restaurant lädt ein ! Auch wurde draussen frisch und nach eigenen Wünschen das Essen zubereitet. Wie auch im Kati Kati Camp konnten wir hier die feinen Sachen ins Lunchpaket selber auswählen.

Zu guter Letzt stand der Tarangire National Park mit traumhafter Landschaft, prächtigen Baobabs und natürlich auch toller Tierwelt auf dem Programm, sehr sehenswert. In bester Erinnerung hier; beim Lunch im Auto haben wir trinkenden Elefanten und spielenden Kleinen zugeschaut, great ! Das Maramboi Tented Camp war wiederum ein Highlight. Die «Zelt-Zimmer», top eingerichtet, mit eigener Terrasse und Ausblick auf den Lake Manyara wie auch Gnu’s, Zebras und Pumbaas haben restlos überzeugt. Den Tag am Pool mit feinstem Apéro und einem kühlen Getränke ausklingen zu lassen, war herrlich. Im Restaurant auf der Terrasse in toller Atmosphäre haben wir sehr fein gegessen. Auch hier wie in allen Camps steht immer und sofort eine Begleitung für den Heimweg zur Verfügung.

Nach diesen sehr eindrücklichen und präsenzreichen Tagen mit Faszination und ohne Langeweile, freuen wir uns auf eine Woche Sansibar. Hier haben wir uns im Baladin Zanzibar Beach Hotel niedergelassen und von da aus einige Aktivitäten und Ausflüge unternommen wie Schwimmen mit Delfinen, Schnorcheln, Besuch von Stone Town. Hierzu beste Beratung und Tipps von Nicole. Die ehemalige Lehrerin und SRF-Moderatorin führt das Baladin zusammen mit ihrem Mann Rachid, ehemaliger Polizeiinspektor. Die Bernerin und der Marokkaner haben wir als sehr sympathische und tolle Gastgeber kennenlernen dürfen. Es gab da im 2020 eine Sendung im Schweizer Fernsehen mit den Namen «Hin und Weg». Die haben wir gesehen, uns erinnert und gebucht – Volltreffer !

Ein ganz besonderer Urlaub, organisiert von einem ganz besonderen Reiseveranstalter. Asante sana !

Herzliche Grüsse
Kurt Claudia Yves Anja

15.07.2022

Es war eine sehr beeindruckende Reise

Sehr geehrte Frau Schmiedl, liebe Mitarbeiter von Karibu-Safaris,

wir waren vom 03.06. – 18.06.2022 zunächst in Tansania auf Safari und anschließend für einige Tage auf Sansibar. Es war eine sehr beeindruckende Reise. Wir wollen uns bei Ihnen und dem ganzen Karibu-Safari Team herzlich bedanken. Die Organisation war perfekt. Wir hatten sehr angenehme Flüge mit Ethiopian Airlines. Diese Fluggesellschaft können wir sehr empfehlen.

Nach kurzem Zwischenstopp in Addis Ababa kamen wir in Kilimanjaro an. Dort nahm uns unser Guide mit Namen Chaba in Empfang. Wir verbrachten den Rest des Tages in einer wunderbaren Unterkunft, dem Rivertrees Country Inn. Dort hat es uns sehr gut gefallen – vor allem das überragende Zimmer, das sehr freundliche und zuvorkommende Personal wie auch das leckere Essen.

Am nächsten Morgen holte uns unser Guide wieder am Hotel ab und wir brachen auf in Richtung Tarangire Nationalpark. Dort sahen wir die ersten Tiere wie Elefanten, Gnus, Zebras, Büffel, Gazellen und viele mehr. All das beeindruckte uns sehr. Die Nacht verbrachten wir am Lake Burunge im Lake Burunge Tented Camp. Auch dort waren wir wieder hervorragend untergebracht.

Nach einem weiteren Tag im Tarangire Nationalpark mit zahlreichen beeindruckenden Erlebnissen erreichten wir am späten Nachmittag das Ngorongoro Farm House. Auch dort gefiel es uns sehr gut. Die einzelnen Unterkünfte befinden sich dort auf einem riesigen Gelände – einer Café-Plantage. Weiterhin werden dort auch Bananen, Avocado,  Zitronen und vieles mehr angebaut. Eine wundervolle Anlage mit sehr schönen Zimmern und hervorragendem Essen.

Weiter ging es dann in den Serengeti Nationalpark. Hier bekamen wir, wie auch schon die Tage zuvor, eine beeindruckende Tierwelt zu sehen. Wir waren alle tief beeindruckt. Wir verbrachten 2 Nächte im Kati Kati Camp mitten in der Serengeti. Nachts schlichen die Hyänen um unser Zelt. Auch diese Unterkunft können wir nur empfehlen. Am folgenden Tag fuhr uns unser hervorragender Guide Chaba durch den Ngorongoro Krater. Auch hier zeigte sich uns eine beeindruckende Landschaft mit einer außergewöhnlichen Tierwelt, die bei uns allen bleibende Eindrücke hinterlassen hat. Nach einer weiteren Nacht im Ngorongoro Farm House, verbrachten wir dann 2 Nächte in der African Amini Maasai Lodge und durften dabei das Leben der Einheimischen hautnah erleben – sehr beeindruckend.

Von Kilimanjaro aus flogen wir am nächsten Morgen nach Sansibar und verbrachten dort in einem erstklassigen Hotel, dem Pongwe Beach Hotel, traumhafte Tage am Indischen Ozean mit Schnorcheln, Fischen und Schwimmen. Die Hauptstadt Stone Town sowie eine Gewürztour hinterließen viele wundervolle und bleibende Erinnerungen. Über Addis Ababa ging es dann wieder zurück nach Frankfurt. Auch der Rückflug, wiederum mit Ethiopian Airlines, war ausgesprochen angenehm.

Wir hatten eine wunderschöne Reise mit vielen Erlebnissen in einem wunderbaren Land. Tief beeindruckt von Land, Leute, Tierwelt und vielen persönlichen Erfahrungen kehrten wir wieder in die Heimat zurück.

Wir bedanken uns herzlich bei den Organisatoren von Karibu-Safaris für die Zusammenstellung unserer Reiseabschnitte, für die tadellose Organisation und die hervorragende Auswahl der Unterkünfte.

Wir bedanken uns herzlich bei unserem Guide Chaba, der sich als einmaliger Fahrer, Führer und Berater auf unserer gesamten Reise erwies und sicherlich viel Anteil am Gelingen der Reise hatte.

Wir können Karibu-Safaris und Frau Schmiedl als unsere persönliche Reiseberaterin nur empfehlen und freuen uns schon heute auf unsere nächste Tour nach Afrika.

Familie S. mit Antonia, Jan, Julia und Volker

11.07.2022

Unvergessliche Erlebnisse

Liebe Frau Schmiedl, liebes Karibu-Team,

zunächst einmal herzlichen Dank, dass Sie bei der Planung unserer Reise nach Tansania (20.06. - 06.07.2022) so genau auf unsere Wünsche eingegangen sind. Die nicht eingezäunten Camps (Olakira Migration-Camp und Sayari-Camp in der nördlichen Serengeti, Jabali-Ridge-Camp im Ruaha-Nationalpark und das Roho Ya Selous-Camp im Nyerere-Nationalpark) ermöglichten uns einmalige Erlebnisse sehr nahe an der freien Natur. Das tansanische Safariunternehmen Asilia, das die Camps betreibt, erwies sich als äußerst zuverlässig und sämtliche Mitarbeiter waren von ausgesprochener Herzlichkeit und Liebenswürdigkeit. Wir merkten sofort, dass Asilia daran gelegen war, uns den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Sehr erfreulich war auch, dass Asilia einen Teil der Einnahmen in regionale Projekte investiert, die der umgebenden Bevölkerung zugute kommen, z.B. Jobangebote, Naturerziehung für Kinder, Unterstützung von Schulen und vieles mehr. Die bestens ausgebildeten und umfassend kenntnisreichen Guides ermöglichten uns vielfältigste Tiersichtungen, auch Leoparden mit Beute, Löwen am Riss und Wildhunde am Wegesrand (siehe Fotos im Anhang). Unvergessliche Erlebnisse, die auch uns als erfahrene Safaritouristen immer wieder neue Eindrücke bescherten. Vielen Dank nochmals - es war großartig!

Viele Grüße:
Gabriele und Richard 

29.06.2022

An diese tolle Reise werden wir uns sicher immer wieder erinnern

 Liebes Karibu - Team,

Wir möchten uns ganz herzlich für die tolle und kompetente Organisation unserer Familienreise nach Tansania bedanken. Es hat alles wunderbar geklappt und wir blicken auf faszinierende und interessante Eindrücke in Tansania zurück. Unser Fahrer Barik war ein sehr versierter und sicherer Fahrer und begleitete uns die gesamte Zeit auf unserer Reise. Der Landcruiser war in tadellosem guten Zustand.

Die ausgewählten Unterkünfte waren sehr schön ( Rivertrees Country Inn: rustikal in einem üppigen Garten gelegen, Serena Lake Manyara Hotel: tolle Aussichten auf den Lake Manyara, Neptune Ngorongoro Luxury Lodge: direkt am Eingang zum Ngorongoro Crater NP gelegen, gepflegte Gartenanlage, riesige Zimmer mit toller Terrasse, allerdings der Wellnessbereich unterirdisch schlecht, Maramboi Tented Camp: Tiere laufen durch die Anlage, toller Pool mit Aussicht auf den Lake Manyara, Essen nicht ganz so gut).

Am Besten gefallen hat uns das Lahia Tented Lodge im Western Korridor in der Serengeti. Der Rundumblick vom Hügel in die Weiten der Serengeti waren beeindruckend und die gut ausgestatteten Zelte mit Außendusche trugen zum Wohlfühlen bei. Man sollte aber wissen, dass die Autofahrt nochmal 1:40 Stunden vom  Seronera Airstrip  zum Camp dauert. Toll war, dass wir fast immer Zimmer/ Zelte mit Verbindungstür hatten und wir so als Familie zusammensein konnten.

Außer den vielen Tieren, wir haben die Big Five erspähen können und die große Migration von tausenden von Gnus und Zebras erlebt, hat uns aber auch die abwechslungsreiche Landschaft und die Lebenssweise der Menschen fasziniert. Die Temperaturen waren erstaunlich kühl ( um die 20  Grad) und der Himmel oft bedeckt und es nieselt auch ab und zu.

An diese tolle Reise werden wir uns sicher immer wieder erinnern und empfehlen Karibu- Safaris gerne weiter.

Die nächste Reise nach Afrika würden wir auf jeden Fall wieder mit Karibu- Safaris planen.

Mit herzlichen Grüßen an das gesamte Team

Familie K.

28.06.2022

Tansania ist wirklich ein wunderschönes und abwechslungsreiches Land

Liebe Frau Schmiedl,
liebes Karibu-Team,

zuallererst möchten wir uns herzlich dafür bedanken, dass Sie sich so gut und schnell um die sehr kurzfristige Zeitplanänderung aufgrund des geänderten Fluges gekümmert haben. Unser Guide Mollel war trotzdem bereits pünktlich am Flughafen und wir konnten unsere wunderschöne 7-tägige Safari in Tansania schon 1,5 Stunden früher starten, was natürlich ideal war. Wir hatten uns bereits auf eine längere Wartezeit am Arusha Airport eingestellt.

Tansania ist wirklich ein wunderschönes und abwechslungsreiches Land und wir haben die Reise sehr genossen. Mollel war ein erstklassiger Guide, der die Reise sehr bereichert hat. Nicht nur, dass er alle Tiere zielsicher gefunden und auch schon weit entfernt oder im tiefsten Gras gesehen hat und sehr sicher und gut gefahren ist. Darüber hinaus war auch sein Deutsch äußerst gut, was es insbesondere unserem Sohn doch erleichtert hat. Aber was ganz besonders hervorzuheben ist, ist seine überaus freundliche und dennoch natürliche sowie unaufdringliche Art.

Wir haben tolle Tage zusammen verbracht, viel gelacht, gesungen und auch sehr interessante Gespräche geführt. Er konnte uns viel Spannendes über das Land, die Tiere und die verschiedenen Kulturen erzählen. Besser hätte es nicht sein können!

Aber auch die gute Vorbereitung der Safari und die Auswahl der Unterkünfte hat zu dem schönen Reiseerlebnis beigetragen. Viele Dank hierfür, Frau Schmiedl. Ihre Beratung und Wiedergabe der Erfahrungen zu den Lodges können wir nur bestätigen. Die Bougainvillea Safari Lodge war für die Nacht der Durchreise, nahe am Ngorongorokrater vollkommen ausreichend. Hübsche, großzügige und saubere Bungalows in netter Gartenanlage mit Pool (allerdings ziemlich kalt, aber zumindest unser Sohn ist trotzdem abends noch geschwommen). Etwas ganz Besonderes war dann tatsächlich die Kati Kati Lodge. Die Lage mitten in der Serengeti ist natürlich ideal und die Zelte waren groß und sauber. Aber ganz besonders aufgefallen ist uns hier die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des kompletten Teams. Auch das Essen war trotz der abgeschiedenen Lage hervorragend und das Beste unserer Reise. Ein weiteres Highlight unserer Safari war dann noch die Maramboi Tented Lodge. Die idyllische Lage der wunderschönen Anlage inmitten der Tierwelt am Lake Manyara war phantastisch. Nur das Essen war leider vergleichsweise nicht so gut, aber das war für uns dann doch eher nebensächlich.

Leider gingen die Tage viel zu schnell vorbei, auch wenn wir in dieser Zeit so unglaublich viel gesehen haben. Alle Big 5 konnten wir bereits am ersten Tag "abhaken" und aus allernächster Nähe beobachten. Dank Mollel gab es trotzdem jeden weiteren Tag ein neues Highlight mit unzähligen Löwen, Leoparden, Geparden, Giraffen, Nilpferden, Hyänen, Elefantenherden, Schlangen usw.

Gerne empfehlen wir Karibu Safaris weiter und kommen bestimmt selbst nochmal wieder!

Asante sana!

Beste Grüße
Conny, Michael und Julian

04.06.2022

Abenteuer Ostafrika im Mai 2022, eine rundum perfekt gelungene Reise mit Helmke

Liebe Helmke, liebes Karibu-Team,

wir sind jetzt seit einer Woche von unserer Safari durch Kenia und Tansania zurück. Zwei wundervolle Wochen mit unvergesslichen Eindrücken und Erlebnissen liegen hinter uns.

Da wir bereits vor 13 Jahren die annähernd gleiche Tour (damals im November) mit Helmke unternommen hatten, waren wir sehr gespannt. Mußten wir damals noch abenteuerliche Situationen gemeinsam meistern, so verlief diesmal alles nach Plan.

Die Tour war sehr gut vorbereitet, die Unterkünfte den örtlichen Gegebenheiten perfekt angepasst, und die Tierwelt wirkte nach den Coronajahren ungewöhnlich entspannt. So konnten wir geniale Situationen mit Löwen, Leoparden und Geparden erleben und dürfen nun unsere Fotos und Videos genießen.

Aber auch die andere Tierwelt kam beileibe nicht zu kurz. Die Mengen an Gnus und Zebras, Antilopen und auch Elefanten waren beeindruckend.

Unsere Reisegruppe war sehr harmonisch, wir alle hatten das gleiche Ziel:
Ostafrika und seine Tierwelt bestaunen und genießen.

Das ist auch dank Helmke und dem Guide-Team rundum gelungen.
Wir werden das Karibu-Team gerne weiter empfehlen.

Vielen Dank.
Sulamith und Willi 

03.06.2022

Wir haben so viel unbeschreiblich Schönes gesehen und erlebt

Liebes Team von Karibu-Safaris, Liebe Helmke,

vorab möchten wir ein GROßES Dankeschön an das gesamte Team sagen. Das Abenteuer „Afrika Kenia und Tansania“ liegt nun einige Tage hinter uns. Wir haben so viel unbeschreiblich Schönes gesehen und erlebt, was man nicht in Worte fassen kann. Die Bilder und das Erlebte geistern immer noch in unseren Köpfen herum.

Wir waren eine 13. Köpfige Reisegruppe mit verschiedenen Vorstellungen von der Reise.
Liebe Helmke, Du hast es verstanden, uns unter einen Hut zu bringen. Du hast uns alle unsere Wünsche erfüllt und hast Unmögliches möglich gemacht. Die Unterkünfte waren alle sehr schön und komfortabel eingerichtet. Jedes einzelne Camp war eine positive Überraschung. Wir hatten 9. Camps. Ehrlich, hierzu können wir nichts Negatives berichten.

Wir haben unseren Tag abends am Lagerfeuer, am Kamin oder einfach nur mit einem Gin Tonic ausklingen lassen.  Dank unserer Guides, sowohl in Kenia als auch in Tansania, haben wir unglaublich viele Tiere gesehen. Jeder Tag war ein Highlight. Leopard, Gepard, Nashorn, Giraffe, Flusspferde, Löwen die am Jeep vorbeigehen, wo man nur die Hand hinhalten muss, um den Löwen zu berühren. Elefantenherden mit vielen neugeborenen.

In der Serengeti, hat trotz ergiebigem Regen, die Migration der Tiere begonnen. unbeschreiblich schön!

Dankeschön an unsere Fahrer
John, Ronald, William – Kenia
Frank, Molell, Thomas – Tansania

Wir kommen sicher wieder!!!

Gisela und Michael

01.06.2022

Ich bin völlig beeindruckt von dieser Reise zurück gekehrt

Liebes Karibu Team,

Im Mai 2022 war ich mit Helmke Sears in Ostafrika Kenia/Tanzania unterwegs und bin völlig beeindruckt von dieser Reise zurück gekehrt. Es war, angefangen bei der Auswahl der Unterkünfte , über die Organisation der Safarifahrten vor Ort bis hin zu unkomplizierten Problemlösungen eine rund rum gelungene , unvergessliche Reise mit Eindrücken die man nie wieder vergisst. Unsere Guides in Afrika haben mit einer unglaublichen Freude dafür gesorgt das wir jede Menge Tiere ( alle big five ) und vieles mehr erleben durften. Wir waren ständig umsorgt und jeder im Team hat dafür gesorgt das meine kleine Welt ein Stückchen heller strahlte. Vielen Dank dafür.

Ich habe vorher schon zwei Afrika Reisen unternommen , die aber mit dieser absolut nicht mithalten können.

Ich möchte mich nochmal an dieser Stelle bei allen im Team für dieses tolle Erlebnis bedanken und werde meine nächste Tour mit Sicherheit wieder bei euch buchen.   

 

Mit freundlichen Grüßen 

Ihre 

Carola P

03.04.2022

Die Natur mit ihrer Tierwelt in der Serengeti ist einzigartig!

Liebe Helmke,

wir sind gestern von unserer 13 tägigen Safari in Tansania zurückgekommen und sind immer noch völlig überwältigt von den Eindrücken; vielen Dank Dir, liebe Helmke, für die perfekte Organisation;

die Auswahl der 4 verschiedenen Camps - Neptune Ngorongoro, Olakira Migration Camp, Sayari Camp und Kubu Kubu Camp - war ausgesprochen gelungen; das Erlebnis von Afrika pur war intensiv zu erfahren; die Empathie und Freundlichkeit sowie das hohe Engagement der Staff war in allen Camps außerordentlich; wir haben Freunde fürs Leben gefunden!

Die Natur mit ihrer Tierwelt in der Serengeti ist einzigartig! Mit unserem Guide Abuu hatten wir besonderes Glück; es ist ihm gelungen - was wir in zahlreichen Safaris noch nie erlebt haben - uns an 2 erfolgreiche Gepard Jagden hinzuführen; er strahlte eine immense Begeisterung aus, uns sein Land und die Serengeti zu präsentieren; es machte großen Spaß mit ihm, seine stets gute Laune zu teilen.

Die nächste Reise auf jeden Fall wieder mit Karibu!

Grüße 

Albrecht, Peter, Christa und Karl

31.03.2022

Wir freuen uns schon auf die nächste Safari mit Karibu

Reisebericht Tansania - der Süden, 14. - 29.01.2022

Mitte Januar flogen wir mit Qatar nach Dar es Salaam, um nach einer Übernachtung im Serena Hotel am nächsten Tag mit einer kleinen Cessna von Coastal Airways in den Ruaha Nationalpark weiterzufliegen. Der Check In am Inlandsterminal verlief reibungslos, ebenso der Flug mit zwei Zwischenlandungen auf Buschpisten.

Am Airstrip wurden wir von unserem Guide John und Fahrer Shaban begrüßt. Wir erhielten jeder eine Alutrinkflasche, die jederzeit an einem großen Behälter im Jeep gefüllt werden konnte.

Die Fahrt ins Mdonya Old River Camp war schön, man sah die ersten Tiere und tolle Landschaft. Da schien auch noch die Sonne… Im Camp angekommen bezogen wir Zelt Nr. 0, ganz außen mit Blick auf den Busch und diverse Tiere → wunderschön!!! Zweckmäßig eingerichtet mit einem Doppelbett, zwei Regalen, einer verschließbaren Truhe und Ventilator. Das durch einen Reißverschluss vom Zelt getrennte Bad verfügte über fließend Warm- und Kaltwasser, Dusche und Spültoilette und war teilweise nach oben offen. Strom gab es keinen (außer in der Akkuladestation im Eingangsbereich des Camps). Licht spendeten zwei Petroleumlampen sowie eine Campingtaschenlampe. Das im voraus bestellte Moskitonetz war vorhanden und nagelneu! Vorm Zelt war eine überdachte Terrasse mit Tisch, Stuhl und Liegestuhl.

Das Zelt samt Bad war sehr sauber und wir haben uns sehr wohl gefühlt! Die „Horrorschreie“ in der ersten Nacht waren die Baumschliefer, die wir so auch noch nie gehört hatten ;-))) Bei Dunkelheit gab es einen Massai-Begleitservice zum Zelt.  Elefanten waren wohl tagsüber im Camp, wir waren aber immer ganztägig auf Pirschfahrt und sahen sie einmal direkt am Campeingang.

Das Essen wurde im Freien bzw. im Essenszelt serviert und war sehr gut. Während der Pirschfahrten wurden das Frühstück und Mittagessen im Busch serviert – einfach wunderschön!

Leider verschlechterte sich das Wetter kurz nach unserer Ankunft, es stürmte, Wolken zogen auf und es regnete immer wieder, z.T. heftig. Innerhalb von vier Tagen war der Busch grün und mit Blumen geschmückt! Leider sahen wir aufgrund des Wetters nur relativ wenig Tiere, obwohl John und Shaban ihr Bestes gaben.

Am zweiten Tag war es trockener und nach einem dreistündigen interessanten Bushwalk mit zwei Rangern entlang des Ruaha River sahen wir beim anschließenden Gamedrive noch einen Leopard auf einem Baum, 1 Löwenpärchen, 4 Löwen beim Fressen eines Elefantenbabys und 3 männliche Löwen. Es war der schönste Tag der Safari! Abends wurden dann mit Gesang – geburtstagsbedingt – noch zwei Torten (u.a. der „Special Elephant-Cake) überreicht. Wir hatten zusammen mit der Crew viel Spaß dabei! Überhaupt war das Personal einfach klasse! Alle waren sehr freundlich und kompetent – man fühlte sich wie in einer großen Familie – wir waren die einzigen Gäste. Das Camp kann man nur weiter empfehlen und wir werden auf jeden Fall wieder kommen, weil uns der Nationalpark auch landschaftlich sehr gut gefallen hat!

Vögel gab es in Hülle und Fülle, da Brutzeit war. Außerdem sahen wir Kudus, Impalas, Dikdiks, Giraffen, zwei Honigdachse, Schakale, Warane, Termiten fressende Adler, Papageien, Nilpferde, Elefanten, Skorpione, Krokodile und als Höhepunkt zwei Mal einen Rüsselspringer!

Vielen Dank an John und Shaban, beide wirklich herausragende Guides bzw. Fahrer! (Und wir haben schon viele Safaris erleben dürfen…)

Der Weiterflug zum Nyerere Nationalpark wurde aufgrund zu geringer Auslastung intern auf Auric Air umgebucht und klappte prima. Wir wurden am Airstrip abgeholt und fuhren auf einer großen Schotterpiste Richtung Lake Manze Camp. Alles war nass und grün, die LKWs lagen links und rechts im Graben, ein überfahrenes Krokodil mitten auf der Piste.

Der „Shortcut“ zum Camp endete nach 15 Minuten im Schlamm und es ging erst nach einer Stunde weiter. Im Camp angekommen begrüßte uns der Inhaber Malcolm. Das Camp liegt direkt am Lake Manze, der See war fast voll, drei Tage zuvor nach Aussage von Malcolm noch leer! Wir hatten gleich das erste Zelt – baugleich zum Schwestercamp in Ruaha – direkt unter den Palmen.

Das Essen wurde in einem großen überdachten Bereich serviert und war gut. Die Aluwasserflaschen konnten hier ebenfalls kostenlos mit Wasser aus einem großen Wasserspender aufgefüllt werden. Das Personal war sehr freundlich und kompetent.

Gleich in der ersten Nacht kam ein extrem schweres Gewitter und überschwemmte den Busch… mit dem Ergebnis, dass wir die „Insektenwelt“ Afrikas doch sehr intensiv kennenlernten! Auch hier hatten wir ein nagelneues Moskitonetz! Es waren insgesamt 5 Gäste im Camp.

Die Pirschfahrten konnten nur in einem sehr begrenzten Gebiet stattfinden, da die meisten Wege nicht mehr befahrbar waren. Eine Ganztagestour in höher gelegenes Gebiet zeigte, dass dort der Busch z.T. komplett unter Wasser stand, aber es waren eine Herde Zebras und Büffel zu sehen. Die Bootstour war schön mit vielen Vogelsichtungen, Krokodilen und Nilpferden aber leider ohne Sonne.

Da in Tansania die Regenzeit im November ausgefallen war, sahen die Tiere sehr ausgehungert aus – die Nilpferde in erbarmungswürdigem Zustand! Auch Elefanten und Gazellen waren bis auf die Rippen abgemagert. Wir sahen ganz in der Nähe des Camps einen Pavian fressenden Leopard, drei schlafende Löwen und zwei Hyänen. Auffällig war auch die große Anzahl an Giraffen, einmal 15 Stück auf einmal!

Die Vogelwelt war wiederum äußerst vielfältig. Unser Guide James kannte alle Vögel und Fahrer Kukumba konnte den Sperlingskauz rufen und sichtete ihn zwei Mal während der Fahrt! Beide gaben sich große Mühe, uns die Tiere zu zeigen, die sich auch hier wetterbedingt versteckt hielten. Leider gab es hier – wie auch zuvor in Ruaha – keine Wildhunde zu sehen, wegen derer wir hergekommen waren. Aber das ist eben Natur und kein Zoo…

Dafür sahen wir handtellergroße Vogelspinnen, Riesentausendfüßler, große Käfer, Nashornkäfer und viele Schmetterlinge.

Nach vier Tagen flogen wir über Dar nach Mafia Island. Die Butiama Beach Lodge ist eine nette kleine Lodge mit schönen, geräumigen Bungalows, z.T mit Meerblick. Das Essen war sehr gut, das Personal super freundlich und wir haben uns wohl gefühlt. Es standen den ganzen Tag über Kaffee, Tee und Wasser aus einem großen Spender kostenlos zur Verfügung. Hier schien zwar die Sonne, aber es stürmte so heftig, dass kein Walhaischnorcheln stattfinden konnte. Zwei Tage später fand es dann statt – vier Stunden auf dem Meer, der Wind wurde immer stärker und die Wellen höher...kein Walhai in Sicht – nur seekrank! Das Highlight war die Sichtung eines Rüsselhündchens im Garten der Lodge!

Leider cancelte Qatar unseren Rückflug und wir mussten noch eine Nacht in Dar verbringen. Herzlichen Dank an Frau Schmiedl, die das super gemanagt hat und uns auch im Vorfeld der Safari immer mit Rat und Tat zur Seite stand!

Fazit:
Wir hatten einfach Pech mit dem Wetter und dabei noch Glück im Unglück, da der Wirbelsturm Ana uns nur streifte und nicht wie in Madagaskar, Mosambik und Malawi für große Verwüstung gesorgt hat!

Wir freuen uns schon auf die nächste Safari mit Karibu – die Ostafrika Gruppensafari im Mai!

Claudia und Jürgen

28.03.2022

Einsamkeit im Paradies

Liebe Frau Schmiedl,

nun sind wir von unserem Urlaub ein paar Tage zurück und können auf einen fantastischen erholsamen Urlaub zurückblicken.

Als erstes möchte ich mich bei Ihnen ganz herzlichst bedanken. Auf der Suche nach einem kleinen Hotel, bin ich auf Ihre Seite gestoßen und bei Ihnen gelandet. Wir sind begeistert von Ihnen und von Karibu Safari und werden unsere nächste Afrikareise wieder bei Ihnen buchen.

Wir waren auf der Suche nach einem kleinen Hotel, um die Seele baumeln zu lassen. Dies war unser zweiter Aufenthalt auf der wunderschönen Insel Sansibar. Diesmal wollten wir ein anderes Hotel und haben das Next Paradies für uns entdeckt. Es ist ein kleines Paradies im Paradies. Das Hotel hat 20 Zimmer, wir hatten ein Gartenzimmer und eine Terrasse mit Meerblick. Zum Frühstück gab es alles was das Herz begehrt. Das Abendessen wird als 4 Gänge Menu serviert und war jeden Tag fantastisch. Die Menschen in Sansibar strahlen viel Freude und Herzlichkeit aus. Dies spiegelt sich im Personal wieder. Wir waren sehr sehr glücklich so wundervoll umsorgt worden zu sein. Von dem Zimmermädchen bis zur Managerin waren alle einfach toll. Das Hotel bietet keinerlei Unterhaltungsprogramm und ist nur für Personen geeignet, die wirklich Ruhe suchen. Es sind genügend Liegen am Strand sowie an den beiden Pools vorhanden. Oftmals hatten wir den Strand für uns alleine. Ein kleines Paradies im Paradies.

Afrika wir kommen wieder. Karibu Sana.

21.03.2022

Für uns war die Nebensaison der absolute Volltreffer

Hallo Frau Schmiedl,

die Safari war unübertoffen gut. Alles hat vom Anfang bis Ende gepasst. Für uns war die Nebensaison der absolute Volltreffer, keine langen Jeep Staus an den Hotspots, die Unterkünfte waren toll, unser Guide Abu war sehr versiert, herzlich und immer für uns da. Wir hatten sehr viele Tierbeobachtungen und waren über die vielzahl der Landschaften verblüfft. 

Es hat alles reibungslos geklappt und kann sagen : IMMER wieder zu empfehlen. Vielen Dank für die wundervolle Reise.

--

Nicole R.

04.03.2022

Tansania sieht mich sicher wieder!!!

Hallo Frau Schmiedl!

Die Reise war Sensationell. Alles war bestens organisiert (Danke). Ob Tarangire, Lake Manyara, Ngorongoro Krater oder südl. Serengeti (Ndutu Gebiet), wirklich alles hervorragend (auch die Landschaften). Ich kann diese Reise wirklich weiterempfehlen.

Unser Driver-Guide Robert war erstklassig, erstens ein sehr guter Fahrer (wir sind im Gegensatz zu vielen anderen nie stecken geblieben), ein sehr guter Spotter und hervorragender Mensch.

Die Liste der Sichtungen wäre zu lang,also nur ein paar Highlights. Geburt eines Zebras, unzählige Löwen (auch in den Bäumen), Hyänen (großes Rudel) am frisch erlegten Büffel. Geparden in allen Altersklassen (auch noch ganz Kleine, mit einem Fell das den Honigdachsen gleicht). Leoparden 4 mal gesichtet, einmal mit Beute im Baum. Unzählige Vögel.

Der Aufenthalt auf Mafia hat leider unter dem Wetter gelitten. Stürme und sehr viel Regen. Die Butiama Beach Lodge ist aber für einen erholsamen Urlaub zu Empfehlen. Sehr freundliches und hilfsbereites Personal. Fantastischer Manager, der sich wirklich um alles kümmert.

Fazit: Tansania sieht mich sicher wieder!!!

m.f.G.

Armin H.

02.03.2022

Die Safari war wieder sensationell!!! 

Hallo Frau Schmiedl,

die Safari war wieder sensationell!!! 

Unser Guide Mollel, der uns letztes Jahr schon geführt hatte, war wieder herausragend!!!! Das Gespür Tiere zu finden und seine Fahrkünste bei der Beobachtung der Tiere, ist unbeschreiblich.

Kurzes Fazit: 48 Löwen, 9 Geparden, 3 Leoparden, 7 Nashörner und unzählige Elefanten, Giraffen, Affen, Zebras…

Gerne empfehlen wir Sie und Mollel weiter! 

Hakuna Matata Familie K.

21.02.2022

Vielen Dank für die tolle Beratung und die super Organisation

Liebe Frau Schmiedl,

wir hatten einen erlebnis- und abwechslungsreichen Traumurlaub in Tansania und sind beeindruckt vom Land und den Menschen.

Der Badeurlaub auf Sansibar im paradiesischen Next Paradise Boutique Resort und die Safari durch die Nationalparks Lake Manyara-Serengeti-Ngorongoro bleiben unvergesslich.

Vielen Dank für die tolle Beratung und die super Organisation :-)

 

Mit freundlichem Gruß

Sabine S.

15.02.2022

Von uns ein herzliches Dankeschön an das gesamte Team

Hallo Karibu-Team

 

Zurück aus der Sonne und Wärme,  gerne von uns ein herzliches Dankeschön an das gesamte Team.

Die Vorbereitung und vor Ort Organisation waren perfekt. Sowohl das Zawadi Hotel als auch das Elewana Pionier Camp waren sehr gut.

Vielen Dank nochmals an das gesamte Team

Sabine & Klaus

 

22.01.2022

Karibu Safaris ist sehr empfehlenswert

Liebe Frau Sears.

 

Unsere Reise nach Tanzania von 13-27 Oktober 2021 war sehr gelungen.

In 14 Tage haben wir nicht an Corona gedacht, since alle Mitarbeitern in den Camps durchgeimpft waren.

Die ganze Safaris war ein Erfolg, denn wir haben die Reise genommen um Tiere zu sehen, und das haben wir.

Der Nachtsafari in Tirangiri war auch sehr gut und spannend.

Wir möchten auch Ihnen persönlich bedanken, für Ihre immer freundliche Hilfe und Bereitschaft.

Ich möchte auch erwähnen dass die Afrikanere in alle 5 Camps sehr freundlich und bereit waren.

Karibu Safaris ist sehr empfehlenswert.

Von jetzt an würden wir nach Afrika nur mit Karibu reisen.

 

Mit freundlichen Grüßen Jørgen Peter W.

 

13.12.2021

Ein wunderbarer Urlaub, den wir rückblickend gleich nochmal machen würden!

Hallo Frau Schmiedl,
 
Die Reise war einmalig und von vorne bis hinten geprägt von wunderbaren Eindrücken. Unsere Erwartungen wurden mehr als erfüllt und auch vom Wetter wurden wir mehr als positiv überrascht: ein Abend mit Regen, ansonsten nur 1-2x kurze Schauer.
Auf Sansibar hatten wir ausschließlich Sonne.
 
Die Organisation und Betreuung und im speziellen von unserem Fahrer Abu ließ keine Wünsche offen. Wir konnten spontane Zeitplanänderungen jederzeit ansprechen und umsetzen. Die überraschend guten Deutschkenntnisse von Abu und seine Gastfreundschaft haben eine sehr angenehme Reiseatmosphäre geschaffen.
 
Einzig die Anzahl der Stops und Verweildauer an den verschiedenen Touristen-Shops und Art-Galleries hätte man für unser Empfinden reduzieren können. Es ist auf Dauer dann doch sehr unangenehm ständig „nein“ sagen zu müssen, wenn man eben kein Interesse hat etwas zu kaufen.
 
Zu den verschiedenen Unterkünften:
Rivertrees Country Inn: Ein wunderbarer Start und eine gute Gelegenheit sich zu akklimatisieren
Lake Manyara Serena Lodge: Zimmerausstattung gut, leider im Vergleich zu den anderen Unterkünften das Essen unterdurchschnittlich. Auch das Lunchpaket war leider nicht gut und wurde zum satt werden reingezwungen.
Kati Kati Camp: Unfassbare Erfahrung, hervorragende Atmosphäre und Service, das Essen sehr gut. Lunchpaket konnte selbst gewählt werden, allerdings wenig vegetarische Alternativen möglich.
Ngorongoro Farm House: Wunderschön gelegen und toller Service, das Essen mit live Grill war top. Lunchpaket mit frischen Sandwiches nach Wahl war sehr gut.
Maramboi Tented Camp: Toller Service und hervorragende Lage, leider war der Aufenthalt etwas zu kurz, um es voll genießen zu können. Auch hier war das Lunchpaket nach eigener Wahl zusammenzustellen und gut.
The Seyyida: perfekt zentral in Stonetown gelegen und der Service ließ keine Wünsche offen. Frühstück und Abendessen auf der Dachterrasse mit wunderschönem Ausblick. Poolbereich ggf. für die Hauptsaison etwas klein, während unseres Aufenthalts aber kein Problem
Next Paradise: Der Name ist Programm! Ein wunderbarer Abschluss der Reise, mit einer Mischung aus Entspannung und möglichen Aktivitäten (Schnorcheln, Spice-Farm, etc.). Service, Ambiente und Küche lassen keine Wünsche offen.
 
Generell war die Auswahl der Unterkünfte sehr gut und hat zum Erlebnis der Reise positiv beigetragen. Leider war es, verständlicherweise auch aufgrund des Zeitplans, nicht immer möglich, alle Resorts entsprechend zu nutzen und wertzuschätzen. Wie oben genannt, die Serena Lodge tritt leider aus der Reihe und kann unserer Meinung nach nicht mit den anderen Unterkünften mithalten.
 
Die Transfers von und zu den Flughäfen bzw. Aktivitäten haben ohne Probleme geklappt. Die Fahrer waren durchwegs sicher und vorausschauend unterwegs.
 
Also alles in Allem ein wunderbarer Urlaub, den wir rückblickend gleich nochmal machen würden!
 
Für Rückfragen oder weitere Informationen stehen wir natürlich gern zur Verfügung.
 
Vielen Dank und eine schöne Weihnachtszeit!
Lisa & David

 

13.12.2021

Asante sana, sana!! - Die Great Migration

Liebes Karibu Team,
Liebe Gästebuchleser,
 
meine Frau und ich waren nach der Corona Verschiebung aus 2020 nun doch endlich im November/Dezember 2021 auf unserer Silberhochzeitsreise.
Acht Tage Safari mit vier Lodges und dann noch fünf Tage Sansibar zum Entspannen und als schönen Abschluss.
 
Fast könnte ich die Gästebucheinträge kopieren. Angefangen vom Guide/Driver Abuu….;-) Ein sehr netter und top deutschsprachiger junger Mann mit dem wir viel gelacht und erlebt haben. Immer pünktlich, immer nett, immer auskunftsbereit und -fähig. Klasse.
 
In Summe haben wir ca. 40 Tiere beobachten können. von der Gabun Viper (oh la la) bis zum Nilpferd. Inclusive der Big Five. Jetzt wissen wir auch, dass Aggressivität und Wert den Ausschlag für diesen exklusiven Club geben. Gnus und Zebras ungezählt….
 
Erwähnen möchten wir noch gerne, dass wir die wichtigsten Worte auf Suaheli ganz schnell gelernt haben. Hakuna Matata und Karibu Sana…..
 
Die Lodges waren alle auf top niveau: Lage, Ausstattung, Qualität, Mahlzeiten und Hygiene. Ganz, ganz besonders ist aber die umwerfende Freundlichkeit aller Service-Mitarbeiter und die Umsorgung gewesen. Das macht Spaß, es zu genießen!!
 
Wer noch ein wenig älter ist, wird sich an Prof. Grzimek erinnern, der uns in unserer Jugend, da gab es nur drei TV Programme, mit dem Schimpansen spannende Einblicke in die Serengeti gegeben hat.
Er ist in Tansania fast ein Umwelt Nationalheld. Am Ngorogora Krater kommt man an seinem Grab vorbei.
 
Das Zuri zum Abschluss auf Sansibar ist natürlich eine Luxusperle. Deren Gartenrestaurant sucht in Deutschland seinesgleichen! Sogar die Weinflasche wird beim Einschenken noch „abgedreht“! Wo findet man das in der deutschen Gastronomie noch. Und immer das Lächeln auf den Lippen der Mitarbeiten. Man wird ganz dankbar und glücklich.
Palmen, Strand, Wasser ist der Oberhammer. Über den Tidenhub wurde ja schon geschrieben, halten wir für ganz wichtig, und der ist dort so gut wie nicht da. Die Cocktails am Strand zum Sonnenuntergang sind umwerfend gut und kreativ.
 
Was bringt man als Souvenir mit? Wir haben uns für zwei Maasai Tücher entschieden und uns noch ein paar Tansanite gekauft. Knallhartes Handeln muss man können…
 
Man kann sich zu Hause ja schon vorinformieren, falls man Interesse hat.
 
Vermeiden würde ich die obligatorischen Art Galleries…alles sehr nett und gepflegt, aber m.E. ein Tourist trap. Spannender sind die lokalen shops. Hier muss man aber auch aufpassen und handeln!!
 
Wer grundsätzlich plant, auch ein Maasai Dorf zu besichtigen (würde ich machen, auch wenn es ein Obulus kostet) der kann sich überlegen, ob er von zu Hause aus ein paar Pakete Buntstifte und Malbücher, -papier, Radiergummis etc. mitbringt. Man trifft dort auf kleine Kinder mit sooo großen Augen, die NICHTS haben, das ist herzergreifend. Wir hätten das gerne vorher gewußt (an Karibu…doch mal überlegen auf die Packliste zu nehmen…)
 
So, zum Schluß noch ein ganz dickes Dankeschön an alle Mitarbeiterinnen von Karibu Safari!! Alles bestens organisiert und von Anfang bis Ende sehr gut und nett betreut.
 
Thomas & Stefanie P. aus B.

 

25.11.2021

Ein Traum ging in Erfüllung Tansania & Sansibar

Ein Traum ging in Erfüllung Tansania & Sansibar  
 
wir hatten endlich „unseren Herzenswunsch“ eine Safari zu machen geplant und gebucht.
Doch dann kam Corona und alles wurde unsicher und wir haben unsere Reise verschoben.
Dieses Jahr gingen dann wieder die Zahlen (im Herbst) nach oben und wir überlegten…was sollen wir tun!?
Nach langen hin und her haben wir uns dann doch zu dieser Reise entschieden.
 
Und es war es die beste Entscheidung die wir getroffen haben!!!
 
Als alle Formulare, PCR Test hinter uns gebracht waren und wir dann endlich im Flieger saßen, fing unserer Urlaub an. Und alles lief Dank Karibu Safaris reibungslos.
 
Wir haben die Reise unseres Lebend hinter uns und uns fehlen die Worte um alles gerecht zu beschreiben. Ich bin jedes Mal berührt wenn ich an die Safari denke.
 
Wir hatten das Glück so viele Tiere und Jungtiere erleben zu dürfen. Elefanten + Babyelefanten „meine Favoriten J“  Giraffen, Löwen, Geparden, Leoparden, Zebras, Nilpferde….wir wissen nicht was wir nicht gesehen haben! Dann die unglaublichen Lodge, die jeden Abend auf uns gewartet haben.
Auch ein herzliches Dankeschön an unseren lieben Fahrer Abuu, der uns sicher durch diese Reise gebracht hat. Wir könnte noch so vieles erwähnen, aber das würde den Rahmen sprengen ;-)
Es muss aber noch kurz erwähnt werden, dass uns natürlich auch Sansibar mit unserem Hotel und den Traumstränden als
Abschluss von der Safari sehr gut gefallen hat.
 
Es war alles ein Traum!
 
Dann möchten wir noch einen ganz lieben Dank an Frau Eichinger geben, mit ihr hatte unsere Reise begonnen, und sie war immer sehr geduldig mit mir. Gerade als wir im ersten Jahr unsere Reise wegen Corona verschieben mussten. Herzlichen Glückwunsch zum Baby!
Aber mit Frau Stalder ging dann diese Reise endlich in Erfüllung und auch an sie einen lieben Dank für die gute Betreuung!
 
Dem gesamten Karibu Team möchten wir sagen „sie machen einen tollen Job!“
 
Herzliche Grüße und wir hören uns wieder J
Carola & Jörg
 

 

23.11.2021

Unsere Traumferien

Sehr geehrtes Karibu Team 

Nun ist es schon bald unglaubliche 2 Monate her, als wir unsere Traumferien im Tansania/ Sansibar verbringen durften. Wir möchten herzlich DANKE sagen, es war unvergesslich! So viele schöne, atemberaubende , neue, nachdenkliche und eindrucksvolle Momente, die wir erleben durften. Danke!!!
Unser Guide“ ABUU“  hat seines dazugetan! Wir hatten das Gefühl, es ist nicht nur sein Job, uns zu führen. Nein, er macht es so aus ganzem Herzen und Überzeugung, dass es man seine Leidenschaft einfach spürt und es einem mitreisst ! Er spricht auch sehr gut Deutsch. 
Wir werden Karibu Safaris jederzeit weiter empfehlen! Einfach Top!

Mit freundlichen Grüssen 

Rico und Claudia

 

22.11.2021

Safari und Badeurlaub auf Sansibar

Liebes Karibu-Safaris-Team,

wir möchten uns für die wunderschöne Reise nach Tansania (Oktober 2021)bedanken. Alles war perfekt organisiert, die Kommunikation mit Ihnen, sowie die Reisevorbereitung war toll. Am ersten Tag sind wir nach Arusha über Sansibar geflogen. Da wir auf Sansibar fast 6 Stunden Umsteigezeit hatten, wurde uns empfohlen diese Zeit im Restaurant Sansibar Coffee House in Stone Town zu verbringen. Sehr schönes Erlebnis sowie sehr leckerer Kaffe, wir können dieses Restaurant nur empfehlen. Dann sind wir nach Arusha geflogen, wo wir unseren Safari Guide Denis kennengelernt haben. In Arusha haben wir eine Nacht in Arusha Serena Hotel übernachtet, wo sich ein wunderschöner Garten befindet. Am nächsten Tag sind wir  nach Ngorongoro gefahren, wo wir einen 6-stündigen Pirschfahrt absolvierten. Wir haben schon hier viele Tiere gesehen ( z.B. Gnus, Elephanten, Löwen, Zebras, Warzenschweine, Büffel…, und ebenfalls Nashorn). Die Nacht verbrachten wir in Ngorongoro Serena Lodge, wo wir am Abend typischen Masai-Tanz gesehen haben. Von unserem Balkon hatten wir Ausblick auf ganzen Ngorongoro-Krater.  Die letzen 2 Tage unserer Safari-Reise verbrachten wir in Serengeti. Dort sahen wir ebenfalls viele Tiere ( zusätzlich noch Leopard und Gepard zum Beispiel). Wir haben 2 Nächte in Serena Serengeti Lodge übernachtet. 

Das ganze Safari-Programm war perfekt organisiert, für uns  das beste Erlebnis in unserem Leben. Denis war toll, hat uns viel über Tiere, sowie das Leben in Tansania erzählt.

Danach sind wir nach Sansibar geflogen, wo wir die ganze Zeit in Zuri Zanzibar Hotel verbrachten. Von diesem Hotel waren wir wirklich begeistert. Das Hotelareal ist wunderschön, viele Palmen und anderen Pflanzen, das Zimmer neu, sauber und sehr schön ausgestattet. Das Personal war sehr freundlich. Der Strand sowie der Ozean waren wundervoll, weißer Sand und kristallklares Wasser. Jeder Abend konnten wir unglaublichen Sonnenuntergang beobachten. Ein wichtiger Vorteil ist, dass es in Zuri fast keine Ebbe gibt und man kann immer schwimmen. Das Essen im Hotel war sehr lecker. Das Hotel hat eigenen Spicy-Garten, wo man verschiede Pflanzen(z.B. Pfeiffer,Zimt,Baobab, Nelken,….)sehen kann. Wir empfehlen das romantische Abendessen auf dem Strand. 

Zusammenfassen müssen wir sagen, dass das bis jetzt unsere beste Reise war und dafür möchten wir uns  dem Karibu-Safari-Team und insb. unserer Ansprechspartnerin Frau J. Schmiedl noch einmal  herzlich bedanken.

Erik und Inga

 

22.10.2021

Alles war super vorbereitet

Wir sind kleine Gruppe (4 Leute) von Tschechien.

Wir waren 7 Tage Individuelle Erlebnis-Safari (Tarangire, Ngoro-Ngoro, Serengeti) und dann sind wir 4 Tage nach Sansibar geflogen. Wir haben das ganze Reiseprogramm mit Karibu Safaris über E-Mail vorbereiten, die Frage mit Coronavirus, PCR-Testen, usw.

Ganze Reise, von Abflug bis Anflug nach Flughafen Wien, hat glänzend gelaufen. Wir hatten kein einziges Problem, der Guide hat auf uns immer gewartet, alles war super vorbereitet. Wir haben viele Tiere auf Safari gesehen.

Die Reise hat unsere Erwartungen erfüllt, obwohl wir schon eine Safari mit Karibu Safaris in Botswana vor Coronavirus hatten.

Wir sind alle geimpft und daher war das Coronavirus auf ganze Reise und Flughafen auch keine Thema.

Mit freudlichen Grüssen

I+V+F+J

 

20.10.2021

Safari Honeymoon

Liebes Karibu-Safari Team,

auch wir möchten Euch von unserer wunderbaren Hochzeitsreise erzählen, die Dank Euch und Eurer Planung wirklich einsame Spitze war.

Schon die Hochzeit stand unter keinem guten Stern und sollte fast abgesagt werden, durch die herrschende Corona-Situation im letzten Jahr. Und dass wir unsere Flitterwochen insgesamt dreimal verschieben hätten wir dann auch nicht gedacht.

Eineinhalb Jahre und zwei Impfungen später sollte es dann wirklich so weit sein. Nach zwei nicht ganz so entspannten Nachtflügen kamen wir in Arusha etwas zerstört an und wurden direkt von unserem Fahrer für die Safariwoche Mollel abgeholt. Der arme Kerl hatte auch noch einen Reifen zu wechseln und kam trotzdem kaum verspätet an, um uns ins erste Hotel zu bringen. Den ersten Tag konnten wir so zum Akklimatisieren und ersten herunterkommen nutzen. Wir erkundeten die Anlage und aßen ein paar Kleinigkeiten, uns fielen aber doch immer wieder Augen zu. Gestärkt und überraschender Weise gar nicht so früh traten wir am nächsten Morgen unsere aufregende Reise an. Aus dem River Trees Hotel in den Tarangire Nationalpark, in den Lake Manyara Nationalpark, der Park der auf dem Baum schlafenden Löwen, die Serengeti und den Ngorongoro Krater Nationalpark. Nachdem wir den ganzen Tag die wundervolle Natur um den See genießen und zahlreiche erste Sichtung von Giraffen, Zebras und Büffeln machen, durften wir am Abend tatsächlich noch dieses besondere Spektakel erleben. Eine dösende Löwin lag nicht weit der Straße entfernt hoch oben auf einem Baum. Der Wahnsinn! Die nächsten Tage liefen ähnlich fantastisch, da unser Fahrer wirklich top war. Er blieb in Kontakt mit seinen Kollegen auf der Straße und konnte uns so immer wieder besondere Szenen zeigen, hier einige Ausschnitte:

In der Serengeti angekommen durften wir zwei Geparden beobachten, die vollgefressen auf dem Rücken lagen, etwas tranken und sich dann gegenseitig putzten. Die Serengeti konnten wir zwei Tage lang bestaunen und fanden dort auch Löwen, die unter Bäumen lagen und Leoparden bewachten. Die Kubu Kubu Tented Lodge war eine tolle Unterkunft mit dem für uns besten Paket an Essen, netten Mitarbeitern und einer atemberaubenden Aussicht über die Weite. Auch der Ngorongoro Krater war definitiv die Reise wert. Die Tiere, die wir dort sehen, könnten machten sogar die Big 5 komplett, denn unsere Mollel fand in der Ferne zwei Nashörner stehen. Die Natur dort war so vielfältig. Unsere letzte Station, die Kitela Tented Lodge war ein besonders toller Abschluss. Umringt von Gnus und Büffeln schläft man hier und auch Giraffen kreuzen die Wege. Von allen Lodges war diese dann am vollsten, die vorherigen waren überschaubar mit Urlaubern gefüllt. Die Sauberkeit, die Qualität des Essens und der Komfort der Unterkünfte waren wirklich überraschend. Wir hatten uns extra mit unserer bekannten Urlaubskur vorbereitet und auch ein bekanntes Malariamittel eingepackt und waren damit bestens gerüstet. Das WLAN in allen Lodges war ausreichend gut, sodass man ein wenig Kontakt zur Familie halten konnte. In einigen hatten wir hin und wieder Stromausfälle, die aber nur kurz anhielten, also zu verschmerzen waren. Was mich zudem überrascht hat war die Wasserversorgung, selbst in der heimischen Wohnung haben wir deutlich schlechteren Wasserdruck.

Zum Abschluss der Safari machten wir an meinem Geburtstagsmorgen einen Spaziergang mit einem der angestellten Masai der Lodge über das anliegende Gelände. Dafür sind wir dann auch so richtig früh (so früh wie an keinem Morgen) gestartet, bei herrlicher Sonnenausgangsstimmung.

Einzig der Transfer nach Sansibar holten einen ein wenig aus der sonst so schönen Stimmung heraus. Der Flughafen Arusha ist wirklich seiner Zeit hinterher, wo kein Geld zu holen ist, wird eben nicht investiert. Alle Infos musste man sich selbst erfragen, sonst verpasst man womöglich seinen Flug. Und Trinkgeld wird für das kleinste Stückchen Kofferrollen erwartet.

Auf Sansibar konnten wir uns im Hotel angekommen endlich entspannen und dort das außerordentlich gute Essen im Next Paradise genießen. Auch hier war nur ein kleiner Teil belegt und so hatten wir die meiste Zeit den Hauptpool für uns, da das Meer leider seine Auszeit tagsüber nahm. Um nicht ganz zur Robbe zu werden, machten wir einen kleinen Halbtagsausflug auf das Meer um die nahegelegene Insel Mnemba. Starten konnten wir hier direkt vom Hotelstrand, was wirklich super angenehm war und zudem zeitsparend. So waren wir fast die ersten auf dem Wasser und sahen schon nach kurzer Zeit die ersten Delphine aus dem Wasser springen. Die beiden Bootsführer waren vorbereitet mit Flossen und Schnorcheln für uns so, dass wir umgehend mit ins Wasser konnten und für fast eine Stunde die Delphinschule für uns hatten bis dann andere Boote folgten. Anschließend ging es zum Schnorcheln an das erste Riff. Hier zeigte uns einer der beiden Kapitäne alles was zu finden war vom blauen Seestern über Muränen bis hin zur Seegurke. Am zweiten Riff, auf der anderen Seite der Insel waren wir dann von farbenprächtigen Fischen umringt, die zuweilen gerne Melone und Ananas mögen. Zurück ging es dann mit einem anderen Kollegen in einem Taxi, da am Hotelstrand vollständige Ebbe war.

Abschließend können wir nur sagen, dass es wirklich ein gelungener Urlaub war uns etwas ganz Besonderes. Das lange Warten hat sich gelohnt.

Viele Grüße

Sandra und Holger

 

16.10.2021

Tansania + Sansibar 10/2021

Wir sind kleine Gruppe (4 Leute) von Tschechien.

Wir waren 7 Tage Individuelle Erlebnis-Safari (Tarangire, Ngoro-Ngoro, Serengeti) und dann sind wir 4 Tage nach Sansibar geflogen. Wir haben das ganze Reiseprogram mit Karibu Safaris über e-mail vorbereitet, die Frage mit Corona-virus, PCR-Testen, usw.

Ganze Reise, von Abflug bis Anflug zum Flughafen Wien, hat glänzend gelaufen. Wir hatten kein einziges Problem, der Guide hat auf uns immer gewartet, alles war super vorbereitet. Wir haben viele Tiere auf Safari gesehen.

Die Reise hat unsere Erwartungen wurde erfüllt, obwohl wir schon eine Safari mit Karibu Safaris in Botswana vor Corona-virus hatten.

Wir sind alle geimpft und das war auf ganze Reise und Flughafen auch keine Thema.

Mit freudlichen Grüssen

I+V+F+J

 

11.10.2021

Tansania -Wir kommen wieder

Liebes Karibu-Team !

Viel zu schnell ist die Zeit vergangen, die 14tägige Safari war die beste unseres Lebens!

Auch wir haben wegen der Corona-Situation lange überlegt, ob wir uns trauen sollten. Aber wir haben es getan und keine Minute bereut. Der Tourismus läuft langsam wieder an, und alle sind unglaublich um das Wohl der Gäste bemüht.

Nach unserer Ankunft im Rivertrees Country Inn haben wir zunächst den Arusha NP besucht. Der liegt ganz in der Nähe und war ein perfekter Start, gleich einen Serval entdeckt und viele andere Tiere.

Danach waren wir am Lake Eyasi, um die Hadzabe zu besuchen. Sehr ursprünglich, die Jagd zusammen mit ihnen ist nur für fitte Menschen geeignet! Fast 2h sind wir durch Busch, Dornen und unwegsames Gelände unterwegs gewesen, muss man mal erlebt haben.:-)

Danach haben wir als einzige Gäste das Lake Masek Tented Camp besucht. Hier waren wir nach Auskunft des Personal wohl zur"falschen Zeit", die Gnus kämen erst später...., aber haben trotzdem unglaublich viele Löwen und Geparden gesehen. Das Camp verdient 5* !Wir fanden es toll.

Der anschliessende Aufenthalt von 3 Tagen im Mara Mara Tented Camp ( Herzlichen Dank für das Upgrade !) war unvergesslich.

Wir konnten an allen Tagen riesige Crossings beobachten, an einem Tag sollen es mehr als 100.000 Gnus gewesen sein. Der breite Strom an Tieren hat fast 2h gedauert, die Geräusche und die Atmosphäre kann man nicht beschreiben.

Der Abschluss in der Central Serengeti war dann für 3 weitere Nächte im Kubu Kubu Camp.Auch hier hatten wir Glück und konnten einen Serval und sogar Karakale beaobachten. Selbst unser Guide war sprachlos.

Der einzige Park, der aktuell von unserer Seite nicht wirklich empfohlen werden kann, ist der Manyara Park. Hier hat es wohl 2019/2020 Überschwemmungen gegeben, und viele Gebiete sind hier zerstört oder nicht mehr zugänglich. Weiterhin wird an den Wegen gebaut, diese sind teils dadurch fast unpassierbar, und durch den Maschineneinsatz sind wohl viele Tiere im dichten Wald verschwunden. Aber das konnte das Gesamtpaket nicht schmälern.

Alles hat wie immer wunderbar funktioniert, und unser ganz besonderer Dank gilt unserem Guide Gadiel, der bereits vor 3 Jahren unsere letzte Safari betreut hat.

Große Erfahrung, unglaubliche Ortskenntnis und sichere Fahrweise waren nur ein Teil, das Gespür, wo die Tiere sind, ist aber unbezahlbar.

Wir kommen auf jeden Fall wieder !

Asante sana, Stephan und Kirstin

 

02.10.2021

Schwärmen noch täglich davon

Hallo Karibu-Team

Nun sind wir schon fast 2 Wochen von unserer Kenya-Tansania Reise zurück. Schwärmen aber noch täglich davon. Die vielen Formulare sind schon eine Herausforderung. Nach einer Nacht in Nairobi im Tamarind Tree Hotel flogen wir zum Laikipia Plateau ins Loisaba Tented Camp für 2 Nächte. Ein sehr modernes luxuriöses Camp mit einem atemberaubenden Blick. Dieses Gebiet ist noch nicht so touristisch erschlossen. Trotzdem haben wir sehr viele Tiere einschließlich vielen Raubkatzen gesehen. Einfach traumhaft!

Dann flogen wir weiter in die Masai Mara ins Sand River Camp für 4 Nächte. Hier haben wir die große Tierwanderung erleben dürfen. Wahnsinn wie viele tausende Gnus und Zebras wir gesehen haben. Auch Löwen, Geparden und Leoparden waren keine Seltenheit.

In beiden Camps hatten wir großartige Guides (DANKE an John und Joel). Auch Service und Essen waren spitze. Wir waren immer eine große Familie.

Anschließend haben wir auf Zanzibar relaxt. Im Norden der Insel im Hotel ZURI Zanzibar. Wieder ein Highight! Super Lage, traumhafter Strand, perfekter Service und super Essen.

Hatten diese Reise schon 2019 gebucht wegen Corona auf dieses Jahr verschoben. Mit einem flauen Gefühl haben wir die Reise angetreten. Wir haben uns dort jeder Zeit total sicher gefühlt. Die Hygienemaßnahmen waren super! Können diese Reise auch in Corona Zeiten wieder empfehlen.

Vielen Dank an Karibu für diese tolle Organisation und Betreuung.

Wir kommen wieder!

Christiane und Torsten

 

26.09.2021

Schon siebtes mal mit Karibu Safari unterwegs

Jambo liebe Karibu Team,

Unsere Faszination mit Afrikanische Kontinent ist dank Karibu Safari  nach jede Reise immer Größe und schon auf dem Rückweg Träumen wir wieder über neues Abenteuer.
Jetzt nach so langen Ungewissen Zeit ist Uns klar geworden dass die alle Reisen was wir bis jetzt gemacht haben war das richtige Entscheidung und die Freude das wieder zu machen. ist unheimlich groß. Deswegen vielen Herzlichen dank an Frau Sears und Ihre Team, natürlich dürfen wir auch nicht vergessen die super nette Frau Tischer, dass Sie immer wieder alle unsere wünsche erfüllen und unheimlich viel Geduld und Zeit für uns Haben.
Natürlich auch die siebte Reise mit Karibu Safari nach Sansibar und Pemba Island in Tansania war unvergesslich schön und wir haben schon wieder neue Seiten Afrika entdeckt.

Tupo pamoja und schöne Grüße,

Arthur und Lidia G.

14.08.2021

Die Safari war ausgezeichnet geplant

Lieber Hr. Nasrulla,

Sie haben uns einen unvergesslichen Eindruck von der Tierwelt in Tansania organisiert! Die Safari war ausgezeichnet geplant und von einem sehr professionellen Tourguide vor Ort (Frank) durchgeführt.

Wir haben die 7 Tage in ausgezeichneten Unterkünften verbracht und in den 4 Nationalparks jede Menge Eindrücke gesammelt.

Besonders möchten wir uns auch für die Unterstützung im Vorfeld bedanken. In Zeiten von Corona ist das Reisen über die Ländergrenzen von Kenia und Tansania hinweg schon sehr herausfordernd, was Visa, Corona Tests und Einreiseformalitäten angeht. Da haben wir uns bei Ihnen und dem Karibu Team in guten Händen gefühlt.

Herzlichen Dank für eine tolle Zeit und ein unvergessliches Erlebnis

Familie B.

 

23.07.2021

Die Schulzeitabschlussreise war der Hammer

Sehr geehrter Herr Nassrulla,

die Schulzeitabschlussreise war der Hammer. Auch wenn es mir für die lokalen Guides leid tut, so war es für uns durch die geringere Anzahl an Safarifahrzeugen sicher wesentlich erlebnisreicher als das in früheren Jahren war.

Wir haben Unmengen an Tieren in allen Lebenslagen gesehen und auch die Gnuwanderung in der Nordserengeti bei der Querung des Mara Rivers beobachten können. Unser Guide Robert war super, sehr erfahren und breit gebildet.

Der Service auch für den Tourismusweltmeister Österreich beeindruckend – vom veganen essen, über Topquartiere, freundliches Personal und insgesamt Super Organisation der Corona Tests. Besser hätte es nicht laufen können  - nur länger……

Mit freundlichen Grüßen,

Stefan E.

 

18.06.2021

Es hat alles super funktioniert

Hallo Frau Eichinger,

wir sind seit Montag wieder zurück.

Es hat alles super funktioniert und wir hatten keinerlei Probleme.

Auch die erforderlichen Corona Tests in Tansania sind dort super organisiert und durchgeführt wurden.

Der Urlaub war wirklich traumhaft und so in dieser Form nie wieder wiederholbar. Die Hotels waren leer und das Personal glücklich über jeden Gast – was man uns auch hat spüren lassen. Wir hatten immer die besten Zimmer.

Auch bei den Safaris waren kaum andere Touristen zu sehen und wir konnten einzigartige Tierbeobachtungen machen. Ich glaube außer Eisbären haben wir alles an Tieren gesehen was möglich ist.

Ein Höhepunkt war auch die Unterkunft auf Sansibar. Das Next Paradise und ihre (deutschsprachige) Managerin haben keinen Wunsch offengelassen. Ob Info, Organisation von Ausflügen oder einfach nur Hilfe bei den Geldwechseln, immer wurde gerne geholfen.

Wir bekamen einen wunderschönen Bungalow am Meer und es wurde so gar als Geschenk für uns ein Candlelight Dinner am Strand vorbereitet.

Wenn Sie Ihre Gäste ins Next Paradise schicken – haben Sie eine Zufriedenheitsgarantie! 

Auch an Sie, Frau Eichinger, vielen Dank für die Organisation.

Wir hatten wirklich einen traumhaften Urlaub.

viele Grüße

Michael S. 

13.05.2021

Wir fühlten uns jederzeit gut bei Ihnen beraten

Liebe Frau Sears, Liebes Karibu-Team,

unsere von Ihnen organisierte Reise nach Tansania und Sansibar haben wir sehr genossen! Ein tolles Land, tolle Tiererlebnisse, unglaublich freundliche Menschen und zuvorkommendes Personal! Es war ein einmaliges Erlebnis! Herzlichen Dank dafür!

Unser Fahrer Barack war super! Er hat ein sehr, sehr großes Lob verdient, welches wir eben nicht nur vor Ort mit ihm natürlich geteilt haben, sondern auch gerne mit Ihnen teilen möchten. Sehr erfahren (sowohl was Tiere als auch das Fahren und die Bedürfnisse seiner Gäste anbelangt), sehr empathisch, zuverlässig und sehr angenehm. Er hat uns so gut wie jeden Wunsch schon bevor wir ihn überhaupt aussprechen konnten von den Lippen abgelesen und hat alles in seiner Macht stehende versucht, diesen auch zu realisieren. Wir würden jederzeit wieder mit ihm fahren und ihn jederzeit weiterempfehlen – insbesondere auch für „safari-erfahrene“ Gäste.

Picknickessen für unter Tag war über alle Reiseabschnitte sehr gut und sehr lecker und mehr als ausreichend. Unsere mitgebrachten Müsliriegel haben wir alle verschenkt.

Tarangire Nationalpark (spektakuläre Sightings!), Ngorongoro, Serengeti (mit den abertausenden Gnus und Zebras) und die Ballonfahrt inkl. Frühstück in der Wildnis sind ein Muss! Für historisch Interessierte lohnt sich der Abstecher zum Olduvai Gorge Museum sehr!

Auf Sansibar haben wir das Zawadi Hotel sehr genossen – vielen Dank auch für diese wirklich tolle Empfehlung!! Wunderschöne kleine Anlage, tolle Bungalows, sehr freundliche Manager und Personal, unglaublich gutes Essen. StoneTown als Tagesausflug hat tatsächlich vollkommen ausgereicht – vielen Dank, dass Sie uns dazu bewegt haben.

Nochmals vielen Dank auch für die liebevoll und umfassend zusammengestellten Reiseunterlagen und Ihren supertollen Service! Wir fühlten uns jederzeit gut bei Ihnen beraten und aufgehoben und würden jederzeit sie weiterempfehlen oder wieder mit ihnen buchen.

Nochmals herzlichen Dank und herzliche Grüße

M., R. & N. Hess

 

15.02.2021

Die Safari hat unsere kühnsten Träume übertroffen.

Hallo Frau Eichinger

unsere Safari neigt sich dem Ende, morgen fliegen wir weiter nach Sansibar.

Wir möchten uns bei Ihnen für die super Vorbereitung bedanken. Die Safari hat unsere kühnsten Träume übertroffen. Es mag sicherlich an Ihrer Organisation liegen, aber unser Guide Mollel ist der eine absolute Spitzenkraft auf seinem Gebiet. Er spricht gut deutsch, ist sehr aufmerksam und freundlich und ist sehr sympathisch. Aus Gesprächen mit anderen Safari Teilnehmern hier haben wir erfahren, dass andere Reisende nur ein Bruchteil der Tiere beobachten konnten wie wir. Der Guide ist extrem weitsichtig und versteht sein Geschäft hier. Wir hatten super viel Spaß zusammen.

Vielen vielen Dank und wir werden Karibu Safari gern in unserem Bekannten- Kreis weiter empfehlen.

Wir werden gern wieder mit Ihnen eine Safari planen.

Rainer K.

 

05.02.2021

Next Paradise

Liebes Karibu-Safari Team,

meine zweite Reise mit Karibu und das zweite Mal ging es ins Next Paradise Hotel auf Sansibar.

Die Reiseorganisation ging super unkompliziert, schnell und trotz Corona Richtlinien-Änderungen einwandfrei.

Das Next Paradise ist ein wunderschönes, familiäres Hotel mit köstlichem Essen und einem traumhaften Strand. Ein perfekter Ort um sich zu entspannen an dem einem jeder Wunsch erfüllt wird.

Es gibt bis auf die Zimmer keine geschlossenen Räume was das Reisen in Corona-Zeiten noch besser macht!

Ich würde jederzeit wieder hin fahren und meine nächste Afrika Reise buche ich auf jeden Fall wieder mit Ihnen ;-)

Vielen herzlichen Dank für Alles!

Katinka F.

 

22.01.2021

Traumurlaub in Corona Zeiten

Liebe Frau Sears,

liebes Karibu Team in Deutschland und in Afrika,

wir schwärmen immer noch von unserem Traumurlaub in Tansania – über Weihnachten . Es war trotz Corona keinerlei Problem. Tansania und die blühende Serengeti waren erneut ein unvergessliches Erlebnis. Es war so leer wie noch nie, sodass wir sowohl die traumhaft schönen Lodges ,wie z.B. Lake Ntudu, Serengeti Safari Lodge usw. faktisch für uns hatten. Wir hätten keinen Covid Test bei Einreise gebraucht, hatten diesen aber zur Sicherheit mit. Selbt der Flug lies sich mit Maske wirklich problemlos durchführen. In Tansania wurde in den meisten Lodges Fieber gemessen, sogar in dem kleinen Flieger in die Serengeti ging es nicht ohne Fieber messen und Maske. Also alles sehr durchdacht und sicher. In den Lodges war alles offen und draußen, und in unserem Wagen natürlich auch Dank des immer offenen Fensters oder Daches. Unser Fahrer und Guide Anu war super super toll, Löwenrudel mit bis zu 15 Löwen, Cheeta mit Babys, mitten mit dem Auto alleine in der großen Migration , Baumlöwen , alleine bei den Massai– einfach nur traumhaft schön und unvergesslich. Nur nette Menschen und Tier,- und Pflantenwelt wie immer unvergesslich. Ein See voll Flamingos mitten in der Serengeti –eines der vielen Highlights!

Wir können nur gerade jetzt empfehlen eine so traumhafte Reise zu buchen! Bei der Rückkehr hatten wir nach 5 Tagen nochmal einen Covid test machen lassen, alles perfekt und problemlos

Wir freuen uns schon auf Uganda und die Berggorillas im August mit Kevin Richardson in Südafrika. Und selbst jetzt ein kleiner Urlaub im Februar nach Dubai hilft gerade in diesen Zeiten

Herzlichen Dank dem Team Karibu für die immer tolle Beratung und Durchführung der Reisen

Rainer und Gabi M.

 

06.01.2021

Alles hat bestens geklappt und war hervorragend organisiert

Jambo Frau Eichinger,

Nachtraeglich noch ein “Gsunds Neus!”.

Ja, wir sind wieder gut zurueck in der Heimat angekommen.

Alles hat bestens geklappt und war wirklich hervorragend organisiert. Speziell unser Safari-Guide Frank ist eine echte Perle und ist wirklich auf unsere Wuensche eingegangen und hat auch versucht diese zu antizipieren. 5-Sterne fuer Ihn.

Die Safari im speziellen wird fuer uns unvergesslich bleiben, was sicherlich zum Teil auch an Corona (hat anscheinend doch zumindest eine gute Seite) lag. Es waren wirklich wenig Leute unterwegs und in zwei der Hotels waren wir die einzigen Gaeste und bekamen trotzdem top freundlichen Service und super Essen. Generell scheinen die Leute auf dem Festland einen Tick freundlicher als auf Sansibar.

Es gibt eigentlich nichts wirklich negatives zu berichten, trotzdem einige Punkte die sicherlich fuer zukuenftige Kunden von Ihnen von Nutzen sein koennten.

1. Uns war nicht bewusst, dass es in jedem der Safati-Hotels “free & fast laundry-service” gibt. Daher haetten wir wirklich etwas weniger an Kleidung mitnehmen muessen.

2. Lake Manyara ist zumindest zur Zeit keinen Besuch wert, da durch die Ueberflutung viele Wege ueberschwemmt sind und so gut wie keine Tiere zu sehen sind. Daher war natuerlich die Kanu-Fahrt auch nicht sonderlich schoen, da alle Flamingos in andere Reservate abgezogen waren. Von daher war dies eher verlorene Zeit, die wir angenehmer in der tollen Anlage im Highlands Camp haetten verbringen koennen. Etwas was Ihr Partner vor Ort vielleicht haette wissen muessen.

Aber wie gesagt ansonsten war die Safari wirklich super und ein tolles unvergessliches Erlebnis.

Zuri ist generell auch ein schoenes Hotel aber natuerlich bei weitem nicht so familiaer und freundlich wie alle Hotels waehrend der Safari.

Generell hatten wir aber auch dort eine schoene Zeit. Kleines Manko, der Whirlpool ist nicht wie auf den Bildern gezeigt, direkt auf der Terrasse und mit Ausblick und Liegen, sondern unterhalb der Terrasse umgeben von Bananen-Stauden und sonstigen Pflanzen. Es besteht also weder von der Terrasse noch vom Whirlpool irgendein Ausblick, obwohl dieser Eindruck im Prospekt und der Website so vermittelt wird.

Auch die Dolphin-Safari war etwas ernuechternd, nicht nur das wir nur einen einzigen Delfin mal ganz kurz sahen, aber es waren trotz der fruehen Zeit schon sehr viele Boote unterwegs. Ausserdem hatten wir irgendwie die Erwartungshaltung das unser “Privat-Boot” zumindest einen Sonnenschutz (kleines Dach oder Sonnensegel) hat.

Da wir aber bereits Delfine in Asien und Neuseeland gesehen haben, auch kein grosses Drama, aber wieder irgendwie verlorene Zeit.

Hoffe das klingt jetzt nicht zu negativ, denn im Grossen und Ganzen hatten wir eine tolle Zeit, speziell auf der Safari. Strandurlaub sind wir wahrscheinlich durch Asien, Australien, Neuseeland zu verwoehnt.

Die Safari werden wir aber sicherlich weiterempfehlen.

Besten Dank nochmal und viele Gruesse

BK

 

10.12.2020

Asante Sana

Jambo Frau Eichinger,

Vielen Dank für Ihre E-Mail. 

Ja, ich bin wieder gut Zuhause angekommen. Hat alles prima geklappt. 

Recht herzlichen Dank nochmal für Ihr tolle Hilfe, mir kurzfristig diesen Urlaub zu ermöglichen. Das Next Paradise war genau der richtige Ort um einfach abzuschalten.

Und das upgrade auf das Zimmer mit Meerblick war fantastisch.

Asante Sana, bleiben Sie gesund und bis zum nächsten Mal.

Herzliche Grüße

Guido K.

 

18.10.2020

Ein kleines Licht am Ende des Tunnels!

Liebe Frau Sears!

Ich hoffe, Sie kommen einigermaßen gut durch diese schwierige Zeit!

Es hat mich sehr gefreut, das Video der Tansania-Reise auf ihrer Seite zu sehen. Ein kleines Licht am Ende des Tunnels!

Obwohl eine Reise in verschiedene afrikanische Länder theoretisch wieder möglich ist, werden sicher viele Ihrer Gäste zunächst noch abwarten, bis sich die Lage etwas mehr entspannt hat. Allein schon die Quarantäne bei Rückreise aus einem Risikogebiet und die sich ständig ändernden Bestimmungen diesbezüglich machen es derzeit für Berufstätige eher schwierig. Ich hoffe sehr, dass zumindest ab Mitte 2021 wieder eine Reise nach Afrika ohne große Einschränkungen/Quarantäne möglich sein wird. Das hoffe ich für mich und Ihre Gäste, aber insbesondere für SIE als Reiseveranstalter, Ihre Mitarbeiter und Ihre Partner in Afrika - die Lodge-Betreiber, die Guides und das Personal der Camps, Lodges und Nationalparks. Sie leisten tolle Arbeit und ich schätze Ihr Know-how und die Zuverlässigkeit Ihrer Partner vor Ort! Wir freuen uns schon sehr auf die nächste Reise mit Karibu-Safaris!! Bis dahin halte ich mich mit den Online-Safaris von „andbeyond.com“ bei Laune.

Gerne würde ich etwas spenden für eine Tierschutz-/Naturschutz-Organisation in Afrika. Haben Sie hier Vorschläge?

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Team weiterhin alles Gute!

Herzliche Grüße,

Kerstin A. + Christian S.

 

14.10.2020

Reibungslose Organisation in der ungewöhnlich schwierigen Zeit

Hallo Frau Sears,

entschuldigen Sie bitte das späte Feedback zu unserer schönen Reise nach Tansania im September 2020, aber der Alltag in Deutschland hat einen leider schnell wieder eingeholt und es war schwer ausreichend Ruhe zum Niederschreiben des Erlebten zu finden.

Vorab unsere Ansprüche oder Vorstellungen wurden bezüglich der Safari als auch dem Strandurlaub auf Sansibar übertroffen.

Das Thema mit dem negativen Corona-Test, der bei der Einreise vorzuzeigen ist, haben wir mit der Durchführung einen Testes am Flughafen Frankfurt abhaken können. Das Testergebnis wurde innerhalb von 9 Stunden bekannt gegeben. Beim Flug mit Qatar Airways wurde auf zusätzliche Sicherheit durch Tragen eines Plastik-Visiers neben dem allgemeinen Mund-Nasen-Schutz (MNS) geachtet. Dadurch war auch der Verzehr von Getränken und Speisen während des Fluges möglich.

Am Flughafen von Kilimandscharo wurden wir von unserem Guide Frank (von Predator Safaris), freundlich in Empfang genommen. In Tansania müssen die Tour-Guides auf den öffentlichen Straßen beim Transport von Touristen einen MNS tragen, was auch regelmäßig durch die Polizei kontrolliert wird. In unserem Jeep waren wir beide allein mit unserem Guide unterwegs.

Vor dem Check-In bei den Hotels/Lodges musste man sich an einem mobilen Waschbecken die Hände mit Seife waschen und es wurde ein Infrarot-Temperatur-Messung durchgeführt. Mehr als 1-5 Zimmer waren während unserer Aufenthalte nie besetzt. Das Personal war immer freundlich und aufgeschlossen. Die Kellner tragen ebenfalls immer einen MNS währende der Bedienung. Das Essen in Form eines Mehrgänge-Menüs, bei dem man auch zwischen verschiedenen Gerichten wählen kann, war qualitativ gut und sehr lecker. Die Hotels/Lodges bestehen meist aus gut ausgestatteten, geräumigen Häuschen in afrikanischem Flair.

Auf den Safaris wurden wir nie enttäuscht, im Gegenteil, an allen 5 Nationalpark-Tagen (Lake Manyara, Ngorongoro Krater und Serengeti) konnten wir durchgängig die vielen verschiedenen Tierarten beobachten. Andere Jeeps waren in dem Zeitraum unseres Besuches eher eine Seltenheit. Die sehr private Tour gab viel Platz für Flexibilität und Individualität, sprich wenn man eine Herde von Elefanten über einen längeren Zeitraum beobachten wollte, war dies nie ein Problem. Unser Guide hatte auch zu fast jedem Tier und Nationalpark bzw. Umgebung die passenden Informationen und Geschichten parat.

Beim anschließenden Inlandsflug von Arusha nach Sansibar mit der Fluggesellschaft „Precision Air“ wurde nicht ganz so großer Wert auf das Tragen eines MNS gelegt. Passagiere ohne Mund-Nasen-Schutz wurden auch nicht von den Stewardessen zum Tragen eines solchen aufgefordert. Ebenso nicht im Bustransfer vom Flugzeug zum Terminal.

Auf Sansibar angekommen wurde der Transfer vom Flughafen zum Hotel mit einem deutsch-sprachigen Guide bestens organisiert. Das Hotel „Zawadi“ hat uns beim Betreten der offenen Lobby / Rezeption mit dem Blick auf Meer schon in Urlaubsstimmung versetzt. Nichtsdestotrotz konnte die Villa (Eine von 12) von der Schönheit, Ausstattung und Privatsphäre nochmal einen drauf setzten.
Das Essen in Form von Mehrgänge-Menüs war phänomenal und es haben mehrfach Event-Diners (z.B. am Pool oder Strand etc.) stattgefunden. Das gesamte Personal war immer freundlich und aufgeschlossen.

Leider geht so ein schöner Urlaub immer schneller vorüber als einem lieb ist. Dies wird definitiv nicht unser letzter Afrika-Urlaub gewesen sein. Ich danke Ihnen nochmal vielmals für die Möglichkeit dieser Reise und die reibungslose Organisation in der ungewöhnlich schwierigen Zeit.

Schöne Grüße

Sven & Sarah

14.10.2020

Strandurlaub auf Sansibar während Corona Zeiten

Hallo Frau Sears,

nachdem wir nun aus unserem Zanzibar Urlaub wieder zurückgekommen sind, möchten wir uns recht herzlich bei Ihnen und Ihrem Team von ganzem Herzen für diesen tollen Urlaub bedanken.

Trotz Corona Zeiten und trotz einiger Bedenken anfänglich wurden wir in keinster Weise was den Ablauf der Reise betraf enttäuscht.

Angefangen von der liebevollen, immer freundlichen, stets zur Seite stehenden Betreuung Ihrer Mitarbeiter, hervorheben möchten wir Frau Giarra sowie Hr. Nasrulla, über die ganze Organisation Ihrerseits. Wir hatten uns von Anfang bis zum Ende unserer Reise durch Ihre ausnahmslose Unterstützung und Erreichbarkeit zu jeder Zeit sicher und wohl gefühlt.

Das Gold Zanzibar das wir in diesen zwei Wochen geniessen durften können wir nur wärmstens weiterempfehlen. Dadurch das zur unserer Zeit Corona herrschte wurden bei uns täglich Fiebermessungen vor dem Abendessen durchgeführt, was aber nicht schlimm war. Hände wurden auch regelmäßig vor jeder Mahlzeit desinfiziert und alle Mitarbeiter hatten Masken auf.

Das Hotel ist im afrikanischen Stil gebaut. Die Ausstattung der Zimmer war sauber und für die Verhältnisse sehr gut. Das Personal war super nett und sehr hilfsbereit. Das Essen war sehr gut und auch die Cocktails waren der Hammer.

Das absolute Highlight war natürlich der mega schöne saubere Strand und das türkisblaue Meer.

Wir werden Karibu Safaris auf jeden Fall gerne weiterempfehlen.

Liebe Grüße und vielen Dank nochmal,

bleiben Sie gesund bis bald

Fam. Heß

16.08.2020

Aufgrund von Corona waren wir in einem Camp die einzigen Gäste

Liebe Frau Sears,

herzlichen Dank für die Organisation dieser supertollen Reise. Obwohl zwischen der Idee und dem Abflug nicht einmal 2 Wochen lagen und wir nach der Flugplanänderung des Langstreckenflugs noch kurzfristig von Ethiopian auf Quatar umbuchen mussten, haben Sie die Reise sensationell gut auf die Beine gestellt - und das zu Corona-Zeiten - großes Kompliment dafür!

Aufgrund von Corona waren wir in einem Camp die einzigen Gästen, in zwei anderen gab es außer uns noch 2 weitere Gäste. Lediglich im Norden der Serengeti war das Camp komplett ausgebucht - von Fülle aber keine Spur. Bedingt durch die geringe Belegung war der Service sehr persönlich und die Mitarbeiter waren froh, endlich einmal wieder internationale Gäste betreuen zu dürfen. Gerade in den ersten drei Camps haben wir uns intensiv mit den Mitarbeitern ausgetauscht und nicht nur über Corona gesprochen, dies war wirklich schön. Durch die geringe Gästezahl konnten wir die Tiere sehr „exklusiv“ beobachten. Allerdings hatten es die Guides deutlich schwerer als normal üblich, da nicht so viele andere Autos unterwegs waren, die entsprechende Sightings kommunizieren konnten. Umso schöner waren all die Tierbeobachtungen. Wann hat ein Reisender in der Hochsaison die Möglichkeit einen Leoparden inmitten fressenden Elefanten über eine halbe Stunde ohne ein weiteres Fahrzeug zu genießen, mit lediglich einem Fotografen in einem anderen Auto über eine Stunde 20 (!!!) spielende Löwenkinder zu betrachten  oder bei einem Crossing des Mara-River in der Nordserengeti eine viertel Stunde allein und anschließend mit einem weiteren Auto die querenden Gnus anzusehen. Eine Erfahrung die für uns großartig war aber für die tansanische Bevölkerung eine mittelschwere Katastrophe darstellt, da an jedem Urlauber ca. 10 Arbeitsplätze in Tansania „hängen".

Das COVID-19-Management beginnt bereits am tansanischen Flughafen mit Temperaturmessung und unglaublich viel Händedesinfektionsmittel. Bei jedem Betreten eines Autos, einer Lodge oder einer Cessna werden erneut die Hände desinfiziert. Das Personal in den Lodges war, bevor sie angefangen haben zu arbeiten, für zwei Wochen in Quarantäne, sodass das Risiko einer Infektionsübertragung minimiert wird. In den Nationalparks sind zusätzliche Handwaschbecken installiert, bei denen das Wasser sowie die Seife mittels Fußpedal angefordert wird. Alles funktioniert mit Bedacht und nach klaren SOP´s.

Lediglich am Gepäckband in Frankfurt, als neben uns Mallorcaurlauber ohne Mindestabstand ihre Koffer einsammelten, hatten wir ein „komisches“ Gefühl. So viele Menschen hatten wir in den letzten beiden Wochen nicht gesehen.

Die Fülle der Erlebnisse gilt es nun zu verarbeiten, sich zurück zu erinnern und die über 5000 Fotos zu sichten. Bis zu unserer nächsten Safari, hoffentlich in 2021, sollte dies aber zu erledigen sein.

Danke für diesen Traumurlaub sagt die Nitschmann-Family

15.05.2020

Reise ins südliche Afrika

Liebe Frau Sears,


Nun ist es schon eine weile her, dass wir enttäuscht unsere Reisevorbereitungen abbrechen mussten.

Die Reiseerinnerungen von 2011 Kenia und Tansania werden wieder wach in mir und ich bin so dankbar für diese wunderschöne Zeit, die ich dort erleben durfte.

Für die schnelle Erledigung und Rückzahlung der gebuchten Reise, sowie Ihre enormen Bemühungen danke ich Ihnen ganz herzlich.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüsse
Lotti I.

30.04.2020

Ich bekomme Fernweh...

Jambo liebe Carolin,

ich hoffe es geht Ihnen und Ihrer Familie gut!

Ich bekomme Fernweh, wenn ich Ihre Webseite sehe, bin aber auch froh, dass wir alle gesund sind.

Wir möchten uns bei Ihnen sehr herzlich für die nette Betreuung bedanken. So individuell und freundlich wurde eine Reise von keinem anderen Unternehmen bisher vorbereitet! Ich hoffe, dass Sie alle gut über diese doch etwas besorgniserregenden Zeiten kommen, vor allem auch ihr Reisebüro! Ich finde das Engagement in Afrika  herausragend! Die Idee mit den Mundschutzmasken hilft allen, ich bin mit dabei! Können wir von hier aus etwas tun, um ihre Projekte zu unterstützen (Spenden?) Reisen können wir ja leider nicht in diesen Zeiten. Schade, wir hatten uns sehr darauf gefreut!

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße Ines und Olaf Sch

30.03.2020

Familienreise nach Tansania und Sansibar

Hallo, 

wir haben 12 wundervolle Tage, vom 9.3.bis 13.3.2020, in Tansania erlebt. Die Safari war einzigartig. Ein toller Guide, der uns sicher durch die Serengeti und die anderen Schauplätze geführt hat, immer auf unser Wohl bedacht und auf unsere Wünsche eingehend.

Wir sahen viele Tiere, darunter auch sehr seltene Tiere und beeindruckende Natur. Durch die Regenfälle vor unserer Reise haben wir eine blühende Landschaft entdeckt. Am Abend erholten wir uns in den super schönen Lodges. Tolles, leckeres Essen und die super freundlichen Menschen bleiben uns in Erinnerung. Aber auch die herrliche Aussicht in den einzelnen Unterkünften werden wir so schnell nicht vergessen.

Nach einer aufregenden Safari ging es dann mit dem Flugzeug auf Sansibar. Ein Reiseführer holte uns mit einem Fahrer vom Flughafen ab und brachte uns in unser tolles Strandhotel. Dort hieß es, die Sonne und das Meer genießen. Freundliche Menschen waren überall anzutreffen, die Verpflegung war exzellent. Leider erkrankte unser 6jähriger Sohn im Hotel. Schnell war medizinische Hilfe vom Personal organisiert. Wir haben uns rundum gut aufgehoben gefühlt.

Mit vielen unvergesslichen Eindrücken haben wir am 14. März Tansania wieder verlassen. Leider sind wir dann erst mit 24 h Verspätung in Deutschland wieder gelandet. In unserem Flieger in Nairobi hatte es einen erkrankten Passagier gegeben, so dass man das Flugzeug erst desinfizieren musste. Der Abflug wurde um einen Tag verschoben. Aber die Mitarbeiter von KLM organisierten mit ihren Kollegen von Kenia Airways ein Hotel in Nairobi. Auch in Amsterdam mussten wir außerplanmäßig eine zusätzliche Nacht verbringen, da sich unser Anschlussflug auch verschoben hatte. Aber auch hier haben sich die Mitarbeiter von KLM super gekümmert.

Es waren unvergessliche Tage. Danke an das ganze Karibu Team, vorallen an Herrn Nassrulla, für die hervorragende Beratung und die tolle Organisation. Wenn Afrika, dann mit Karibureisen. Wir hoffen, Sie überstehen die derzeit schwierige Zeit. Bleiben Sie gesund. 

Ihre Familie T.

14.03.2020

Die Safari war super

Jambo liebe Frau Sears

Wir sind gut wieder in der Heimat angekommen... auf dem Rückflug sogar ohne Pannen und Verschiebungen ;;-)

Der Alltag hat uns schon wieder fest im Griff.

Die Safari war super. Mit unserem Fahrer Mollel hatten wir viel Spass und er hat alles gegeben, dass wir viel sehen und erleben durften.

Einzig der Leopard wollte sich nicht zeigen - fanden wir aber nicht so schlimm...

Die Unterkünfte waren allesamt toll und richtig komfortabel - auch das Essen war toll und die Leute überall fröhlich und zuvorkommend.

Sansibar hat uns auch sehr gefallen - das Hotel Zurizanzibar war schlicht der Hammer - leider haben unsere Koffer einen Umweg uber Daresalam gemacht...

Wir haben dann die Wartezeit mit einer tollen Massage versüsst ....

Gut erholt haben wir am Schluss noch Stone Town besichtigt - das hat uns nicht so gut gefallen - vielleicht war es uns auch zu heiss...

Das Stadthotel war aber sehr schön.

Für ein nächstes Mal würden wir nur einen kurzen Tagesausflug nach Stone Town machen - oder nur ein paar Stunden vor dem Abflug einplanen...

Gerne werden wir Ihr Reisbüro weiterempfehlen und bei in Ihrem Gästebuch einen Eintrag machen -  wahrscheinlich erst Ende Woche - da mein Kalender und die Arbeit schon ziemlich Zeit in Anspruch nehmen -" Pole Pole " hab ich aus dem Urlaub als Motto mitgenommen ;-)

Herzliche Grüsse - bis vielleicht zur nächsten Buchung....

Esther R.

05.03.2020

Einzigartiges Erlebnis in Uganda mit Luxus-Abschluss auf Zanzibar

Hallo Frau Sears,

Nachdem wir im letzten Jahr unsere ersten Afrika Erfahrungen mit Karibu Safaris in Sambia machen durften, war das neue Reiseziel für den Februar 2020 schnell gefunden: Uganda und die Berggorillas!

Dieses Land aber nur auf die Berggorillas zu reduzieren wäre unpassend und wird allen anderen Sehenswürdigkeiten nicht gerecht. Aber der Reihe nach.

Nach Ankunft in Entebbe  war die erste Übernachtung im No.5 Boutique Hotel geplant. Pünktlich sind wir dort eingetroffen und herzlich empfangen worden. Das Hotel ist aus unserer Sicht der ideale erste Anlaufpunkt, nach einer meist doch längeren Anreise.

Die Nähe zum Flughafen, ohne Fluglärm, die schöne Unterkunft und das gute Essen bilden eine optimale Startgrundlage. Mit dem Kleinflugzeug ging es dann weiter nach Kasese und in die Ndali Lodge. Die Straßen in Uganda sind schon bei trockenen Verhältnissen eine Herausforderung, somit haben wir die Entscheidung für den einstündigen Flug nicht bereut. Am Flugfeld wurden wir direkt von unserem Guide Sydney empfangen, der uns dann über Land in die Lodge brachte. Für alle die kleine Unterkünfte mit hervorragendem Service und Essen schätzen, sowie sich in spektakulärer Umgebung inmitten von Kraterseen wohlfühlen, hier ist der geeignete Ort.

Durch die Nähe zum Kibale Nationalpark ist das Schimpansentrekking gut mit einem auch sehr lohnenswerten Besuch der Bigodi Sümpfe zu verbinden. Leider hatten wir während unseres Aufenthaltes im Kibale NP Regen, nichts überraschendes im Regenwald…, aber die Chancen für Schimpansenbeobachtungen am Boden sind dann deutlich geringer. Zum Ende hatten wir dann Glück und eine kleine Gruppe hat sich dann doch unser erbarmt und kam von den Bäumen herunter, beeindruckend diese Tiere aus wenigen Metern Distanz zu erleben.

Nach zwei Tagen und vielen Eindrücken von Menschen und Natur, ging es weiter in den Queen Elizabeth NP zum Ishasa Wilderness Camp. Dank unseres motivierten Guides, konnten wir in den 2 folgenden Tagen mit Ausnahme von Leoparden, alle Highlights die dieser Park zu bieten hat, in Augenschein nehmen. Sicher werden hier an erster Stelle immer die Baumlöwen genannt, aber auch die ansehnlichen Herden von Büffeln und Uganda Kobs sind bewundernswert. Das Camp ist grandios am Fluss gelegen, die Zelte mit üppigen Raumangebot, Essen und Service super!

Die letzten zwei Übernachtungen waren für den Bwindi NP in dem Gorilla Forrest Camp geplant. Aus unserer Sicht gibt es keinen besseren Startpunkt für ein Gorilla Trekking. Die gerade erst erweiterte, aber immer noch sehr familiäre Lodge, ist ein absolutes Highlight. Hier fehlt es an nichts, Service und Herzlichkeit auf absoluten Top Niveau. Die Unterkunft inklusive grandioser Aussicht möchte man gar nicht mehr verlassen.

Das Gorilla Trekking ist für uns im Vorfeld der auserkorene Höhepunkt unserer Reise gewesen, wir wurden nicht enttäuscht. Nach ca. 2 stündiger Wanderung (ca. 400 Höhenmeter) bei bestem Wetter, 22 Grad, 100% relativer Luftfeuchtigkeit, waren wir bei „unserer“ Gorilla Gruppe. Eine gewisse körperliche Fitness um den Anstieg mit „Würde“ zu meistern ist schon erforderlich und auf die Hilfe eines Trägers für den Rucksack zurückzugreifen eher clever, als peinlich. Was man dann in ca. einstündiger gemeinsamen Zeit mit den Gorillas erlebt, ist unbeschreiblich und läßt wohl niemanden unberührt. Den wenigen, noch verbliebenden Berggorillas so nah sein zu können, das vergisst man nicht!

Mit diesem einzigartigen Erlebnis endete unser Aufenthalt in Uganda und wir reisten weiter nach Zanzibar. Einen Tag muss man dafür schon einplanen und man kommt dann, mehr oder weniger geschafft, in seiner Unterkunft an. Wir hatten uns für einen Aufenthalt mit maximaler Privatsphäre im Kilindi Ressort entschieden. Diese 5 Tage waren fast unbeschreiblicher und unaufdringlicher Luxus in allerschönster Umgebung.

Den Strand hat man meist für sich alleine, jeder Wunsch wird nahezu erahnt und umgehend erfüllt, so schön kann eine bestens organisierte Reise ausklingen. Vielen Dank an alle die mitgeholfen haben, dies so zu arrangieren.

Mit besten Grüßen

Viktoria & Kai W.

22.02.2020

Trotz ungewöhnlichem Wetter ein tolles Abenteuer

Hallo Frau Sears

ja wir sind wieder gut und gesund zu Hause angekommen. Sie haben vollkommen recht, das mit dem Regen war wirklich sehr ungewöhnlich und leider auch sehr niederschmetternd für uns. Viele Tiere zeigten sich gar nicht oder standen wie "begossene Pudel" im Regen. Die Wege waren mitunter nicht mehr zu befahren und es entstanden sogar brenzlige Situationen beim durchfahren von überfluteten Wegen. Ein vor uns fahrender Jeep wurde von den Wassermassen mitgerissen und steckte dann, halbschräg, bis zu den Spiegeln im Wasser. Die Insassen wurden per huckepack aus dem Fahrzeug geborgen.

Unser super Fahrer und Guide, Anwer, hatte aber alle Situationen hervorragend gemeistert und wir fühlten uns sehr gut aufgehoben bei Ihm. An der Stelle ein ganz dickes Lob an diesen tollen Mann.

Natürlich gab es auch ganz tolle Momente und Beobachtungen. Die Geburt eines Gnu-Kälbchen oder Geparde und Löwen aus aller nächste Nähe bleiben sicher in unseren Erinnerungen. Ich habe mal ein paar Bilder in die Anlage gepackt.

Der zweite Teil unserer Urlaubs-Reise auf die Insel Pemba im Manta Resort war allerdings absolut überweltigend. Hier passte einfach alles.

Wie gesagt für das Wetter kann keiner was und wir sind uns sicher das wir auch ein weiteres mal das Abenteuer Afrika erleben wollen. 

Wenn  dann die Flüge nicht so wahnsinnig lange wären, ist alles Perfekt.

Ihnen und Ihrem Team sagen wir vielen Dank für unvergessliche Momente.

liebe Grüße Michael N.

19.02.2020

Wärmstens weiterzuempfehlen!

Hallo Herr Nasrulla,

wir sind seit ein paar Tagen zurück von einer wunderschönen, unvergesslichen Tour durch Kenia und Tansania. Die von Ihnen zusammengestellte Route und die Unterkünfte waren ideal. Insbesondere die beiden Kati Kati Camps waren ein besonderes Erlebnis mit Hyänen in unmittelbarer Nähe und grasenden Zebras rund ums Zelt. Fantastisch! Wir haben uns auch riesig gefeut, dass es geklappt hat, dass Gadi wieder unser Guide in Tansania war. Mit seiner großen Erfahrung und seiner entspannten Art ist er ein großartiger Begleiter. Er hat uns nicht nur die Big Five, sondern auch eine Geparden-Mutter mit ihrem halbwüchsigen, verspielten Sohn, die Geburt eines Gnu-Babys und ausgesprochen selten zu sehende Antilopenarten gezeigt. Es war nun unsere zweite Reise mit Karibu Safaris und wir waren jedes Mal total begeistert von der perfekten Organisation und Durchführung. Asante sana - es war auf keinen Fall das letzte Mal!

Wir werden Karibu Safaris wärmstens weiterempfehlen. Herzliche Grüße

Heike H. und Wolfgang K.

17.02.2020

Thank you for the amazing honeymoon

Dear Carolin,

We are writing you to thank you for the amazing honeymoon that you organized for us! Everything was so special!

First of all, with the safari experience, we wanted to let you know one more, that Frank, our Ranger during the safari is the best, he was so professional, organized, carefull in everything that he did, we felt very safe with him all the time, specially with the heavy rain. His advise to not leave kati kati camp, was so smart and accurate, because we were near the AirPort so we got on time for our flight to Zanzibar, Frank wanted in the AirPort for us untill we board es. kati kati camp was amazing!! Frank is a very kind person, and also, profesionally, he has a complete knowledge of african flora and fauna. 

He was very respectfull with our space, time and needs (for example, at dinner time, he didnt joined us, because he wanted that we could have our time as a couple).

In Kati Kati Camp we had an amazing experience, David the manager and the staff were really amazing, we think that thanks to them we had such a great time, they were so thoughtfull! We are sure that without them kati kati camp would not work as an acommodation as it does, they work so hard and were at any time available for everything. If you could communicate this to the owner of kati kati camp, because really, thanks to david and the staff this place is amazing, we think they deserve the credit for the whole experience. David really worked every minute, from 4 am to 10 pm, and we hope he has a good salary because he deserves it.

And now Zanzibar: Zuri Zanzibar was really out of this world, amazing!!!! The best hotel we have ever been to, from the decoration, the facillities, rooms, service (people were so nice!!) to the beach, everything was so perfect. The hotel was so nice and incredible that we didnt leave it in our whole stay! It was so special!!

The only thing we could tell you that mayor could improve was the agency that drove us from the AirPort to the: the day we arrived to the Zanzibar AirPort (flying from serengety), the Drive from the agency Sun Tours wasnt there, they were late aprox 15 - 20 minutes. Them someone from the agency came, but the Driver wasnt there, so we had to wait.

But on the other hand, the day we left zuri Zanzibar they were right on time for the pick to the AirPort. They recommended us to leave at 18.00 instead of 19.00 hrs so we could get on time and that was very good!

Well, thank you so much for everything!! We hope one day we can repeat an experience with Karibu safaris !!

Juan and M. Christine 

11.02.2020

Wunderschöne Tage für die ganze Familie

Liebes Karibu Safari-Team,

herzlichen Dank für die Unterstützung und Organisation bei der Planung und Durchführung unser 4-tägigen Safari in der Serengeti und im Ngorongoro Krater über Weihnachten 2019.

Die Reise war hervorragend organisiert von Hr. Nassrulla, alles verlief reibungslos. Von der Abholung am Flughafen, den Transfers zum und vom in Hotel in Dar Es Salaam und dem direkten Flug in nach Seronera in die Serengeti. Um nicht zu viel Zeit mit Transfers zu verbringen, sind wir am frühen Morgen unseres ersten Tages in das Herz der Serengeti geflogen. Dort wurden wir von unserem ausgesprochen netten und kompetenten 'Driver-Guide' Anwar abgeholt, der uns über die Tage sehr ans Herz gewachsen ist. Er spricht hervorragend Deutsch und war insbesondere unserem jüngeren Sohn eine Hilfe, das Erzählte in deutscher Sprache zu verstehen.

Wir hatten das Glück, in den 4 Tagen Safari die 'Big-5' mehrfach zu sehen. Insgesamt konnten wir 5 Leoparden (Serengeti) und mehrere Löwenrudel (Serengeti und Ngorongoro Krater), teilweise aus unmittelbarer Nähe, beobachten. Darüber hinaus haben wir einige Geparden, viele Elefanten, Giraffen, Gnus, Hippos, Zebras und vieles mehr sehen und fotographieren. Wunderschöne Tage für die ganze Familie - mal ein anderes Weihnachten als in Kälte und Schnee.

Die beiden Unterkünfte Kati Kati Tented Lodge sowie die Karatu Simba Lodge waren hervorragend. In der Serengeti zu 'zelten' war ein besonderes Erlebnis und das Team im Tented Camp war freundlich und aufmerksam. Gleiches gilt für die zweite Unterkunft (Simba Lodge) in der Nähe des Ngorongoro Kraters.

Insgesamt unvergessliche Tage, versehen mit einem großen Dank an das Karibu Safari Team.

Ihr

C.F

29.01.2020

Gesamterlebnis: Fünf Sterne!

Guten Tag Frau Eichinger,

die Reise ist fast vorüber, Zeit ein Feedback zu geben:

Wir, über 70, erfahrene Frequent Traveler und meine Frau nach schwerer Krankheit mit starker Geh-Behinderung haben es gewagt, nochmal eine Safari zu unternehmen. Karibu-Safaries (KS), Frau Eichinger, hat sie als Privat-Tour inkl. Flüge komplett organisiert.

Gesamt-Erlebnis bezüglich Organisation und Reise: 5*.. exzellent! Frau Eichinger, freundlich, engagiert, immer ansprechbar, hat alle unsere Vorgaben perfekt umgesetzt, heißt auch KS arbeitet mit kompetenten Partnern in der Region zusammen.

Bei den Flügen (Business) war der KS Vorschlag gegenüber dem eigenen 1.600 € (2P) günstiger. Shaba, der Tour Guide/Fahrer der örtlichen Organisation Predators war immer pünktlich, humorvoll, hatte ein profundes Wissen und passte die Trips immer unseren Wünschen oder der Tagesform meiner Frau an. Bei beiden 5* Unterkünften Gibbs Farm (wunderbarer britischer Kolonialstil) und Kubu Kubu Tented Lodge (moderne luxuriöse Zelt-Bungalows) war ein Rollstuhl verfügbar und sehr hilfsbereite Mitarbeiter.

Selbst die Ballon-Fahrt über der Serengeti - ein sehr emotionaler Moment für meine Frau - wurde dank des umsichtigen, professionellen Piloten und Gastgebers David zu einem High-Light.

Ngorogoro Krater / Serengeti? Unvergleichlich Arten reich. Was will man mehr als durch die gute Spürnase von Shaba die Big 5, nein die Big 9 oder 100e von Wilderbeasts auf dem Trek zur nächsten Tränke und vieles mehr zu erleben.

Beach Relax auf Zansibar zum Abschluss im Resort Next Paradise. Kleines ruhiges an der Pazifik Ost-Küste gelegenes Bungalow Hotel direkt am Strand. Auch hier wie in den anderen Lodges bekamen wir ein Zimmer nahe dem Haupthaus. Heißt kurze Wege für meine Frau. Exzellente Küche mit täglich frischen Fisch Spezialitäten.

Kritische Anmerkungen? Wenig. Das Essen und die Lunch Pakete wiederholen sich. Landestypisch werden Fleisch und Fisch bis zur völligen Trockenheit gegrillt, wobei die Qualität auch des Beefs generell gut waren. Daher war die Strategie, nur 3-4 Nächte in jedem Aufenthalt zu verbringen richtig und gab Abwechslung. Graduell brachte die Reihenfolge der Unterkünfte auch jedesmal eine Steigerung. Der Guide/Fahrer Provider Sun auf Zansibar ist eher Durchschnitt. Pünktlich ja aber der privat gebuchte Besuch von Stone Town und des Night Markets war nicht auf unsere Wünsche eingerichtet, die auch nicht erfragt wurden. Wir haben trotzdem das Beste daraus gemacht.

Morgen fliegen wir mit einem großartigen Urlaubserlebnis zurück dank der sehr individuellen Vorbereitung und Organisation durch KS. Danke Frau Eichinger!

PS: wie auch immer der Landcruiser abends aussah, Shaba stand am nächsten Morgen gut gelaunt und mit frischer Kleidung und innen und außen gereinigtem Wagen am Eingang.

Beste Grüsse

Heinz R.

25.01.2020

Es ist kaum in Worte zu fassen

Jambo und Guten Tag Herr Nassrulla,

Vielen Dank für ein besonderes Erlebnis!

Ich kann es nicht in Worten ausdrücken was ich in Tansania erlebt habe, ich bin dankbar eine so wundervolle Reise erlebt haben zu dürfen.Ich war sehr beeindruckt von Ihrem Land und den Leuten, es gab keinen Tag an dem ich mich nicht willkommen fühlte! Ihre Landsleute waren sehr freundlich und es gab immer ein freundlichen Wort oder ein Lächeln.

Unser Guide der Dennis, hat uns Ihr Land sehr nah gebracht, er erzählte unser sehr viel über die Tierwelt Afrikas und den Einwohnern. Wir hatten Glück mit Ihm und durften sein Wissen aus den vollen schöpfen. Hier noch ein herzliches Dankeschön an Dennis unseren Guide.

Im Nationalpark von Lake Manyara, hat es unseren Erwartungen weit übertroffen, diese zahlreiche Tierwelt in freier Wildbahn haben wir so noch nie erlebt. An diesem Tag haben wir schon drei der Big 5 gesehen, zum anfassen nahe standen Sie teilweise vor unserem Jeep.

Sehr beeindruckend war der Ngorongoro-Krater, wir haben uns in diesem Park sehr lange aufgehalten, wieder zahlreiche Tiere liefen uns vor die Linse. Eine atemberaubende Landschaft war nicht zu übersehen.

Im Ndutu Nationalpark, hatten wir ein ganz besonderes Highlight, wir konnten mit erleben wie sich ein Löwe anpirscht und ein Gnu erlegte, dank der Erfahrung vom Dennis konnten wir dieses Erlebnis miterleben, da er die Geduld erwies und wir warteten bis der Löwe zum angreifen ansetzte! Auch durften wir erfahren, was es heisst wenn der Löwe Honeymoon hat!

In der Serengeti, konnten wir auch unser letztes fehlendes Tier der Big 5 erhaschen, nämlich den Leoparden! Damit haben wir unsere Big 5 alle gesehen!

Unsere ausgesuchten Lodges, haben unsere Erwartungen übertroffen!Sehr gutes Essen, hervorragendes Personal. Mit einem Satz, wir haben uns überall willkommen gefühlt und gut aufgehoben. Top Favorit war das Sanctuary Kusini Camp. Herrlich zum weiter Empfehlen.

Die ganze Safari war ein unvergessliches Erlebnis, mit vielen Höhepunkten für uns.

Vielen Dank für Ihre Arbeit, damit unser Urlaub ein Traum wurde.

Das Hotel Melia Sansibar war sehr sehr schön. Wir haben dort unvergessliche Stunden verbracht, mit sehr gutem Service hervorragendem Essen. Wir hatten das Glück im Level-Bereich untergebracht zu sein, den das normale Hotel ist sehr Renovierungs -bedürftig!

Vielen Dank für alles,

Liebe Grüße

Marika und Horst

25.01.2020

Wir waren begeistert!

Jambo Jambo liebes Karibu Safari Team

Asante sana für die professionelle Organisation unserer Tansania Natur Pur Safari und dem anschliessend erholsamen Strandurlaub auf Sansibar.

Uns hat die Tansania Natur Pur Safari sehr gut gefallen, das heisst wir waren begeistert! Wir haben auf unseren Pirschfahrten durch den Tarangire, Lake Manyara, Serengeti Nationalpark sowie im Ngorongoro Schutzgebiet sehr viele Tiere der afrikanischen Tierwelt gesehen - die Big Five - und noch viel mehr! Dies sicher auch dank unserem super Guide Shaba der sehr erfahren ist. Shaba wusste viel über die afrikanische Tierwelt zu erzählen und auch über die Flora und Fauna. Wir haben seinen Erzählungen gelauscht und viel mitgenommen. Unser Guide war sehr zuverlässig und pünktlich - war im Umgang aber auch sehr kommunikativ und locker...

Unsere/Ihre Auswahl und Empfehlungen der verschiedenen Unterkünfte waren immer passend und schön und die Lage top. Die Unterkünfte Zimmer/mal Tented Camp Lodge waren etwas einfacher und mal etwas luxuriöser. Das Rivertrees Country Inn ist ein guter Ausgangspunkt für die Safari. Das Maramboi Tented Camp wunderschön gelegen und wunderschöne Zelte inmitten der Natur. Die Lake Manyara Kirurumu Lodge bietet eine phantastische Aussicht. Das Kati Kati Camp inmitten der Natur super schön. Die Neptune Ngorongoro Lodge mit den super schönen Bungalows liegen in einer wunderbar gepflegten Garten Anlage und die Küche ist top. Alle Unterkünfte in Tansania waren sehr gepflegt und sauber und der Sevice absolut top.

Das Essen war überall sehr gut! Was uns sehr positiv überrascht hat war die Unterkunft im Kati Kati Tented Camp im Zentrum des Serengeti Nationalparks. Inmitten der Natur so nah bei den Wildtieren, sehr spannend und abenteuerlich. Das kleine Team war sehr freundliche und hilfsbereite und hat Hervorragendes geleistet und die Köche haben phantastisch gekocht.

Anschliessend verbrachten wir noch einen wunderschönen Strandurlaub auf Zanzibar. Die Hotelanlage des Zuri Zanzibar Hotel und Resort liegt in einer wunderschönen Gartenanlage mit wunderschönen Pflanzen und Palmen an einem wunderschönen Strandabschnitt. Die Bungalows sind sehr schön und modern und sehr sauber. Das Essen absolut top. Das ganze Team vom Zuri ist sehr hilfsbereit, freundlich, kompetent und zuvorkommend.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Nassrulla und dem ganzen Team von Karibu Safari. Die Vorschläge der Rundreise, Unterkünfte, Guide, Driver, Flüge hat alles bestens geklappt und war super organisiert.

Liebe Grüsse und Kwaheri

Sandra und Thomas 

11.01.2020

Unsere Flitterwochen - ein echtes Highlight!

Liebe Frau Sears, liebes Team von Karibu-Reisen,

Auch wenn es schon einige Monate her ist, so bleiben unsere Flitterwochen im letzten Jahr mit Karibu-Reisen ein wahrhaftiges Highlight.

Es war immer mein Traum nach Afrika zu reisen und die Tierwelt live zu erleben. Da der Anlass unserer Reise aber auch ein besonderer war, waren mein Mann und ich uns einig, dass auch die Unterkunft besonders sein und ein ausgedehnter Strandurlaub im Anschluss nicht fehlen sollte.

Was soll ich sagen - dieser Urlaub war von vorne bis hinten unglaublich und jeden Cent wert.

Unsere Safari war grandios, unser Fahrer George sehr erfahren und wir hatten jede Menge Spaß und auch unglaubliche Momente auf der Pirsch.

Unsere Unterkunft im Swala Camp war märchenhaft, sie hat uns wirklich nur total verblüfft. Es war alles so klein und exklusiv und dabei zugleich authentisch - Benny und Bianca, die das Camp führten, waren unheimlich aufmerksam und sympathisch. Wir konnten es gar nicht glauben, dass wir in so einem schönen Camp gelandet waren. Auch die Unterkunft im Ngorongoro Krater war wunderschön und alles sehr liebevoll und exklusiv. Wir haben es geliebt, inmitten der Tiere zu nächtigen.

Unserer anschließender Aufenthalt für 11 Tage im Zuri Zanzibar hat dem Ganzen die Krone aufgesetzt. Diese Anlage war wirklich der Hammer und hat all unsere Wünsche erfüllt, wenn nicht übertroffen. Die Architektur, die sagenhaften Grünanlagen, das freundliche Personal und das fabelhafte Essen haben uns beeindruckt. Jeden Tag haben wir uns, auf ein neues, wie auf Händen getragen gefühlt und trotzdem waren wir allen Mitarbeitern so nah, dass mein Mann am Ende Fußball mit den Jungs am Strand gespielt hat und wir jeden Tag neue Wörter auf Swahili lernten. Der Strand war sagenhaft - wir haben ein Mittagessen und ein Abendessen bei Kerzenschein am Strand gehabt und haben die besondere Atmosphäre einfach nur genossen. Wir waren auch wirklich froh über unsere Wahl, dass All Inclusive Package gebucht zu haben, in dem wir auch gängige alkoholische Getränke inklusive hatten.

Die Kommunikation mit Karibu-Reisen war sehr unkompliziert und wir hatten den Eindruck, dass wirklich sehr auf unsere Wünsche eingegangen wurde. Nicht nur einmal haben wir unsere Reiseplanung wieder umgeschmissen oder darum gebeten, ein günstigeres oder ein schöneres Hotel rauszusuchen. Aber nichts war unmöglich und wir würden unsere nächste Afrika-Reise jederzeit wieder über diesen Wege buchen. Einen großen Dank nochmal an Frau Sears!

Viele Grüße

Jil & Andre B.

06.01.2020

Unsere unvergessliche Hochzeitsreise

Liebes Karibu Safari-Team,

auf diesem Weg möchten wir ein herzliches "Asante Sana" an Sie alle aussprechen. Durch Ihre perfekte Planung vor der Reise sowie die Durchführung der Traumreise selbst haben Sie unsere Hochzeitsreise zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.

Die Safari in die Nationalparks Lake Manyara, Tarangire, Ngorongoro und vor allem die weltberühmte Serengeti hat bei uns Erinnerungen hinterlassen, die wir für immer als wundervoll in unseren Köpfen behalten werden. Die Reiseleitung vor Ort wurde von Predators Safari durchgeführt, unser Guide heißt Frank. Frank ist ein sehr angenehmer Mensch, der uns durch seine jahrelange Erfahrung perfekt durch die 6-Tägige Safari gelotst hat. Wir konnten es kaum glauben, aber wir haben alle Big 5 auf unserer ersten Afrika-Reise gesehen und zudem den Atem von echten Elefanten und Giraffen hautnah gespürt. trotzdem würden wir gerne sofort wiederkommen. Die Lodges während der Safari waren ein absoluter Traum, Schlafen in direkter Nachbarschaft zu wilden Tieren gepaart mit perfekter Bewirtung durch durchwegs zuvorkommende Tansanier. Alles in allem können wir die Safari nur empfehlen.

Um nach den aufregenden Erlebnissen mit vielen wilden Tieren noch ein wenig zu entspannen, haben wir uns entschieden noch ein Paar Tage auf der wundervollen Insel Sansibar zu verbringen. Der Transfer auf der Insel von Flughafen zum Hotel und auch zurück war perfekt. Unser Hotel sollte das Zuri Zanzibar sein. Diese aus 56 Bungalows bestehende Anlage kommt einem vor als sei sie direkt ins Paradies gebaut. Umgeben von Palmen, und diversen anderen Urwaldpflanzen sowie Eidechsen in allen Variationen bleibt hier kein Wunsch offen. Schneeweißer Strand direkt am Indischen Ozean, Infinity Pool Sonnenuntergang inklusive, Zwei Top-Restaurants, Bio-Bungalows mit Außendusche und vieles mehr. Wir konnten uns nichts Schöneres vorstellen.

Mehr möchten wir jetzt auch nicht vorgreifen, erleben Sie es einfach selbst.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle noch an Frau Eichinger vom Kraibu-Team, für tolle persönliche Betreuung.

Kwa heri,

Nicole & Maximilian Z.

31.12.2019

Danke für die ausgezeichnete Organisation

Liebes Karibu-Team,

Asante sana für die tadellose Organisation unserer Tansania-Reise. Hervorheben möchten wir, die enge und kompetente Kommunikation auch vor der Reise, die keine unserer Fragen offen ließ.

Alle Transfers waren problemlos und einwandfrei, wir fühlten uns die ganze Reise über gut behütet und begleitet.

Unsere 5-tägige Safari war anstrengend aber unvergesslich schön. Dank unseres sehr guten Fahrers John – den wir ausdrücklich erwähnen möchten – haben wir die Big 5 gesehen. Das Highlight war eine Gepardenmutter mit ihren Jungen, die nur 1 Meter von unserem Jeep entfernt im Gras eine Ruhepause einlegte.Während der vorherrschenden kleinen Regenzeit regnete es meist nachts, glücklicherweise tagsüber nur selten. Unsere Fahrer meisterte die teilweise sehr rutschigen Pisten meisterhaft. Wir fühlten uns immer sicher!

Nach der Safari sind wir auf die erste Station der Kilimajaro-Besteigung – Madara Hut – gewandert und haben dort eine Nacht verbracht. Die Wanderung war sehr interessant und gut – vieleicht überorganisiert mit 3 Trägern, einem Koch und 2 Guides. Wir würden das aber nicht noch mal machen, da wir 3 ganze Urlaubstage dafür verwendet haben, die wir lieber in Übernachtungen während der Safari investiert hätten.

Die Safari in 5 Tagen mit Besuch von 4 Nationalparks ist ein strammes Programm mit langen Autofahrten. Es bleibt dabei kaum Zeit für Entspannung oder für die angebotenen Walks, die wir aufgrund unserer späten Rückkehr in die Lodges nicht wahrnehmen konnten. Wir hätten uns teilweise einen zusätzlichen Tag in den Unterkünften gewünscht, insb. im Maramboi Tentet Camp am Lake Manyara. Die Lage mitten in der Natur mit Zebras und Giraffen und Blick auf den Lake Manyara ist einfach großartig.

Im Anschluss haben wir 5 Tage auf Sansibar im Next Paradise an der Ostküste verbracht. Das kleine Hotel mit 19 ‘Zimmern’ war sehr angenehm, ruhig gelegen und ohne die sonst üblichen Strandverkäufer und Beach Boys. Das abendliche 4-Gäng-Menues waren ausgezeichnet, der Service sehr angenehm. Am Anreisetag hatten wir sogar ein Abendessen am Strand. Über das Hotel haben wir Ausflüge gebucht, die stets einwandfrei organisiert waren. Wir haben uns rund um wohl gefühlt.

Nochmals herzlichen Dank für die ausgezeichnete Organisation

Liebe Grüße
Claudia und Helmut

17.12.2019

Kurzfristig einen Traumurlaub organisiert

Während einer Geschäftsreise nach nach Dar es Salaam konnte ich zusätzlich einen Urlaub nehmen.

Frau Eichinger von Karibu Safaris hat mir sehr rasch ( innerhalb von wenigen Tagen) und hoch kompetent einen wunderschönen Aufenthalt mit Flug und Transfer nach Sansibar vorgeschlagen und gebucht.

Das vermittelte traumhafte Resort im Nordosten der Insel ist ideal für Wassersport und auch einfach zum Ausruhen und Abschalten.

Vielen Dank für die Organisation.

Prof.Dr.Dr.H.G.D.

12.12.2019

Erfahrungen in der Nebensaison

Hallo Frau Sears,

asante sana für die tadellose Organisation unserer Tansania-Reise. Auch nach unserer Rückkehr  haben wir noch immer die eindrucksvollen Bilder unserer Safari präsent. Die 6 Tage Sansibar haben wir nach der doch anstrengenden 5-Tages Safari genossen. Den Breezes Beach Club kannten wir schon von einem Sansibar Aufenthalt vor 4 Jahren. Das Hotel ist sehr angenehm, ruhig gelegen und ohne die sonst üblichen Strandverkäufer und Beach Boys. Um einen großen Pool gruppieren sich reetgedeckte Bars und Restaurants. Das Baden im Meer ist ja an der Ostküste etwas problematisch mit dem Riff und eigentlich nur einmal am Tag bei Flut möglich, zudem stört auch in den Monaten November/Dezember das Seegras im Meer und am Strand, so dass ein ansprechender Pool bei der Hotelauswahl durchaus wichtig ist. Das Personal im Breezes ist sehr freundlich und zuvorkommend, als „Wiederholungstäter“ wurden wir sogar mit einem Obstkorb und Sekt sowie einem Gutschein für den Spa-Bereich bedacht. Gut ist auch die Verpflegung. Etwa jeden 3. Tag gibt es statt des abendlichen Buffets ein ausgezeichnetes 4-Gänge Menu welches am Tisch serviert wird.

Der Transfer von und zum Flughafen ins Hotel war problemlos und vorbildlich.

Auch die Organisation der Safari durch Predators war einwandfrei. Wir wurden von unserem persönlichen Fahrer/Guide am Kilimanjaro-Airport abgeholt und starteten am Folgetag mit der Safari. Unser Fahrer erwies sich als sehr erfahren, umsichtig und bemüht uns möglichst viel von Landschaft und Tierwelt zu zeigen. Das war wegen der teilweise schwierigen Pistenverhältnisse nicht einfach. Während der vorherrschenden kleinen Regenzeit regnete es meist nachts, glücklicherweise tagsüber nur selten. Die Flüsse führten teilweise Hochwasser und die Pisten waren manchmal schlammig, gelegentlich auch unpassierbar. Schön war jedoch die grüne Vegetation mit riesigen Tierherden, unzähligen Zebras und Gnus. Vorteil während der Nebensaison ist zudem der gemäßigte Touristenandrang. Die „Big Five“ bekamen wir alle zu sehen. Am Eindrucksvollsten war jedoch die Beobachtung der Jagd einer Horde Hyänen auf eine Büffelherde und die anschließende Attacke von 4 Löwen auf die Hyänen und Streit um das erlegte Büffelkalb. Die spielte sich direkt vor unseren Augen ab wobei die Löwen hinter unserem Jeep Deckung vor den Büffeln suchten.

Die Serena-Lodges waren größtenteils eine gute Wahl. Die Unterkünfte sind ansprechend, sauber, jedoch teilweise etwas in die Jahre gekommen. Die Ngorongoro Serena Lodge besticht zwar durch die großartige Lage am Kraterrand, entspricht jedoch eher einem großen Hotelbetrieb. Obwohl das Hotel nur wenig belegt war hatte man uns anfänglich nur wenig ansprechende Zimmer angeboten, auf unser Drängen hin dann jedoch ein anscheinend renoviertes Zimmer im Obergeschoss. Am besten gefiel uns das Maramboi Tentet Camp am Lake Manyara. Die Lage mitten in der Natur mit Zebras und Giraffen und Blick auf den Lake Manyara ist einfach großartig. Auch hier waren von den 40 Zelten nur 4 belegt, wir hatten einen absolut individuellen Service.

Die Safari in 5 Tagen mit Besuch von 4 Nationalparks ist schon ein strammes Programm mit langen Autofahrten. Es bleibt dabei kaum Zeit für Entspannung. Umso wichtiger war dann noch der anschließende Strandurlaub.

 

Nochmals herzlichen Dank für die ausgezeichnete Organisation

Rebekka und Thomas S.

12.12.2019

Traumreise mit super Guides

Liebe Frau Eichinger

Unsere 11tägige Traumreise Kenia-Tansania war unbeschreiblich - wirklich traumhaft schön! Alles hat bestens geklappt, angefangen mit der Abholung am Flughafen von Nairobi durch den Guide Maxwell, welcher uns durch die Masai Mara begleitetet hat. Er ist ein sehr guter und liebenswürdiger Guide, er hat uns sehr viel gezeigt und erklärt; gleich zu Beginn in der Masai Mara hatten wir das Glück eine Gepard-Familie beim Fressen einer Gazelle zu beobachten! Weiter ging’s in Tansania mit unserem Amiri, auch ein perfekter und äusserst freundlicher Guide. Er erwartete uns schon beim Grenzübertritt zu Tansania und führte uns zum Lake Victoria, die Serengeti, Ngorongoro-Krater und zum Lake Manyara! Es waren traumhafte, wunderschöne Tage und wir haben bestimmt alles an Tiere gesehen, was man sehen kann! Übernachtet und logiert haben wir meist in den Serena-Lodges. Das Essen war sehr fein, die Bedienung sehr nett und zuvorkommend und alles sehr sauber! Das absolute Highlight war jedoch die Ngorongoro Neptune Lodge, es ist kaum beschreibbar wie besonders und phantastisch diese Lodge ist! Den letzten Tag verbrachten wir wieder in Kenia im Amboseli Park. Auch dieser Guide-Wechsel klappte wieder einwandfrei. Wir fanden es jedoch etwas schade, dass uns nicht der  erste „Kenia-Driver“ Maxwell abholte und uns zurück zum Flughafen Nairobi brachte, obschon wir dazu noch extra ein Mail an Sie Frau Eichinger geschrieben hatten!

Alles in allem war es eine erlebnisreiche und  wunderschöne Safari, welche uns immer in bester Erinnerung bleiben wird! Es wird bestimmt nicht die einzige sein, die nächste werden wir sicherlich wieder mit Karibu-Reisen planen.

Liebe Frau Eichinger besten Dank für die perfekte Planung und Organisation, asante sana und kwaheri

Annemarie S. N. und Nicholas N.

05.12.2019

Meine Erwartungen wurden übertroffen

Meine Erwartungen an den Afrika-Urlaub wurden sogar noch übertroffen. Wir konnten während der Safari die "Big Five" beobachten und viele andere wunderschöne und spannende Tiere, was wir zum Großteil auch der Erfahrung und der Geduld von Dennis zu verdanken hatten. Daher noch einmal ein ganz großes Lob auch für Dennis.

Auch Sansibar war traumhaft inkl. "Next Paradise" ... wobei mein Zimmer hier nun nicht das tollste war, aber alles in allem war es wunderschön und ich würde diese Reise und natürlich auch Sie/Karibu Reisen jederzeit weiterempfehlen.

C. S.

22.11.2019

Einmalig im Leben

Hallo Frau Sears,

wir haben mit unserer ganzen Familie eine Traumreise erlebt; die zwei Wochen sind leider wie im Flug vergangen. Alle Big Five gesehen, eine Cheetah-Mutter erlebt, die ihre Jungen die Jagd lehrte und nach den ereignisreichen Safari-Tagen in Lodges übernachtet, die einfach nur perfekt sind! Besonders unseren Guide Thomas möchten wir hervorheben, der nicht nur fachlich super, sondern auch menschlich sehr angenehm und einfühlsam war. Wir können und werden Karibu-Reisen nur weiter empfehlen, die Organisation war einfach perfekt!

Asante sana und hakuna matata

Familie J.

23.11.2019

Auch für "ältere Semester" ein voller Genuss

Liebes Team von Karibu- Safari, lieber Herr Nassrulla

Aus Tansania zurück, möchten wir uns bei Euch allen bedanken, dass Ihr uns eine ganz tolle Reise zusammengestellt habt.

Schon bei den ersten Kontakten telefonisch und per mail hatten wir einen sehr positiven Eindruck vom Angebot und dass Sie auf unsere Wünsche perfekt eingegangen sind.

Nunmehr haben wir in Tansania bei der Safari einen Super Guide bekommen. Nicht nur dass er immer pünktlich, freundlich und aufmerksam war und recht gut Deutsch gesprochen hat, hat er alles unternommen um uns einen schönen Aufenthalt und tolle Erlebnisse zu bieten. Wir hatten keine „Pirschfahrten“ (wie sonst meist angeboten) sondern wir waren immer auf der Pirsch und sind begeistert vom Land und von Tieren, welche wir im Übermaß beobachten konnten.

Dank unserem Guide, Herrn Mollel, war es uns „älteren Semestern“ möglich diese Reise voll zu genießen. Als er z.B. merkte, dass meine Schwester (COPT Erkrankung) beim Einsteigen und beim maschieren Probleme hatte, war am nächsten Tag schon ein Stockerl vorhanden, oder um uns längere Fußmärsche in den Lodges zu ersparen, hat er sofort alle Quartiere verständigt, dass wir das Zimmer in der Nähe der Restaurants bekommen haben.

Wenn man also das Glück hat, Mollel als Guide zu bekommen, können leicht behinderte oder ältere Menschen ohne Sorge diese Reise buchen.

Wir haben nicht nur eine Safari gemacht, sondern auch einen ausgesprochen netten Menschen kennengelernt.

Auch die Auswahl des Hotels auf Zansibar war ausgezeichnet. Das La Gemma ist wirklich ein sehr gutes Hotel. Auch hier wurden wir verwöhnt und innerhalb der großzügigen, steil angelegten Anlage immer mit einem Golf Wagerl chauffiert. Für das Zimmer in Strandnähe waren wir auch dankbar.

Alles in Allem war es eine ganz tolle, unvergessliche Reise und wir haben Ihr Team samt unserem Guide schon unseren Verwandten und Freunden empfohlen.

Wir bedanken uns nochmals und grüßen Sie alle herzlichst aus Wien

Helga H. und Brigitte S.-H.

18.11.2019

Kaum in Worte zu fassen

Jambo lieber Hr. Nassrulla ,

Mit Eindrücken im Gepäck, welche unsere Erwartungen weit übertroffen haben, kehren wir nach Hause zurück. Es war unbeschreiblich schön, beeindruckend und für uns kaum in Worte zu fassen.

Mit der Wahl "Karibu Safaris" als Veranstalter zu wählen landeten wir einen Volltreffer, fühlten uns bestens aufgehoben und persönlich betreut. Vom Erstkontakt per Mail, bis zum Ende der Reise war alles perfekt. Auf jedes unserer Anliegen wurde sofort reagiert,  eine Mailanfrage meist noch am selben Tag beantwortet, auf Wünsche wurde eingegangen und letztendich hat alles auch wie am Schnürchen funktioniert.

Die Lodges in Tansania und das Hotel in Sansibar "Next Paradise" können wir nur weiter empfehlen. Das Personal war freundlich, das Essen super, die Ausstattung perfekt.

Wir werden "Karibu Safaris" in Wien bewerben, wie haben damit schon begonnen.

Kwa heri

Rita K. & Ulrike S.

15.11.2019

Zwei unvergessliche Wochen

Wir hatten zwei unvergessliche Wochen.

Die Safari hat alle Erwartungen übertroffen, die Hotels waren exzellent und der Aufenthalt in Sansibar im Hotel Next Paradise einfach super.

Wir werden diese Reise in bester Erinnerung behalten und Karibu Reisebüro gerne weiterempfehlen!!

E. J.

Vielen Dank.

12.11.2019

Einfach unvergesslich

Lieber Herr Nassrulla,

leider ist unser Tansania Urlaub zu Ende. Es war ein unglaubliches Erlebnis.

Die Kombination aus Safari in drei verschiedenen Nationalparks und ein anschließender Erholungsurlaub auf Sansibar war unbeschreiblich schön.

Die Organisation war perfekt. Alles hat wunderbar geklappt. Der Abholservice, die Unterkünfte und auch der Weiterflug war bestens organisiert.

Dennis, unser Guide, war der Hammer. Besser geht es nicht !!!!!!!

Das Hotel auf Sansibar lässt keine Wünsche übrig. Sehr luxeriös und das Personal überaus freúndlich.

Alles in allem ein unvergessener toller Urlaub.

Vielen Dank.

06.11.2019

Danke für die grandiosen Flitterwochen

Hallo lieber Herr Nassrulla, liebes Karibu-Safaris-Team,

wir möchten uns ganz herzlich bei euch für die perfekte Planung und Organisation unserer Flitterwochen bedanken. Die Reise durch Tansania sowie die anschließende Zeit auf Sansibar haben unsere Erwartungen sogar noch übertroffen. Abgesehen von dem tollen Land Tansania und der grandiosen Natur waren die Rahmenbedingungen seitens Karibu-Safaris genial: Die Auswahl der Hotels, der strukturierte Ablauf der Reise, die herzlichen Reiseführer, um die wichtigsten Punkte zu nennen.

Die Abenteuer, die wir erleben durften, werden uns immer in Erinnerung bleiben. Wir können eine Reise nach Tansania nur empfehlen. Karibu-Safaris ist definitiv die richtige Wahl die Reise zu planen und zu buchen.

Asante sana,

Julia & Thomas

03.11.2019

Ein außergewöhnliches Erlebnis

Jambo liebes Team von Karibu,

unsere Safari Reise nach Tansania war ein außergewöhnliches Erlebnis . Die Eindrücke der Natur werden wir nicht vergessen.

Besonderen Dank an unseren Guide George und Herrn Nassrulla.

Als Lodge können wir insbesondere das Kubu Kubu Tended sehr empfehlen.

Asante sana

Fam. K.

27.10.2019

Das muss man einmal gemacht haben!

Liebes Karibu Safari Team,

nun sind wir von unserer Traumreise durch Tansania, Sansibar und Botswana zurück und haben die vielen wunderbaren Eindrücke noch gar nicht ganz verarbeitet. Es war an Erlebnissen nicht zu überbieten: das Halisi am Fuße des Kilimanjaro--- ein Traum in einer Kaffeeplantage! Tansania überraschte uns mit wunderschönen Lodges und einem Super Guide (Gadi!) der uns nicht nur über die Tierwelt sondern auch über Land und Leute erzählt hat... wir haben viel gelernt, denn was hört man hier in Deutschland schon von Tansania. Sansibar ist natürlich wie ein Traum aus 1001 Nacht, das Sea Cliff absolut Top. Camping Safari in Botswana muss man einmal im Leben gemacht haben! Teil der Natur zu sein, zu wissen, dass man in Mitten all der Tiere übernachtet und dazu noch so bekocht zu werden, wir haben nicht schlecht gestaunt. Und mit Evans als Guide hatten wir das große Los gezogen! Wir haben hier sehr viel gelernt über Land, Leute und die Natur. Danke an alle, die das möglich gemacht haben.

Asante sana Andreas und Doris

19.10.2019

Sensationelle Reise

Liebes Karibu-Safaris Team,

lieber Herr Nasrulla,

vielen Dank für eine tolle und perfekt organisierte Reise!

Die Safari, die wir mit unserem unglaublich motivierten Guide Shaba erleben durften, war sensationell.

Das Tansania mit der Serengeti und dem Ngorongoro Krater ein wunderschönes Land mit einer tollen Tierwelt ist, haben wir ja zumindest erwartet. Aber der von Ihnen und Ihrem Team geschaffen Rahmen und die Auswahl der Lodges hat bei uns einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Der anschließende Strandurlaub auf Sansibar im Next Paradise hat dieser Reise das I-Tüpfelchen aufgesetzt. Das Hotel ist wunderschön und vor allem ruhig. Das Essen war hervorragend und das freundliche Personal hat uns immer das Gefühl gegeben, willkommen zu sein. Wir konnten uns mit allen Wünschen an die Hotelleitung wenden und wurden immer freundlich beraten.

Nochmals vielen Dank - wir werden Sie weiter empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen,

Lioba W.

12.10.2019

Ein Traum ist in Erfüllung gegangen!

Liebe Helmke und liebes Karibu Team,

jetzt wird es höchste Zeit ein herzliches Dankeschön für die wundervolle Zeit in Kenia und Tansania zu sagen. Ein Zeichen, dass diese Reise eine bleibende Erinnerung zurück gelassen hat. Ein Traum von Afrika ist für uns in Erfüllung gegangen!

Von der Vorbereitung, vom ersten bis zum letzten Tag eine perfekte Organisation, Deiner Fürsorge, liebe Helmke, für alle Gäste - ein riesiges LOB!

Die Nationalparks vom Samburu bis zum Tarangire mit traumhaften Naturkulissen, der unterschiedlichsten Vegetation und dieser vielfältigen, spektakulären Tierwelt. Die Tented Camps und Lodges allesamt einzigartig, freundliches und zuvorkommendes Personal, Verpflegung spitze!

Jeder Tag brachte neue Erlebnisse, große und auch die kleineren, die uns beeindruckten. Eine gelungene Überraschung mit einem Sektfrühstück am Mara Fluß, ein afrikanisches Geburtstagsständchen vom Persoanal im Kati Kati Camp. Mitten in der Serengeti - einen schöneren Geburtstag kann man sich kaum wünschen! Am Morgen im Kati- Kati Camp, ein freundliches Wecken mit einem heißen Kaffee, vor dem Zelt den Sonnenaufgang mit den Geräuschen der freien Natur, die Gnuherden in nächster Nähe und den einzigartigen Vogelstimmen zu lauschen. - Besser kann ein Tag nicht beginnen!

Die Tage allesamt mit phantastischen Tierbeobachtungen danken wir natürlich auch unseren Guides mit Ihrem Wissen und einem sehr sicheren Fahrgeschick.

Mitten in Herden von tausenden Gnus, auch Zebras, der "Weltgößten Tierwanderung " zu stehen - diese Bilder und Geräusche werden wir nie vergessen. Baumkletternde Löwen beim Dösen in einer Astgabel, Elefantenherden, Giraffen, Nashörner, Flußpferde, eine Gepardenfamilie, Leoparden, Antilopen in groß und klein - alle aufzuzählen würde zu weit führen! Auch mal ein Chamäleon, welches im schleichenden Gang über die Piste wanderte oder Kiebitze die am Wegesrand ihr Gelege massiv verteidigten, sind die kleineren Erinnerungen.

Die Abende gemütlich am Lagerfeuer und in geselliger Runde mit unserer tollen Reisegruppe ausklingen zu lassen, machte die Reise perfekt. Abends fielen wir ins Bett und fragten uns "Kann es noch schöner werden?" Aber jeder Tag wurde noch "besser und schöner".

Man kann diese Reise nicht in Worte fassen, man muß es selbst erleben!

Wer Afrika kennen und lieben lernen möchte, ist bei Karibu Safaris genau richtig.

Danke oder Asante sana

Carsten und Anke

07.10.2019

Fantastische Reise, perfekte Organisation

Fantastische Reise - faszinierende Tierbeobachtungen - paradiesische Strände und vorallem eine PERFEKTE Organisation seitens euch - Karibu Safaris! DANKE für eine unvergessliche Reise!

Milica O.

24.09.2019

Wir hatten eine wirklich traumhafte Reise

Hallo Frau Sears,

ich wollte mich schon längst bei Ihnen gemeldet haben... Wir hatten eine wirklich traumhafte Reise. Es hat alles super geklappt. Wir hatten einen tollen Guide, der uns wirklich alles beantworten konnte was wir an Fragen hatten. Die Tierwelt war einfach der Wahnsinn!! Wir haben außer einem Nashorn wirklich alles gesehen. Selbst Leopardenbabys, Gepardenbabys, jede Menge Löwenrudel.... auch viele Löwen beim Fressen von Büffel Giraffe und Zebra. Es war wirklich sehr beeindruckend. Auch die großen Zebraherden, Giraffen- Gnu- Büffel- und Elefantenherden haben uns wirklich geflasht. Alle Tiere waren uns so nah dass wir fast gar keine Ferngläser brauchten oder eine gute Kamera. Das meiste konnten wir wirklich mit dem Handy festhalten. Wir sind immer noch geflasht von diesen tollen Urlaubstagen in Tansania.

In Sansibar konnten wir uns gut erholen, das Hotel war auch schön, allerdings war uns das alles ein wenig zu ruhig dort. Aber so konnten wir so wie wir uns das eigentlich vorgenommen hatten wirklich entspannen um jetzt hier wieder in unserer Firma voll durchzustarten. Die Lodges in Tansania waren einsame Spitze .Auch da war es toll abends im Pool zu liegen und die Tierwelt beobachten zu können --- gerade in der letzten Lodge kamen dann abends Giraffen, Zebras und Gnus direkt an die Wasserstelle vor unserem Pool. Wirklich einzigartig. Von diesem tollen Tagen werden wir noch lange zehren.

Wenn wieder eine Reise nach Afrika ansteht, melde ich mich natürlich bei Ihnen. Auch werden wir Sie sehr gerne weiterempfehlen da alles wirklich zu 100% geklappt hat. 

Herzlichen Dank dafür und einen ganz lieben Gruß aus Lohr am Main 

Familie Tina und Mathias R.

03.09.19

Danke für die tolle Organisation

Liebes Team von Karibu 

Unsere Reise nach Tansania und Zansibar war ausgesprochen schön. Wir haben sehr viele Tiere gesehen...sogar ein Nashorn. Unser Guide war super! Danke für die tolle Organisation.

Ina M. 

05.08.2019

Ein Urlaub der noch lange nachwirken wird!!!!

Liebes Karibu-Team,

wir möchten uns beim gesamten Team, vor allem bei Herrn Nasrulla und Frau Eichinger, von Herzen bedanken.

Schon seit vielen Jahren war eine Reise nach Tansania mein Traum und in diesem Jahr konnte ich meine Familie überzeugen. Damit ist nicht nur für mich ein Wunsch auf besonders schöne Weise in Erfüllung gegangen - die Liebe zu Afrika und zu Safari-Reisen wurde in der Familie geweckt und wir kommen sicher wieder.

Von ersten Überlegungen, über die umfamgreiche und sehr individuelle Planung, bis hin zur Betreuung während der Reise fühlten wir uns immer sehr gut beraten und betreut.

Besonders gefallen haben uns die Unterkünfte der Elewana-Collection mit ihrem besonderen Flair und dem sehr nachhaltigen Konzept. Hier haben wir die Vorfreude auf die Pirschfahrten und den Nachklang an den Abenden in vollen Zügen genossen.

Auf den Pirschfahrten haben wir die Big Five nur durch den besonderen Blick unserer erfahrenen Guides gesehen, konnten die Jagd einer Löwin auf Warzenschweine hautnah erleben, die überwältigenden Herden von Gnus und Zebras im Norden der Serengeti ziehen sehen und noch soooooo viel mehr erleben. Es wird noch lange dauern, alle Eindrücke zu verarbeiten.
Eine gute Empfehlung seitens Karibu-Safaris war auch das ZURI ZANSIBAR  für die 5 Tage Badeurlaub im Anschluss an die Safari. Ein Traum von einem Hotel für Leute, die keine Partys brauchen.
Die Bungalows, der Strand, die wunderschöne Gestaltung und Architektur der Anlage, das tolle Essen, das warmherzige und super freundliche Personal......... einfach nur zum Träumen. Gezeiten gibt es kaum. Man kann also jederzeit baden und die Sonnenuntergänge sind ebenfalls fast zu schön, um echt zu sein.
Ein Urlaub der noch lange nachwirken wird!!!!

Vilen Dank für jede Empfehlung und jeden Rat, für die komplikationslose Umsetzung aller Kleinigkeiten - einfach Für ALLES!

Herzliche Grüße und eine Empfehlung für alle, die eine Afrika-Reise planen!

Ansante sana

Birgit L.und Familie

30.07.2019

Dankeschön für eine perfekte Organisation

Liebe Frau Eichinger, liebes Karibu-Team,

herzlichen Dank für die umsichtige und kompetente Organisation einer Traumreise durch das nördliche Tansania.

Von der Abholung am Kilimandscharo-Airport bis zum Absetzen in Arusha zum Weiterflug nach Sansibar hat alles wunderbar funktioniert. Auch die vorgeschlagene Reiseroute (von Arusha über Manyara, Serengeti, Ngorongorokrater und Tarangire zurück nach Arusha) können wir nur empfehlen.

Die Unterkünfte waren durchweg ansprechend und vor allem die Tentedcamps passten hervorragend zum Charakter einer Safari. Gerade das Angata – Ngorongoro – Camp mit nur 8 Zelten war sehr individuell.

Hervorheben möchten wir die Freundlichkeit und das Engagement unseres Fahrers Gaspar und unseres Guides Joshua vom örtlichen Safariveranstalter. Dank Ihnen haben wir nicht nur die „Big 5“ gesehen, sondern auch einen Eindruck vom Leben der Bevölkerung Tansanias bekommen. Dabei hat uns vor allem gefallen, dass wir mit Gaspar und Joshua in den Camps immer einen gemeinsamen Tisch hatten und die Mahlzeiten zusammen eingenommen haben. Das haben wir auf vorherigen Reisen auch schon anders erlebt.

Wir können eine Reiseplanung und -organisation mit Karibu nur empfehlen und werden uns  bei einem neuen Vorhaben – vielleicht in eine andere Region – gern wieder an Sie wenden.

Liebe Frau Eichinger, besonders Ihnen noch einmal herzlichen Dank.

Leni, Sandra und Frank L.

27.07.2019

Wir haben uns einen langjährigen Traum erfüllt

Jambo lieber Herr Nassrulla,

wir haben uns einen langjährigen Traum erfüllt und wurden nicht enttäuscht. Danke, dass Sie uns dabei so behilflich waren. Wir haben uns allzeit gut und beraten und betreut gefühlt. Herzlichen Dank auch für die gelungene Geburtstagsüberraschung. 

Die Natur und die Tiere in Tansania sind atemberaubend schön.  Wir waren jedes Mal überwältigt, wenn eine Elefantenherde unseren Weg kreuzte oder die Giraffen uns anmutig mit ihren großen Augen anschauten. Es war eine große Freude für uns, die Tierherden, die Nilpferde, die Löwen, den Geparden sowie den Leopard im Einklang mit der Natur zu beobachten. Wir haben so viele Fotos gemacht wie noch nie in unserem Leben.

Die Unterkünfte waren sehr schön ausgesucht. Hier wurde immer freundlich empfangen.

Unser Fahrer Jimmy kannte sich sehr gut aus und brachte uns sicher von Ort zu Ort.  Im Gegensatz zu manch anderen Fahrern ist er sehr behutsam an die Tiere herangefahren und hat ihnen immer den nötigen Freiraum gelassen. Geduldig wartete er, bis alle Fotos im Kasten waren. Unser Guide Ally kann sehr gut Deutsch sprechen und hat uns gerne alles über das Land, die Menschen, die Tiere und Pflanzen erklärt. Auf ganz liebenswürdige Weise hat er uns und unserem 13 jährigem Sohn das Land näher gebracht.  Die beiden sind ein sehr gut eingespieltes Team und waren stets pünktlich und aufmerksam. Wir hatten sie schnell ins Herz geschlossen, es machte Spaß mit ihnen die Gegend zu erkunden. Man merkt wirklich, dass ihnen diese Arbeit Freude bereitet. Die Jeeps waren in einem neuwertigen Zustand und wurden immer wieder gegen einen sauberen Wagen getauscht.

Wir kommen unbedingt wieder und sprechen gerne unsere Empfehlung für diese Reise, die Organisation, und unsere Guides Jimmy und Ally aus.

Herzliche Grüße 

Familie
Bodo E. ud Birgit und Bennet F.

24.07.2019

Safari in Tansania und Badeaufenthalt auf Sansibar

Sg. Karibu-Team!

Unsere Afrikareise war ein schon lange ein ersehntes Reiseziel von uns. UnserTraum ist wahr geworden, wir hatten wunderbare Tierbeobachtungen, die Landschaft Tansanias begeisterte uns.

Vor allem unseren Driverguide Joseph möchten wir auf diesem Wege noch einmal erwähnen und eine sehr gute Bewertung für ihn abgeben. Er war immer pünktlich, höflich, erzählte uns viel Wissenswertes über Land, Leute und Tiere in Tansania. Wir hatten das Gefühl, er liebt seine Arbeit und ist selbst von den Tierbeobachtungen begeistert. Er war auch lustig, beantwortete unsere Fragen und war ein guter Fahrer.

Die Unterkünfte waren sehr gut, überall ausgesprochen sauber (was für uns sehr wichtig ist) und das Service hervorragend.

Die Safari war perfekt, natürlich auch anstrengend und wir dürften sehr viele wunderbare Eindrücke verarbeiten: Im Nachhinein hätte uns ein  zusätzlicher Tag im Ngorongoro Farm House und einer im Maramboi Tendet Camp zum Ausruhen  sehr gefallen: Diese Lodges waren besonders schön ( Maramboi n einem Reservat gelegen, die Tiere waren ganz nah) und somit hätten wir alles noch einmal in Ruhe Revue passieren lassen und am Pool entspannen können- in Sansibar wollten wir eh 2 Tage  länger bleiben, das war aber wegen der Verfügbarkeit des Hotels nicht möglich.

Die Abholung vom und zu den Flughäfen hat immer super geklappt.

Das Zuri war wunderschön- Service, Freundlichkeit der Leute, Strand, Sauberkeit, Zimmer- alles hervorragend. Vor allem die wunderschöne Architektur, der Strand (wir konnten perfekt im Meer schwimmen) und das wunderbare Essen ( ein großes Lob an die Küche) machten unseren Urlaub zu einem Erlebnis.

Qatar-Airways ist eine tolle Fluglinie: Wir hatten fußfrei gebucht, die Plätze waren aber leider nicht für uns reserviert: Das war der einzige Punkt, der uns an unserer Reise gestört hat.

Mit freundlichen Grüßen

Angelika und Christian Sch. (Afrikafans)

11.07.2019

Unvergessliche Eindrücke und eine tolle Erholung!

Liebes Karibu Team,

Danke für die tadellose Vorbereitung eines wunderschönen Urlaubs in Tansania!

Unvergessliche Eindrücke und eine tolle Erholung!

Wir werden KARIBU gerne weiter empfehlen!

Mit freundlichen Grüßen

Susanne P. und Christian S.

05.07.2019

Meine Tochter und ihr Freund stellten einstimmig fest, dass dies ihr schönster Urlaub war, den sie bisher erleben durften.

Liebes KARIBU - Team!

Heuer besuchten wir zum dritten Male mit Karibu - Reisen Afrika. 

Nach Botswana und Uganda ging es diesmal nach Tansania. Mit von der Partie waren meine (erwachsene) Tochter und ihr Freund.

Wie immer war die Organisation perfekt, und die Auswahl der Unterkünfte sehr gut und abwechslungsreich.

Die Reisezeit knapp nach der Regenperiode kann ich nur sehr empfehlen. Wir fanden großteils noch grüne und blühende Landstriche vor.

Auch sahen wir viele Jungtiere und der Andrang der Touristen war auch noch nicht so groß!

Dass wir so viele Tiere beobachten und unvergessliche Erlebnisse sammeln konnten, liegt auch zu einem großen Teil an unserem Guide GASPAR.

Er war uns nicht nur ein sehr erfahrener und kompetenter Reiseleiter, sondern auch ein liebenswürdiger Mensch, den wir ins Herz geschlossen haben.

Meine Tochter und ihr Freund stellten einstimmig fest, dass dies ihr schönster Urlaub war, den sie bisher erleben durften.

Auch für meine Frau und mich waren es wunderbare und erlebnisreiche Tage.

Vielen Dank dafür und ganz liebe Grüße
 

Werner L.

04.07.2019

Von A bis Z einfach nur so wie wir es uns vorgestellt haben

Liebe Frau Sears!

wir hatten eine 12 Tagesrundreise durch Kenia und Tansania bei ihnen gebucht und waren restlos begeistert! Insofern vorab VIELEN DANK für ihren tollen Service!

Von der Buchung, die absolut reibungslos klappt, bis zu einigen Fragen im Vorfeld, die alle prompt beantwortet worden sind, bis zur Abholung am Flughafen in Nairobi waren die ersten Eindrücke wirklich sehr vielversprechend und so wie wir es uns gewünscht haben. Allein die Reiseunterlagen, die wir ebenfalls vorher bekommen haben, sind alleine eine Erwähnung wert. Hier merkt man, das Profis mit viel Liebe zum Detail am Werk sind. 

Alle Hotels, die von Karibu gebucht worden sind, waren gut bis sehr gut und alle im Vier*-Segment. Das eine oder andere, benötigt zwar ein wenig "Modernisierung" aber das ist wirklich "Klagen auf hohem Niveau" Die Fahrer - allen voran Alfred - waren ein einfach gesagt der Knaller!! Was man in jedem Fall beachten muss: Man ist nicht im Urlaub, sondern auf Safari. Nichtsdestotrotz kann man immer auch - wenn man möchte - die Anlagen und schönen Seiten der Hotels nutzen. Die Route (ca. 2.000km) mit dem Jeep sind manchmal anstrengend und nichts für Leute mit Rücken, oder Knieproblemen. (Diese sollte lieber die Flugsafari buchen) Wer aber gerne Land und Leute erleben will, der ist mit dieser Buchung in jedem Fall extrem gut aufgehoben.

Alles in allem, können wir KARIBU-Safaris wirklich uneingeschränkt empfehlen. Einer der TOP-Adresse für Afrika Safaris.

Liebe Grüße und nochmals besten Dank an das gesamte Team!!

Michael & Bettina

25.06.2019

Eine traumhafte Reise mit perfekter Organisation

Unsere Reise sollte für uns als Familie etwas Besonderes werden und dank Karibu Safaris wurde sie mehr als perfekt. Unser Reiseziel Tansania und Sansibar war für uns als Familie schnell klar, jedoch brauchten wir eine perfekte Organisation. Da wir mit unserer neunjährigen Tochter gereist sind war es uns wichtig unsere Reise individuell gestalten zu können. Dies wurde von Karibu Safari perfekt umgesetzt. Drei Tage Safari in tansania mit unserem persönlichen Guide sorgte für einen perfekten Einstieg. Die verschiedenen Lodges waren genau nach unseren Vorstellungen, unserer Guide Pasquali vor Ort erfüllte und jeden Wunsch. Nach einigen Tagen tansania wurden wir direkt an den Flughafen gebracht und nach Sansibar geflogen. Flüge, Transfer und alle benötigten Dokumente waren perfekt vorbereitet und es klappte alles. Auch Sansibar war natürlich zum Abschluss Erholung pur und unser hotel auf unsere Wünsche zugeschnitten.

Dank Karibu Safari hatten wir einen traumurlaub, bei welchem alles nach unseren Wünschen erledigt wurde. Wir fühlten uns immer perfekt informiert, bei Fragen wurden Emails schnell beantwortet und die Reiseunterlagen waren super vorbereitet.

Wer eine einzigartige, individuelle und persönliche Reise machen will, ist bei Karibu Safaris perfekt aufgehoben. Alles super organisiert und wir werden die Reise lange in Erinnerung behalten. Und nach unserer Erfahrung mit Afrika hoffen wir natürlich, den tollen kontinent und die tollen Menschen mal wieder erleben zu können - sicher mit Karibu Safaris.

Vielen Dank.

Eure Familie K.

25.06.2019

Perfekte Wahl – 100% Weiterempfehlung

Jambo Herr Nassrulla!

zurück aus Tansania und Sansibar, möchten wir uns bei Ihnen und Ihrem Team sehr herzlich bedanken. Sie haben uns mit Ihrer hervorragenden Arbeit im Vorfeld eine wunderbare und unvergessliche Reise organisiert.

  • perfekte Auswahl der Hotels/Unterkünfte sowie
  • perfekte Transfers nach und von Sansibar
  • perfekte Auswahl des Safari-Anbieters (wir hatten das Glück, mit Amiri auf Safari gehen zu dürfen)
    • Amiri ist ein gebildeter, ruhiger, umsichtiger und hilfsbereiter Guide, der jede der 1.000 Fragen zur vollsten Zufriedenheit beantworten konnte
    • durch ihn haben wir viel über Land, Leute und Tiere gelernt und mit Amiri einen Freund gewonnen

Rivertrees Country Inn ist ein optimaler Ort um nach einer langen Anreise „herunter zu kommen“. Wunderschöne, ruhige Anlage.

Lake Burunge Tended Camp – wunderschöne Lage mit Ausblick auf den See

Kati Kati Camp – alles was man mitten in der Serengeti braucht ist vorhanden! Mit Bush-TV :-) und den lustigen, tollen Jungs des Camps wurden die beiden Nächte zu einem einzigartigen Erlebnis.

Ngorongoro Farm House – wunderschöne, ruhige Anlage.

Egal wo wir untergebracht waren, überall wurden wir herzlich empfangen und behandelt. Tolles Essen, nette Menschen, schöne und saubere Unterkünfte. Perfekte Wahl – 100% Weiterempfehlung!

Das Dream of Sansibar ist der optimale Ort um die Eindrücke der Safari zu verarbeiten und die Akkus aufzuladen – ein perfekter Abschluss unserer Afrikareise!

Auch für das Dream of Sansibar gilt: tolles Essen, nette Menschen, schöne und saubere Anlage.

Ein wenig lästig sind die „Fake-Masai“ die am Strand vor den Hotels die Gäste belagern, aber das ist ein lokales Problem :-).

Also, perfekte Wahl – 100% Weiterempfehlung!

Nochmal ASANTE SANA für die perfekte Organisation der Reise; wir werden sie nie vergessen!

Aus all den oben erwähnten Gründen, werden wir Karibu Safaris gerne weiterempfehlen.

Beste Grüße und alles Gute


Rainer J.

20.06.2019

Die Reise war super, wir sind begeistert

Liebe Frau Sears,

seit Montag sind wir wieder zurück aber in Gedanken noch in Tansania.

Die Reise war super, wir sind begeistert. Es hat einfach alles gepasst und dafür möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen und unserem Guide Robert bedanken.

Robert ist ein toller Guide, freundlich, lustig, ein vorsichtiger Fahrer und ein wandelndes Lexikon was Tiere und Geschichte Tansanias betrifft. Er hat uns viele Tiere gezeigt (die wir selbst nie gesehen hätten) und konnte immer etwas dazu erzählen. Die Unterkünfte waren alle sehr schön, das Kati Kati Camp in der Serengeti mit seinem Bushfeeling  war ein Highlight und das Maramboi Tented Camp als Abschluss war top. Hier wären wir gerne noch eine Nacht geblieben.

Wir haben auf den Safaris viele Tiere und Tierbabys (ist wohl die richtige Zeit) gesehen, natürlich auch die Big 5 (das Nashorn war zwar ziemlich weit weg....) Auch den Besuch im Masai Dorf fanden wir schön und interessant (auch wenn es natürlich touristisch ist). 

Ach doch, ein Manko gabs.....der Kilimandscharo war leider nicht zu sehen, schade, zu viele Wolken. Da müssen wir wohl zu einer anderen Jahreszeit wieder kommen.

Sansibar zum Erholen ein Traum. Stonetown hat uns gefallen, die kleinen Gassen, der Spaziergang am Meer (am Sonntag wenn alle Einheimischen unterwegs sind), leider sind viele schöne Gebäude dem Verfall preisgegeben. Nächstes Mal würden wir ins Emerson Spice Hotel gehen, das sah toll aus und das Abendessen im Innenhof sehr romantisch.
Die Strandtage im Baraza unbeschreiblich, wir kamen uns vor wie im Sultanspalast aus Tausend und eine Nacht. Das orientalische Ambiente, das super Essen, das Meer und die freundlichen Angestellten....
Unser letzter Tag im Zuri Zanzibar auch ein Traum, ganz anders als das Baraza, ein tolles Desing Hotel, wunderschöne Bungalows, tolle Gartenanlage und ein traumhafter Sonnenuntergang.

Vielen Dank und freundliche Grüße,
Edda, Nina H. und Wolfgang M.

17.06.2019

Abenteuer Ostafrika - Safarireise Kenia-Tansania

ASANTA SANA

für diese wunderschöne 16 tägige Safarireise durch Kenia und Tansania.

Für uns war es die erste Reise durch Afrika. Jeden Tag auf Safari ein Traum!

Die gesamte Organisation war nicht zu toppen, eine Lodge schöner als die andere, das Wetter trotz Regenzeit perfekt und unsere Guides einfach nur klasse.

Wir waren 16 Leute in unserer Truppe und mit drei Jeeps unterwegs. Es passte alles vom ersten Tag an. Die Abende haben wir zusammen mit einem Cocktail im Barbereich oder einem Bierchen am Lagerfeuer ausklingen lassen und immer viel Spaß miteinander gehabt. Morgens ging es dann wieder zeitig los. Schon am 4. Tag hatten wir tatsächlich alle Tiere der Big Five gesehen. Aber es sollte noch viel besser kommen. Wir hatten das Glück sooo viele Tiere auch mit ihren Babys zu entdecken.

Aber Afrika sind nicht nur die Tiere, es sind die Menschen, das magische Licht am Morgen und zu den Sonnenuntergängen, die unfassbaren vielfältigen Geräusche … man muss es einfach fühlen und erleben. 

Wenn Afrika dann nur wieder mit Euch!!

Danke für alles, keiner wird diese Reise jemals vergessen!

Irene und Jörg

B. B.

02.05.2019

Es hat alles von Anfang bis Ende der Reise perfekt geklappt!!!

Jambo liebes Karibu-Safari-Team

Erst einmal herzlichen Dank für die Planung und die Organisation dieser Reise. Es hat alles von Anfang bis Ende der Reise perfekt geklappt!!! Für uns war es der erste Aufenthalt in Afrika überhaupt und wir waren dementsprechend gespannt, was uns in den nächsten Tagen alles erwartet.

Wir durften eine super Safari (Lake Manyara, Serengeti Nationalpark, Ngorongoro Krater) mit unserem Guide Gaspar Ahadi erleben. Wir hatten Glück und es waren keine weiteren Gäste anwesend. Wir kamen somit in den Genuss einer «Privat-Safari»! Auch Gaspar genoss dies sehr und erfüllte uns unsere Wünsche. Wir konnten ihn zudem über Land und Leute, seinen Beruf etc. Fragen stellen, die er sehr gerne beantwortete. Wir hatten uns von Anfang an sehr gut miteinander verstanden und hatten vieles zu Lachen. Die Safari hinterliess  bei uns viele eindrückliche Momente… die Tierwelt, die Landschaft, die Weite, die Düfte, die Lichtspiele je nach Tageszeit… man kann es nicht beschreiben, man kann es nur selbst erleben, denn selbst die Stille konnte man hören.

Auch die Unterkünfte in den Serena-Lodges liessen keine Wünsche offen!

Im Anschluss an die Safari, verbrachten wir noch einige Tage auf Sansibar um die ganzen Eindrücke setzen zu lassen. So dachten wir jedenfalls… unsere Unterkunft Zuri Zanzibar Hotel machte uns dann komplett sprachlos.

Wir kamen uns vor wie in 1001 Nacht, wir fühlten uns nochmals in eine andere Welt versetzt. Das Zimmer war quasi eine Wohnung und die Terrasse mit Hängematte… ein weiteres i-Tüpfelchen. Es war sehr geschmackvoll eingerichtet und es fehlte an nichts. Das gesamte Personal (Rezeption, Zimmerservice, Reinigung, Service beim Essen, Gärtner, Service am Strand, einfach alle, denen wir begegnet sind) waren stets freundlich und ein Jambo kam ihnen immer über die Lippen. Wir merkten sehr schnell, dass diese Freundlichkeit nicht gespielt war und so kamen wir häufig ins Gespräch! Auch Hakuna matata bekamen wir mehrmals täglich zu hören (auch schon von unserem Guide Gaspar). Diese Worte machten uns sehr grossen Eindruck, denn es war keineswegs eine Floskel, sondern diese Aussage wurde gelebt. Nichts schien ein Problem zu sein, davon abgesehen hatten wir auch keine.

Interessant war auch die Führung auf einer Gewürzfarm und die Stadtbesichtigung in Stonetown.

Mit sehr gemischten Gefühlen beendeten wir unsere Reise. Denn wir durften nicht nur das Schöne sondern auch einen Eindruck vom Leben der Menschen dort erfahren. Es ist teilweise ein Kulturschock, auch wenn wir wussten, es gibt zwei Leben in Afrika. Uns ist wieder vieles bewusst geworden und vor allem in welchem Luxus wir eigentlich leben und haben. Aber auch, dass wir uns oft Probleme selber machen, die eigentlich keine sind.

So ist uns ein Hakuna matata sehr präsent und versuchen diesen in unseren Alltag zu integrieren.

Wenn es uns irgendwie möglich ist, war dies nicht unsere letzte Reise nach Afrika. Wir können Karibu-Safari als Reiseveranstalter nur empfehlen. Auch vorab der Reise erhielten wir per Telefon oder per Mail adäquate Antworten auf unsere Fragen.

ASANTE SANA!!!

T. W.

B. B.

30.04.2019

Die Reise war wieder hervorragend organisiert, es fehlte uns an nichts

Jambo liebes Karibu-Team,

fast 4 Wochen sind wir, meine Tochter und ich, von unserer wunderbaren Reise zurück. Wir besuchten zum zweiten Mal Tansania, diesmal Lake Manyara, wo wir wieder die baumkletternden Löwen bewunderten, und den Tarangire-Nationalpark. In diesem Park begeisterten Elefantenherden, die uns eine wahre Show lieferten. In den Sümpfen durften wir sie beim Baden beobachten. Der nächste Tag war „Büffeltag“ mit einer riesigen Herde. Nashorn und Leopard blieben diesmal verborgen, stattdessen kreuzten viele Giraffen unsere Wege, davon eine trächtig. Wieder anderen sahen wir beim Trinken zu. Wir haben wohl noch nie so lange die Luft angehalten, um sie nicht zu stören ...

Ein weiteres Highlight war der TreeTop Walkway. Auf schwankenden, schmalen Hängebrücken in Höhe der Baumwipfel zu spazieren, war schon ein besonderes Erlebnis. Dies waren noch längst nicht alle Tiere und Eindrücke, uns gehen die Superlative aus. Die beiden Lodges, Kirurumu am Lake Manyara und Kichuguu im Nationalpark, können wir bestens empfehlen. Wir wurden stets liebevoll umsorgt.

Obwohl wir anfangs die einzigen Gäste waren, fehlte es an nichts. Nicht zuletzt möchten wir unseren Guide Shabani lobend erwähnen, der uns hervorragend mit Informationen versorgte und uns immer wieder diese herrliche afrikanische Tierwelt nahebrachte. Ihm gebührt unser herzlicher Dank!

Der anschließende Badeurlaub auf Sansibar in diesem großartigen Hotel „La Gemma Dell’Est“ unterschied sich in einem wesentlichen Punkt vom damaligen Aufenthalt: wir hatten herrlichstes Wetter und nicht einen Tag Regen. Nur am letzten Tag, als wir quasi schon auf gepackten Koffern saßen, meinte der afrikanische Wettergott uns zeigen zu müssen, was tropischer Regen heißt.

Last but not least: herzlichen Dank an das Karibu-Team. Asante! Die Reise war wieder hervorragend organisiert, es fehlte uns an nichts. Euch haben wir es zu verdanken, dass wir vom Afrikafieber infiziert sind und davon nicht genesen wollen.

Michaela K. und Barbara S.

02.04.2019

Einmalige Traumreise

Liebes Karibu Team,

vielen herzlichen Dank für die Planung dieser einmaligen Traumreise. Wir haben auf unserer Safari Erlebnisse gehabt, die man sich auch in seinen kühnsten Träumen nicht vorstellen kann. Das Swala Camp und die Gibbs Farm waren einfach nur schön, auch wenn einem die Elefanten vor dem Zelt eine schlaflose Nacht bereiten. Unser Fahrer Robert war sehr erfahren und hat uns zielsicher zu schlafenden Löwen, riesigen Elefanten- und Giraffenherden, Löwen in  Mengen, Geparden und Leoparden geführt. Die Migration der Zebras und Gnus zu erleben ist einmalig….

Die Erholungswoche am Strand von Sansibar in dem Traumhotel Zuri war dann noch das Tüpfelchen auf der Reise. Schöner kann es fast nicht mehr sein.

Vielen herzlichen Dank

Ihre Anja B.

24.03.2019

5 von 5 Sterne

Lieber Herr Nassrula,

erstmal ein ganz großes DANKE für die freundliche und hervorragende Unterstützung bei der Auswahl dieser wundervollen, traumhaften und erlebnissreichen Reise. Wir hatten eine wunderschöne Zeit und es wurden alle unsere Erwartungen übertroffen. Von Beginn an war die Organisation per Mail/Telefon mit Ihnen sehr unkompliziert und Sie gingen voll und ganz auf unsere Wünsche ein. Sie haben uns immer das Gefühl gegeben gut bei Ihnen gut aufgehoben zu sein und das Sie uns wirklich eine unvergessliche Traumreise organisieren möchten. Wir konnten Sie jederzeit problemlos kontaktieren und sogar beim kurzzeitig nicht funktionierenden Online Check in waren sie sofort um eine Lösung bemüht.

Durch die liebevoll gestalteten, zugesendeten Reiseunterlagen, besonders die hochwertige kleine Reisemappe stieg unsere Vorfreude ins Unermessliche. Gebucht haben wir die Deluxe Safari Tansania & Sansibar.

Unser Safari Guide John war einzigartig genial, er ging jederzeit voll und ganz auf die Wünsche unserer kleinen Gruppe ein. John uns zu den besten Plätzen gebracht um die Big 5 aus nächster Nähe bestaunen zu können. Durch ihn wurde die Safari auch zu einem unvergesslichen Erlebnis und er hat uns immer mit spannenden Infos unterhalten und uns jede Frage perfekt beantwortet.

Zwischen den Nationalparks Lake Manyara, Serengeti und dem Ngorongoro Krater übernachteten wir in unglaublich schöne Lodges. Jede Unterkunft war etwas besonderes und immer mit einer wahnsinns Aussicht verbunden, egal ob vom Infinity Pool oder vom Restaurant aus mit Blick über den gesamten Ngorongoro Krater.
Die Serena Lodges waren alle sehr gepflegt, sauber und die Mitarbeiter sehr freundlich und zuvorkommend. 

Auch die Reihung der Unterkünfte bzw. Nationalparks wurden sehr gut gewählt, dass man nicht zu lange fahren muss, sondern mehr Zeit zum Tiere beobachten hat.

Von Tansania aus ging es mit der „Precision Air“ nach Sansibar. Der Name der Airline stand leider nicht für ihre Pünktlichkeit. Nach 1,5h Verspätung ging es in der Propellermaschine los nach Sansibar. Ein sehr angenehmer und ruhiger Flug.

In Sansibar angekommen wurden wir sofort von dem „Fahrer„ empfangen und in unser Hotel gebracht. Im Hotel „Diamonds Mapenzi Beach“ wurden wir wiederum sehr freundlich empfangen und in einer Beach Villa (näher am Strand) untergebracht. 
Das Hotel und der gesamte Hotelstrand waren sehr gepflegt, sauber und sehr natürlich in die Umgebung eingebunden.
Keine Sonnenschirme, keine Plastikliegen sonder bequeme, stabile Liegen aus Holz mit einer weichen Matratze drauf.
Der öffentliche Strand war durch Ebbe und Flut leider nicht so schön. Das Wasser schwemmte jeden Tag extrem viel Seegras zum Strand, das liegengelassen wurde und fürchterlich stank. Auch die Beachboys am öffentlichen Strandabschnitt waren sehr unangenehm, da man ohne angesprochen zu werden nicht ins Meer gehen konnte. Teilweise verfolgten sie einen sogar bis ins Wasser.

Das Essen im Hotel war ein Traum, wir haben selten so qualitativ hochwertiges Essen in einem Hotel erlebt. Die Speisen waren schön zubereitet und schmeckten herovrragend.
Die Zimmer waren sehr sauber und ordentlich. Alle Betten sind mit Moskitonetze ausgestattet die beim täglichen „Eveningservice“  zugezogen und nochmalig besprüht wurden.

Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich, zuvorkommend und waren sehr bemüht uns jeden Wunsch zu ermöglichen. Auch das Animation Team top :)

Da es unsere Flitterwochen waren, wollten wir eine „besondere“ Reise buchen und dass war sie wirklich. 
Nochmalig vielen Dank für diese perfekte Reise. 
Die Freude an dieser Perfekt durchorgansierten und gut ausgewählten Reise verdanken wir natürlich neben den bereits erwähnten Personen, auch der Firma Karibu.

Danke nochmals für alles, sollten wir wieder eine Safari planen, werden wir diese auch wieder über Karibu abschließen. 5 von 5 Sterne :)

Benjamin & Nicole

24.03.2019

Die gesamte Reise war ein wunderbares Erlebnis

Karibu Safaris hat für ein befreundetes Paar und uns für März 2019 eine neuntägige Safari in Tansania und einen anschließende einwöchigen Erholungsurlaub auf Sansibar im Hotel Zuri gebucht. Während der Safari besuchten vier verschiedene Nationalparks (Tarangire, Lake Manyara, Ngorongoro Krater, Serengeti) und wohnten in drei Zelt Camps von Sanctuary. Wir waren während der ganzen Safari mit einem Jeep und einem Fahrer/Führer unterwegs. Er hieß Frank und war sowohl als Fahrer wie auch als Führer große Klasse, sehr sympathisch und kompetent. Wir haben uns mit ihm sehr wohl gefühlt. Die gesamte Reise war ein wunderbares Erlebnis. Die drei Parks waren alle auf ihre Art einzigartig und sehr sehenswert. Die gesamte Pracht der afrikanischen Flora und Fauna bot sich uns dar und wir haben jeden Moment genossen. In der Serengeti haben wir auch noch eine Ballonfahrt unternommen, ein tolles zusätzliches Erlebnis. Nach neun anstrengenden Tagen mit teilweise frühem Aufstehen ging es dann von der Serengeti nach Zanzibar in das Zuri Hotel mit türkisfarbenem Wasser, einem tollen Sandstrand, schönen Bungalows und tollem Essen, kurz: einer super Wohlfühlen-Atmosphäre, die wir sehr genossen.

Taher Nassrulla von Karibu Safaris hat uns in der Vorbereitung und bei der Buchung sehr kompetent und freundlich begleitet. Tansania ist seine Heimat und das hat man bei der Vorbereitung gemerkt. Alles lief glatt und wir fühlten uns sehr gut aufgehoben. Danke, Herr Nassrulla, bei unserer nächsten Afrika Reise kommen wir sehr gern wieder auf Sie zu!

Christa und Ulrich D.

23.03.2019

alle unsere Erwartungen bei weitem übertroffen

Lieber Herr Nasrulla,

Mitte bis Ende Februar 2019 waren wir auf dem Northern Circuit in Tansania unterwegs. Physisch sind wir schon drei Wochen wieder zurück, aber unsere Gedanken sind immer noch in Afrika. Es war eine rundum gelungene, perfekt organisierte Reise, die alle unsere Erwartungen bei weitem übertroffen hat. Die Planung im Vorfeld war optimal, Sie haben sich vollkommen auf unsere Vorstellungen eingestellt und uns entsprechend beraten. Die Aufteilung der Übernachtungen auf die verschiedenen Regionen war ideal.

Wir waren die ersten zwei Nächte im Rivertrees Country Inn, mit dem Höhepunkt einer nachmittäglichen Kanutour auf dem Lake Duluti. Zwei Übernachtungenen am Tarangire NP, eine am Lake Manyara NP, 7 Nächte in der Serengeti (Ndutu und Central Serengeti), eine Nacht in der Ngorongoro Sopa Lodge und eine Nacht im Farmhouse Valley unterhalb des Ngorongoro.

Wo immer es möglich war, waren wir in Tented Camps untergebracht, und das würden wir auch auf jeden Fall weiterempfehlen. Die Camps sind perfekt ausgestattet, was man dort nicht findet, braucht man nicht.

Die Dauer von zwei Wochen war für uns perfekt, obwohl wir ursprünglich noch etwas länger geplant hätten. Allerdings hat der Non-Stop Flug mit Condor Mittwochs hin und über Mombasa Mittwochs wieder zurück uns überzeugt. In der Serengeti ist es so: je länger man bleibt, desto mehr wird man erleben. Sieht man Montags einen Löwen mit prachtvoller Mähne im Abendlicht auf einem Felsen, dann Dienstags vielleicht ein Rudel mit Jungen, Mittwochs drei Löwen im Baum klettern, Donnerstags Löwen beim Fressen. Wer weiß, was man dann Freitags gesehen hätte???

Unser Driver-Guide Pascal war ein Glücksgriff. Immer gut gelaunt, immer freundlich, und ein absoluter Kenner der Tierwelt und Natur.

Nochmals Vielen Dank an das Team von Karibu Safaris!

Ute und Stephen W.

19.03.2019

Wir sind sicher nicht das letzte Mal in Afrika gewesen

Jambo.
Lieber Herr Nassrulla,

wir sind nun schon ein paar Tage wieder zurück aus unserem wunderschönen Urlaub. Die vielen Eindrücke, die wir auf unserer Reise gewinnen durften, sind aber noch so präsent, dass es schwer fällt in den hiesigen Alltag zurückzufinden.

Tansania und seine Menschen haben uns sehr berührt und tief beeindruckt.
Frank, unser Guide, war ausgesprochen freundlich, zuvorkommend und hat es uns stets ermöglicht die wunderbare Natur und Tierwelt in Ruhe und abseits anderer Touristenfahrzeuge genießen zu können. Über die Kultur und Geschichte seines Landes , wie auch über das Verhalten der Tiere, hat er uns in sehr angenehmer Weise informiert.

Die gewählten Lodges, bzw. Camps waren allesamt sehr schön gelegen, sehr gut ausgestattet und ließen es uns an nichts fehlen. Auch hier waren alle Mitarbeiter sehr freundlich und aufmerksam.

Barbara F.-M. & Andreas M.

19.03.2019

Es war tatsächlich die Traumreise, die wir uns erhofft hatten

Liebes Karibu-Team,

wir möchten uns bedanken, für die herrliche Reise und es war tatsächlich die Traumreise, die wir uns erhofft hatten.

Besucht haben wir die Manyara, Ngorongoro, Serengeti und Tarangire Nationalpark. In jeder Hinsicht wurden unsere Erwartungen übertroffen. Die Organisation vor Ort, die Unterkünfte und natürlich die Safaris selbst waren einfach traumhaft.

Wir fingen an mit dem Manyara Nationalpark und bekamen dort den ersten Vorgeschmack auf das, was noch kommen würde. Schon da hatten wir unsere erste Begegnung inmitten einer Elefantenherde. Es ist immer wieder erstaunlich, wie friedlich und gelassen die Elefanten sind, wenn man den respektablen Abstand hält. Das erste WOW Erlebnis.

Von da aus ging es weiter in den Serengeti Nationalpark. Im März herrscht dort überall ein sattes grün und es sieht alles aus wie im Paradies. Natürlich wird durch das hohe Gras die Sichtung einiger Raubtiere erschwert, aber dafür würde man diese herrliche Natur nicht in voller Pracht genießen können.

Aber meine Angst sollte unbegründet sein, denn wir haben sehr viele Tiere gesehen, nur leider nicht die sehr seltenen und scheuen Wildhunde. Insgesamt habe ich aber mehr als drei mal einen Leopard vor die Fotolinse bekommen und wir standen mindestens 10 mal inmitten von Elefantenherden. Ein einmaliges Gefühl. Und weitaus mehr, als ich erhofft hatte.

Die Unterkünfte waren alle sehr gut und das Essen und die Verpflegung mehr als hervorragend. Besonders gut hat uns die Serengeti Lodge und das Moromboi Camp gefallen. Bei der Serengeti Lodge kam jeden Abend ein Leopard vorbei, so sind mir tatsächlich ein paar gute Nachfotos gelungen. Das Moromboi Camp lag ebenfalls an einem sehr schönen See inmitten wilder Tiere. So konnte man bei einem Bierchen nicht selten auf der Veranda hautnah Zebras und Gnus bestaunen. Das Personal hier ist sehr freundlich und es herrscht schon fast eine freundlich Atmosphäre.

Danach haben wir noch 5 Tage auf der schönen Insel Zanzibar relaxt.

Rundum ein gelungener Urlaub und wir würden Karibu-Safaris jederzeit weiter empfehlen und sind bestimmt nicht das letzte mal mit Ihnen gefahren.

 

Heike K. und Stephan L.

14.03.2019

Safari Tansania mit Badeferienverlängerung

Liebes Karibu-Safari Team,

unsere Träume wurden auf der 5 tägigen Safari und in Sansibar mehr als erfüllt. Die Organisation und die gute Beratung haben dazu beigetragen, dass wir die ganze Reise vollumfänglich geniessen und von der schönsten Seite erleben durften. Dazu danken wir dem Karibu Team von Herzen.

Die schönen Erlebnisse werden uns in bester Erinnerung bleiben.

Hildegard und Peter L.

06.03.2019

Exquisit in jeder Hinsicht

Die drei Lodges in Tanzania (Serengeti, Ruaha und Selous) waren exquisit in jeder Hinsicht: Lage, Ausstattung und ein vorzüglicher Service einschließlich der Guides für die tägliche Game-Tour. Es war wunderbar .

Claudia S., Frankfurt

05.03.2019

Wir waren hoch zufrieden

Lieber Herr Nasrulla,

vielen Dank für Ihre Nachfrage. Wir hatten eine sehr schöne Reise. Die drei Lodges, die Sie für uns ausgesucht haben, haben uns alle sehr gut gefallen. Sie waren sehr unterschiedlich, was ja gut war, aber alle von Ausstattung und Freundlichkeit des Services her etwas Besonderes. Besonders gut hat uns allen die Mwiba Lodge gefallen, weil sie von der Einrichtung bis hin zu Management und Mitarbeitern wirklich herausragend ist. Aber auch die ganz anders geartete Lodge in Selous war sehr schön. Der Tierreichtum dort war sowohl zu Lande wie auf dem Fluss ganz großartig. In Ruaha war die Lodge super gut. Mir persönlich hat sie sogar noch besser als Mwiba gefallen. Das wirklich einzige Problem dort war die Jahreszeit. Wegen der schon mit ihren Vorboten einsetzenden Regenzeit war das Gras schon sehr hoch, die Landschaft total grün. Das war auf der einen Seite sehr schön, für die Tierbeobachtung aber natürlich nicht optimal. Trotzdem konnten wir nicht nur die Elefantenherden ausführlich beobachten, sondern haben auch Löwen und viele Antilopenarten sehen können. Der Guide und das ganze Team dort waren von besonderer Herzlichkeit und haben uns den Aufenthalt sehr angenehm gemacht.

Mit den Flügen und der sonsten Organisation hat alles völlig problemlos geklappt, wofür ich Frau Sears und Ihnen sehr herzlich danken möchte. Wir waren hoch zufrieden und werden Sie in unserem Freundeskreis gerne empfehlen.

Vielen Dank und herzliche Grüße

Ihr

Andreas 

01.03.2019

Ich bin rundum zufrieden mit der Reise

Liebe Frau Eichinger,

Gerade zurück von meiner Ostafrika Safari gilt mein Dank den Team von Karibu Safaris für eine großartige, erlebnisreiche Reise.

Aufgrund meiner sehr guten Erfahrungen von vor zwei Jahren mit Karibu Safaris habe ich diesmal die Ostafrika Safari gebucht. Wie bereits bei der Buchung meiner Uganda Reise erfolgte wiederum eine exzellent Betreuung - von erster Information bis hin zur Versendung der Reiseunterlagen.

Fast deckungsgleich mit Uganda konnte ich auch hier feststellen, dass vor Ort mit einem hervorragenden Tour Operator zusammengearbeitet wird! Die Fahrer waren klasse: Man fühlte sich jederzeit, auf der Straße wie Offroad, absolut sicher. In beiden Ländern wurden geeignete Offroad-Fahrzeuge genutzt – in Kenia neuwertig und noch kein Jahr alt. Das Fahrzeug in Tansania war älter, aber in gutem Zustand. Der Fahrer sagte, dass er sich schon auf sein neues Fahrzeug freue, welches bereits im Zulauf sei. Er sagte auch, dass die Fahrzeuge nach jeder Tour einem Komplettcheck in einer Werkstatt unterzogen werden. Die Fahrzeuge wurden von den Fahrern täglich gepflegt/geprüft – die Sauberkeit war top. In ihrer Funktion als Guide hatten die Fahrer sehr gute Kenntnisse – keine Frage blieb unbeantwortet! Dazu kam beim Fahrer in Kenia auch sein Verständnis von Lichtverhältnissen zum Fotografieren, so dass er das Fahrzeug immer gleich passend abstellte - das habe ich in dieser Form so noch nicht erlebt.

Ausstattung, Sauberkeit und der Service in allen Bereichen der genutzten Hotel/Lodges war hervorragend – für mich eigentlich schon deutlich zu viel, ich bevorzuge für Safaris eigentlich schlichtere Unterkünfte, welche noch näher an der Natur sind (z.B.: die Murchison River Lodge bei meiner Uganda Reise) und auch weniger Besucher haben. Meine einzige Beanstandung: Einmal war bei Ankunft kein Kaffee im Zimmer verfügbar. Beeindruckend war auch die Begegnung mit dem Leopard, welcher das Gelände der Serengeti Serena Lodge als sein Revier beansprucht – es ist also begründet, warum man hier bei Dunkelheit nur von Angestellten begleitet unterwegs sein soll.

Der Reiseverlauf der Ostafrika Safari ist einzigartig:  Alle besuchten Nationalparks unterscheiden sich und beeindruckten auf ihre Art sehr. Genau, was ich mir vorgestellt habe, um einen ersten Überblick über die Natur beider Länder zu bekommen – ich bin sehr froh, dass ich diese Reise so gebucht habe. Lake Nakura NP, Mara und Serengti waren sehr beindruckend, der Amboseli NP war für mich ein echtes Highlight, insbesondere aufgrund des Blicks auf den Kilimanjaro. Lake Manyara NP lag zwischen den Besuchen des Ngorongoro Krater und des Amboseli NP, daher fiel er etwas zurück, da hier, aufgrund des Bewuchses, das Beobachten von Tieren auch schwieriger ist. 

 

Mein Fazit:        

Ich bin rundum zufrieden mit der Reise und sehe keinerlei Gründe etwas an der Art und Weise der Durchführung zu ändern. Ich hatte eine äußerst interessante internationale Reisegruppe aus Australien, Kanada und Ungarn, wir hatten viel Spaß – Tags und beim Sundowner - und ich habe nun reichlich Arbeit mit der Sichtung und Zusammenstellung meiner zahlreichen Fotos.

 

Nochmals vielen Dank hierfür

 

Joachim R.

20.02.2019

Unsere Erwartungen wurden übertroffen

Guten Tag Frau Klein,

für die tolle Organisation und exzellente Betreuung vor Ort – insbesondere durch unseren Guide Robert -  bedanken wir uns herzlich. Unsere Erwartungen wurden übertroffen und die Big Migration bleibt unvergesslich.

Vielen Dank und schöne Grüße aus Vorarlberg,

Marlies und Hans-Jürgen K.

19.02.2019

Sehr eindrucksvolle, wunderbar organisierte Reise

Geschätzte MitarbeiterInnen bei Karibu Safaris, liebe Frau Klein,

wir sind nach einer sehr eindrucksvollen, wunderbar organisierten Reise wieder zu Hause angekommen.

Für Ihre Bemühungen bei der Organisation unseres Urlaubs möchten wir herzlich Danke sagen.  

Liebe Grüße,

Hilda und Walter E.

21.02.2019

Tansania

Liebes Karibu-Safaris-Team !

Eine perfekt organisierte Tour mit herrlichen Erlebnissen, einen hervorragenden Guide, wundervollen Lodges, tollem Essen, und und verdanken wir Euch. Die nächste Safari ist bereits in gedanklicher Planung und wir kommen gerne auf Euer Können zurück.

Ich kann auch gar nicht beschreiben welches der Ziele nun der Höhepunkt unserer Reise war, denn eigentlich war die gesamte Reise ein einziger Höhepunkt. Sehr außergewöhnlich waren jedoch die beiden Übernachtungspunkte Tarangire Treetop Lodge und das Olakira Migration Camp. Die Nächte unter dem Sternenhimmel waren einfach himmlisch.

Nun ist mir auch klar, warum man eigentlich eine Safari mit einem Strandurlaub verbinden sollte. Nach einer Woche, und die sollte man sich schon nehmen, benötigt man einfach Zeit zum Ausspannen und zur Erholung. Die täglichen Game Drives sind schon körperlich anstrengend und die schönen Erlebnisse müssen auch noch verarbeitet werden.

LG und nochmals herzlichen Dank

Günther Paul L.

17.02.2019

Wunderschöner Urlaub in Tansania und Sansibar

Jambo liebes Karibu Safaris-Team,

nun sind wir schon wieder einige Tage zu Hause und der Alltag hat uns schnell wieder eingeholt.

Für den wunderschönen Urlaub möchten wir uns bei dem Karibu-Team von ganzem Herzen bedanken. Wir hatten unvergessliche Erlebnisse, welche man nicht in Worte fassen kann.

Angefangen mit dem Empfang am Flughafen. Hier wurden wir von unserem Guide Emanuel abgeholt. Ein sympatischer junger Mann, welcher uns jeden Wunsch von den Augen ablas. Er hat uns Afrika ein Stück näher gebracht. Die Safari war wirklich unser Highlight. Wir haben alles gesehen, was Tansania an Tieren zu bieten hat. Selbst am letzten Tag kurz vor Schluß hatten wir nochmal eine riesen Überraschung. Aus dem Gebüsch kamen zwei Löwenmännchen. Die hatten uns noch in unserer Sammlung gefehlt. Wir waren so nah am Geschehen, dass wir wirklich nochmal wunderschöne Fotos machen konnten.

Die Unterkünfte waren alle sehr gut, besonders hervorheben möchten wir aber das Maramboi Tented Camp. Am Morgen aufzuwachen und aus dem Bett die Gnus und Warzenschweine zu beobachten, war schon etwas Besonderes.

Auch Essen und Trinken war überall super. Selbst als es uns einen Abend nicht so gut ging, wurden wir mit Ingwertee für die Nacht versorgt. Das Personal in allen Lodges war freundlich und zuvorkommend. Wir haben uns gut aufgehoben gefühlt.

Am Flughafen in Seronera, wo wir nach Sansibar starteten, gab es dann aber doch noch ein Problem, da Precision Air den Flug gestrichen hatte. Wir sind dann mit Regional-Air geflogen. Diese wollten aber unsere Koffer mit je 20 kg nicht mitnehmen. Zum Glück stand uns unser Guide bis zum Abflug zur Seite. So konnte alles geregelt werden. Einen kurzen Schreckensmoment hatte ich dennoch, als mein Koffer von jetzt auf gleich abhanden gekommen ist. Es klärte sich dann aber alles in Wohlgefallen auf, denn dieser wurde schon ohne unser Wissen in das Flugzeug geladen.

Der Flug an sich war sehr spannend, denn wir saßen direkt hinter den Piloten und konnten uns während des Fluges mit ihm unterhalten. So haben wir die eine oder andere Erklärung auch noch aus der Vogelperspektive erhalten.

In Sansibar angekommen, wurden wir ebenfalls abgeholt und in unser Hotel gefahren. Die Transferzeit hat leider viel länger gedauert als geschrieben, denn das Taxi hat nicht die Schnellstraße genommen, sondern fuhr mit uns eine Straße, welche gerade gebaut wurde.

Das Hotel hat uns gut gefallen. Auch die Verpflegung war super. Schade nur, dass es einige Gäste mit der Kleidung am Abend zu leger nehmen. Da sitzt man im Restaurant in einer wunderschönen Umgebung mit tollem Flair und am Nachbartisch sieht man dann kurze Hose und Badelatschen. Da sollte man dann doch diskret auf die Abendgarderobe hinweisen.

Die gesamte Anlage war sehr gepflegt. Der Strand war durch Ebbe und Flut leider nicht so schön. Hier wurden unsere Erwartungen nicht erfüllt. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch.

Leider ging der Urlaub viel zu schnell zu Ende. Wir werden noch einige Zeit davon zehren.

Ein ganz besonderer Dank gilt Frau Helmke Sears für die Organisation und Ihre Unterstützung während der Reise und unseren Guide Emanuel. Wir sind jeden Morgen mit einem Lächeln empfangen worden. Mit ihm unterwegs zu sein, hat uns sehr große Freude bereitet

Eine Anmerkung noch zum Hinflug. Mit Kenya Airways würden wir nicht wieder fliegen wollen. Das Flugzeug war leider schon etwas in die Jahre gekommen. Es gingen nicht alle Monitore und auch die Sitze waren teilweise defekt. Auch die Verpflegung ließ sehr zu wünschen übrig.

Nochmals vielen Dank für die unvergesslichen Tage in Tansania und Sansibar.

Renate und Steffen M.

06.02.2019

Erlebnisreiche, wunderbare, dennoch erholsame und fantastische Flitterwochen!

Jambo Frau Klein,

Jambo Herr Nassrulla,

 

zunächst ein ganz großes ASANTE für Ihre herausragende Planung. Seitdem wir die Anfrage bei Karibu gestartet haben, standen Sie bei jedweden Rückfragen zur Verfügung. Sie haben uns jederzeit das Gefühl gegeben, dass wir gut aufgehoben sind und uns viel Arbeit & Sorgen abgenommen.

Dies war unsere Hochzeitsreise und zugleich unsere allererste Safari. Mein Mann und ich waren uns schnell einig, dass dies eine besondere Reise sein soll, an die wir uns noch lange erinnern werden. Und, was sollen wir sagen: das war sie!

Die Deluxe-Safari in Tansania, nach unseren Wünschen, mit tollen Unterküften, Direktflügen, einem spitzenmäßigen Hotel auf Zanzibar..

Angefangen bei der "Rundum-sorglos-Planung" von Karibu, der liebevoll gestalteten Reisemappe vorab (diese hat unsere Vorfreude ins Unermessliche gesteigert!) und der wundervollen Reise selbst.

Die Serena Lodges sind liebevoll hergerichtet, alle Anlagen sehr gepflegt und jede hat durch ihre einzigartige Lage ihren besonderen Charme. Wir wurden überall herzlich empfangen, sei es als Mitfahrer im "Honeymoon-Jeep" von Georgie oder als Gäste in den Hotels: Tansania hat uns verzaubert! Die Landschaft allein ist atemberaubend. Wer einmal am View-Point des Ngorongoro Kraters, oder am Rande des Swimming-Pools der Lake Manyara Lodge war, weiß wovon wir sprechen.

November war für uns die bestmögliche Reisezeit, wenn auch Nebensaison. Das Klima war wunderbar, das Wetter hat mitgespielt (nur zwei kurze Schauer während der Safari). Die Big-Five konnten wir aus nächster Nähe in Augenschein nehmen, wenn auch das Rhino im Ngorongoro-Krater nur durch Fernglas und Mithilfe des Super-Zooms unserer Kameras. ;-)

Dank unseren Guides George und Thomas hatten wir als Gruppe sehr viel Spaß - umso schöner, dass Karibu die Teilnehmer so passend ausgewählt hat: Wir waren eine tolle Reisegruppe mit dem Motto: "Unsere Definition von Glück: Keine Termine und leicht einen sitzen!" Einziger Knackpunkt: man sollte doch den Touristen überlassen wann und wo sie Souvenirs kaufen möchten. X Stops mit einem Mindestaufenthalt einzuplanen fanden wir persönlich unangemessen.

Der anschließende Badeurlaub auf Zanzibar war ebenfalls nicht zu verachten. Das Essque Zalu im Norden der Insel in Nungwi war schlichtweg "Wahnsinn" und Luxus pur! Dieses Hotel lässt keine Wünsche offen! Vom Honeymoon-Package und einem kostenloses Upgrade auf einen Ocean-View Bungalow, über das Essen, den Spa Bereich, die Angestellten oder einfach die wunderschöne Anlage... bisher das schönste Hotel in dem wir jemals Urlaub machen durften.

Selbst als "Precision Air" nach dem Checkin mitteilte, dass unser Gepäck nicht mit uns nach Zanzibar fliegen würde, hat dies die Urlaubsstimmung nur mäßig trüben können. Die Veranstalter vorort, sowie Karibu und die Hotelrezeption des Zalu haben versucht den Lieferprozess zu beschleunigen. Dadurch ging zwar 1 Urlaubstag "flöten" aber nicht die Urlaubsstimmung als solche. Die Spicetour konnten wir spontan noch um die Changuu-Island-Tour erweitern. Was auch viel Spaß gemacht hat: es war nur schade, dass es vorort kein Schnorchel-Equipment gab. Zum Glück hatten wir unsere eigenen Masken dabei und konnten ein wenig die schöne Unterwasserwelt vor Changuu erkunden.

Eine Tour zum Cheetahs Rock haben wir auf eigene Faust gebucht - würde ich jedoch nicht noch einmal machen oder empfehlen. Man ist hinterher eher bedrückt und wir haben nach den Auskünften dort die Tour zu den Turtles nach Changuu etwas bereut.  Zudem ich wurde noch von einem Gepard angeknabbert, was für einen kurzen Schreckmoment gesorgt hat: Hakuna Matata! ;-)

Alles in allem: Es waren erlebnisreiche, wunderbare, dennoch erholsame und fantastische Flitterwochen!

Wir werden Karibu Safaris auf jeden Fall weiterempfehlen und vielleicht bei der nächten Safari in einigen Jahren wieder kontaktieren!

 

Kukutana Tena

Lisa & Benjamin

 

06.02.2019

Unvergessliche Momente

Liebes Karibu Team,

wie immer ging ein wunderschöner Urlaub leider viel zu schnell vorbei. Heute wollen wir uns bei Euch bedanken, für die super Organisation unserer fantastischen Safari in Tansania mit anschließendem Badeurlaub auf der schönen Insel Sansibar.

Es war eine sehr beeindruckende Reise für uns und daran waren auch ganz besonders unsere beiden Guides James Vincent Maliti und James Benson Potani beteiligt. Auf unserer 7-tägigen Safari vermittelten Sie uns ein umfassendes Wissen über die Tierwelt, die Geschichte, die Geologie und die Menschen in Tansania. Sie waren immer gut gelaunt und verbreiteten jede Menge gute Stimmung. Vielen lieben Dank dafür.

Für uns alle war es beeindruckend zu sehen, wie sich das Landschaftsbild in Tansania so drastisch verändern kann. Vom saftigen Grün des Norogoro Kraters hin zur kahlen Weite der Serengeti. Wir haben so viele Tiere gesehen und auch die eine oder andere Jagd zwischen den Tieren live miterleben dürfen.

Ein ganz besonderes Ereignis war für uns alle der Flug mit dem Heißluftballon. Es machte uns sehr viel Spaß und war sehr gut organisiert. Das anschließende Sektfrühstück mitten in der Serengeti war einfach der absolute Wahnsinn.

Die ausgewählten Lodges waren alle ordentlich und sauber. Ganz besonders hat uns aber die Norogoro Serena Lodge gefallen. Sie passt sich wirklich super in die Natur ein und der Ausblick ist einmalig.

Unser anschließender Badeaufenthalt auf Sansibar war der krönende Abschluss dieser wunderschönen Reise. Nach 7 Tagen vollem Programm konnten wir im sehr schönen Neptune Pwani Beach Resort in Ruhe die Seele baumeln lassen und den Indischen Ozean genießen.

Vielen Dank von uns allen und viele liebe Grüße

Beatrice, Mario, Andreas und Jenny

03.02.2019

Fantastische Reise nach Tansania

Guten Tag Herr Nassrulla

Wir wünschen Ihnen auch ein Gutes Neues Jahr. Leider etwas verspätet.

Die Reise hat unsere Erwartungen übertroffen und wir zehren immer noch von den schönen Erinnerungen. Sowohl die Safari als auch der Strandurlaub waren überragend. Die Flüge, Transfers und Buchungen liefen reibungslos. Alle Hotels waren erstklassig von Lage, Ausstattung und Essen, Sauberkeit, das  Personal war sehr professionell und sehr freundlich. Unser erfahrener Fahrer hat uns zu den besten Plätzen  gebracht und wir haben die big five aus nächster Nähe bestaunt. Auf jeder Pirschfahrt gab es viele Tiere und schöne Landschaften zu sehen. Fantastisch!  

Wir würden jederzeit wieder bei Karibu buchen und werden Sie gerne weiterempfehlen. 

Mit freundlichem Gruss 

Fam. S.

28.01.2019

Es war einfach nur unbeschreiblich schön

Guten Abend Herr Nassrulla

Ich bin gestern morgen von meiner Tansania Reise zurückgekehrt.

Mir fehlen selten die Worte, aber diese Reise kann man kaum in Worte fassen.

Es sind Erinnerungen, welche ich ein Leben lang im Herzen tragen werde.

Es war einfach nur unbeschreiblich schön. Diese Endlosigkeit der Serengeti, die Farben und das Licht. Wahnsinn!

Auch mein Guide Joseph war einfach nur super. Er hat einen grossen Teil dazu beigetragen diese Reise unvergesslich zu machen.

Ihm war es so ein grosses Anliegen, dass ich alle Tiere zu Gesicht bekomme, und so habe ich wirklich alle gesehen und konnte grandiose Fotos machen.

Betreffend der Unterkünfte, so waren alle auf Ihre art einzigartig. Seltsam fand ich es, dass man im Farm House als auch in Kirurumu Manyara Lodge kein Wifi auf den Zimmern hat. Selbst in der Serengeti hatte man das.

Ebenfalls entsprechen die Zimmer in der Kirurumu Lodge nicht dem, was auf den Fotos in dem "Kolonialstil" abgebildet sind. Auch das Abendessen wird nicht auf dieser Terrasse eingenommen, sondern erhöht in einem Pavillon.

Aber dies ist Jammern auf hohem Niveau. Insgesamt  waren alle Unterkünfte sauber, das Personal freundlich und das Essen gut.

Highlights waren sicher die Neptune Ngorogoro Lodge und das Kati Kati Camp. Total unterschiedlich vom Niveau her, aber gigantisch.

Ich danke Ihnen noch einmal vielmals für die tolle und schnelle Abwicklung. Ich werde Sie gerne weiter empfehlen und werde sicherlich, sollte ich noch einmal eine Safari machen wieder auf Sie zukommen.

Lassen Sie bitte auch noch einmal Joseph meinen aller herzlichsten Dank aussprechen.

ich bin mit Tränen in den Augen in den Flieger gestiegen, weil es einfach eine wundervolle und einzigartige Zeit war!

Herzliche Grüsse

Hendrik R.

27.01.2019

Tansania Erlebnis Pur Safari & Sansibar

Guten Tag

wir sind absolut zufrieden mit unserer Reise. Alles war top organisiert und die Lodges in den Nationalsparks waren sehr schön. Wir können Karibu-Safaris absolut weiterempfehlen und würden selbst auch wieder über Karibu-Safaris buchen.

Grüße

Daniel & Jacqueline

24.01.2019

Es war einfach grandios!!!

Jambo Frau Sears,

vielen Dank für Ihre freundliche Nachfrage - wir sind seit Dienstag spätabends wieder gesund und glücklich in der Heimat angekommen.

Dass wir uns noch nicht gemeldet haben bei Ihnen liegt daran, dass wir noch immer gedanklich zu sortieren haben, was wir in den vergangenen zwei Wochen alles erlebt haben.

Es war einfach grandios!!!

Zunächst einmal ganz ganz herzlichen Dank Ihnen für Ihre Unterstützung, Planung, Zuverlässigkeit, Kompetenz und so große Freundlichkeit, die man normalerweise eher in Afrika findet als hier in Deutschland :-)

Unbedingt hervorzuheben ist unser Guide Barack, der uns bereits am Ankunftsabend am Flughafen von Arusha in Empfang nahm und in die Coffee Lodge geleitet hat, wo wir unsere erste Nacht verbrachten.

Seine Ruhe, seine Freundlichkeit, seine Erfahrung, sein „Instinkt“,  immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, haben unsere  Safari-Woche in Tansania zu einem tief berührenden und unvergesslichen Erlebnis gemacht. Man kann mit Worten nicht ausdrücken und vermitteln, was man mit eigenen Augen gesehen hat….

Die riesigen Elefantenherden im Tarangire Nationalpark mit dem romantischen und so wunderbar an einem Wasserloch gelegenen Swala Camp, der Ngorongoro Crater, der Garten Eden der wilden Tiere, wird in seiner Einmaligkeit unvergesslich bleiben, wie auch der (unser) Höhepunkt der Reise, die Serengeti mit der beginnenden Great Migration - einfach nur phantastisch!!!

Auch die beiden mobilen Zeltcamps - Ngorongoro Crater Camp und Sanctuary Kichakani Serengeti Camp - waren einmalige Erlebnisse, hervorzuheben das Gänsehaut-erzeugende nächtliche Gebrüll der Löwen  als auch das Erlebnis der Bucket-Duschen :-) :-) :-) :-)

Die zweite Woche auf Sansibar diente dann ganz der Erholung. Das Next Paradise war hierfür ganz wunderbar.- wir fanden ein herrliche Anlage mit wunderbarem  4-Gänge Menü am Abend, sehr freundlichem und aufmerksamen Personal und die Ruhe, die wir uns wünschten. 

Nicht ganz auf diesem Niveau befand sich der dazugehörige - öffentliche - Strandabschnitt, es wäre herrlich gewesen, öfters ein Bad im Meer nehmen zu können (Seeigel, Muschelscherben, Arbeit der Insulanerinnen im Wasser) oder auch auf unkomplizierte Weise zu schnorcheln, ohne einen weiteren Ausflug buchen zu müssen.

Hier würden wir das nächste Mal versuchen, einen anderen Strandabschnitt oder eine andere Insel zu wählen. Allerdings haben wir dadurch guten Kontakt zu den Inselbewohnern erhalten, was sich ganz sicher auch ins Gedächtnis einprägen wird.

Auf der Reise haben wir kräftig Werbung für Sie gemacht, eine mögliche nächste Safari würden wir jederzeit wieder bei Ihnen buchen!

Noch einmal ganz herzlichen Dank und ebenso herzliche Grüße

Marlene und Roland E.

13.01.2019

Ein rundum wundervoller Urlaub

Jumbo liebe Frau Eichinger, jumbo liebes Karibu-Team,

wir möchten uns auf diesem Wege ganz herzlich bei Ihnen für die tolle Organisation bedanken. Es gab nichts zu meckern.
Wir waren schon ein paar Mal in Afrika aber Tansania hat sich an die Spitze gesetzt.
Wir waren von der Serengeti und dem Ngorongorokrater überwältigt. Die vielen Tiere so nah und die Landschaft einfach genial.
Auch Lake Manyara hat uns gefallen.
Unsere Unterkünfte waren überall klasse. Am besten hat uns das Mbuzi Mawe Tented Camp in der Serengeti gefallen. Aber auch alle anderen Serena Lodges sind toll. Überall sehr nettes Personal, schöne saubere Zimmer und auch gutes Essen. Unser Guide Emanuel hat seine Sache sehr gut gemacht. Immer pünktlich, ein sehr besonnener Fahrer und er wusste auch gut ber die Tiere und Pflanzen Bescheid. Er hat uns immer ein sicheres Gefühl gegeben.
Sansibar war etwas besonderes. Die Fahrten zu unserem Hotel und auch sonst wenn wir unterwegs waren sind schon ein bisschen abenteuerlich.
Auf der Fahrt zurück zum Flughafen war es schnell dunkel nur Licht hat nicht jeder an......und 20 Minuten vor Ankunft am Flughafen hatte das Auto einen Platten.
Kein Wunder bei den Strassenverhätnissen. Aber der Fahrer hatte das 10 Minuten später wieder in Ordnung gebracht.
Unser Hotel Michamvi Sunset Bay war sehr schön. Klein aber fein. Dort hatten wir absolute Ruhe. Herrlich.

Ein rundum wundervoller Urlaub.

Wir werden unsere nächste Afrikareise ganz sicher wieder bei Ihnen buchen.

Herzliche Grüße

Angela und Walter aus Hamburg

10.01.2019

Rückkehr aus unserem Traumurlaub

Kenia/Tansania/Sansibar vom 03.11.-23.11.2018

Liebe Helmke,

liebes Karibu-Team,

nun sind schon wieder 6 Wochen seit unserer Rückkehr aus unserem Traumurlaub vergangen, aber man benötigt auch etwas Abstand, um die gesammelten Eindrücke verarbeiten und richtig einordnen zu können.

Dies war nach Tansania 2012, Kenia 2014 und Botswana 2017 unser vierter Afrikaurlaub mit Karibu-Safaris und es war wirklich das erhoffte „Best-off“.

Nach unserer fantastischen Gruppenreise mit den wirklich tollen Mitreisenden nach Botswana im Jahr 2017 haben wir uns diesmal wieder für eine Individualreise entschieden.

Auch bei unserem „4. Ausflug“ nach Afrika war wieder alles bestens organisiert und geplant.

Nach einem doch etwas langen Flugtag wurden wir um ca. 22.00 Uhr am Flughafen empfangen und ins Pan Afric Hotel in Nairobi gefahren, wo wir die erste Nacht verbrachten.

Am 04.11.2018 begann dann der eigentliche Urlaub mit der Fahrt von Nairobi in die Masai Mara, die unser Guide Alex auch sehr routiniert, orts- und fachkundig bewältigte.

In der Mara Serena Lodge angekommen wurden wir freundlich empfangen und hatten noch am Nachmittag nach dem Lunch unsere erste Safari in der Masai Mara.

Insgesamt durften wir vier wunderschöne Tage und Nächte in einem Nationalpark verbringen, der wirklich alles bietet, was man von einer Safari erwartet und noch darüber hinaus.

Wir haben in diesen vier Tagen die Big Five incl. Nashörnern und Leoparden gesehen, Geparden mit Jungtieren, Löwenmännchen, die ihre Beute direkt neben dem Auto verspeisten und Löwen, die ihre Beute (kleine Warzenschweine) stolz an unserem Auto vorbeitrugen. Aber auch große Löwenrudel mit Babys, große Ansammlungen von Hyänen, Elefantenherden und unzählige Gazellen, Antilopen, Krokodile im Mara River und viele Vögel. Auch beim zweiten Mal war die Masai Mara ein überwältigendes Erlebnis!

Während des Aufenthaltes durfte ich meinen Geburtstag feiern und nahezu das gesamte Personal der Lodge gratulierte mit einem Geburtstagslied und einer großen Torte.

Die Überraschung war wirklich gelungen - vielen Dank, liebe Helmke!!!

Am 08.11. mussten wir schweren Herzens Abschied nehmen von der großartigen Masai Mara und unserem tollen Guide Alex, der uns wirklich in die entlegensten Ecken führte und in jeglicher Hinsicht ein großartiger Kenner seines Landes ist. Auf der Fahrt nach Isibania zum Grenzübergang von Kenia nach Tansania lernten wir Land und Bevölkerung näher und von einer ganz anderen Seite kennen .Am Grenzübergang erfolgte dann der Fahrerwechsel, wir begaben uns ab sofort in die Hände unseres Tansania-Guides Pascal und fuhren mit ihm auf direktem Weg in die Serengeti. Dort verbrachten wir 4 Nächte in der sehr schön gelegenen Serengeti Serena Lodge, die auch in Bezug auf Unterbringung und Verpflegung keine Wünsche offen ließ.

Wenn es bei den Tierbeobachtungen überhaupt noch eine Steigerung zur Masai Mara geben kann, dann ist dies zweifelsohne die Serengeti mit ihrer fantastischen Tierwelt.

Neben den überall präsenten Löwen sahen wir an Raubtieren natürlich auch Leoparden, Geparden, Hyänen und Löffelhunde. Die vielen Grasfresser aufzuzählen würde den Rahmen eines Eintrags ins Gästebuch sprengen, aber erwähnt werden sollte auf jeden Fall die Safari in die westliche Serengeti. Hier durften wir hautnah die Rückkehr der „Great Migration“ aus Kenia beobachten. Abertausende von Gnus und Zebras kreuzten unseren Weg und wir sahen staunend zu, da eine Weiterfahrt für ca. ½ Stunde nicht möglich war – ein großartiges Erlebnis, das Pascal uns ermöglichte. Ebenfalls in diesem Bereich der Serengeti konnten wir erstmals während unserer Afrika-Aufenthalte eine Löwin auf einem Baum (in einer Astgabel in ca. 6m Höhe) beobachten.

Ein ganz besonderer Tag war auch der 11.11. den wir als sog. „Lionsday“ in Erinnerung behielten. An diesem Tag konnten wir insgesamt mehr als 50 verschiedene Löwen bewundern. Dies führte sogar soweit, dass wir keinen Platz für unser Mittagessen fanden, da alle schattigen Plätze unter großen Bäumen von Löwen belegt waren. So blieb uns nichts anderes übrig, als im Beisein von 4 riesigen Löwenmännern unsere Lunchbox im Auto sitzend zu verspeisen. Sie zeigten aber weder an uns noch an unserem Mittagessen besonderes Interesse und lagen im Schatten und beobachteten uns lediglich.

Am letzten Abend unseres Aufenthaltes in der Serengeti Serena hielten die Mitarbeiter der Lodge dann noch eine besondere Überraschung für uns bereit. Singend und tanzend wurde uns eine große Torte mit der Aufschrift „Bye, bye Kwaheri“ überreicht. Es war ein Dankeschön dafür, dass wir die Lodge zum 2. Mal besuchten und auch noch 4 Nächte dort verbrachten. Man erzählte uns, dass wir nunmehr zur Familie der Lodge gehören. Damit wurde uns der Abschied aus der Serengeti zwar noch schwerer gemacht, aber am 12.11. führte uns der Weg dann doch durch die östliche Serengeti in Richtung Ngorongoro-Krater.

Nach einem kurzen Aufenthalt in Olduvai – der Wiege der Menschheit, erreichten wir unsere Lodge am Kraterrand gegen 17.00 Uhr und konnten noch den herrlichen Ausblick in das Weltnaturerbe Ngorongoro-Krater genießen. Am nächsten Tag dann der Besuch des Kraters mit seiner einmaligen Tierwelt, der sich ebenfalls ins Gedächtnis einprägte.

Die letzte Station unserer Safari war dann der 4-tägige Aufenthalt im Tarangire- River Nationalpark, der die größte Elefantenpopulation in Ostafrika aufweist.      

Eine Nacht verbrachten wir dabei im der sehr schönen Burunge Tented Camp und 3 Nächte im Maramboi Tented Camp, das aus unserer Sicht 5 Sterne verdient.

Sowohl die Qualität der Speisen als auch die überaus großzügigen Zelte, der wunderbare Pool mit direktem Ausblick auf Zebras, Gnus etc. und schließlich das äußerst netteund stets freundliche Personal haben diese Auszeichnung wirklich verdient. Sollten wir mal wieder im Tarangire Station machen, dann nur im Maramboi.

Der Park ist neben der hohen Anzahl an Elefanten auch landschaftlich, vor allem wegen der teils sehr steil abfallenden Ufer des Tarangire-Rivers, sehr reizvoll.

Aber auch die riesigen Baobabs sind sehr beindruckend und unser Guide Pascal erzählte uns nicht nur alles Wissenswerte dazu, sondern wir stellten unter seiner Anleitung auch ein äußerst schmackhaftes Getränk aus den Baobabfrüchten her. An dieser Stelle ein dickes Lob an unseren Guide Pascal, der uns während der 9 Tage in Tansania aufgrund seiner menschlichen und einfühlsamen Art und natürlich auch wegen seines grandiosen Wissens über Fauna und Flora sehr ans Herz gewachsen ist.

Aber wie immer im Leben - alles hat ein Ende. Am 17. November hieß es dann: Abschied nehmen vom Tarangire NP, vom Maramboi Tented Camp und auch von unserem Guide Pascal, der uns am Mittag noch zum Flugplatz nach Arusha brachte.

Unser Abflug in Arusha war um 15.00 Uhr und um 17.30 Uhr erreichten wir nach dem Transfer vom Flughafen unser Hotel „Neptune Pwani“ an der Nordostküste Sansibars.

Dort hatten wir nun genügend Zeit, unsere zweiwöchige Safari zu reflektieren und alle Höhepunkte zu verarbeiten, denn dies war während der Safari kaum möglich.

Das Neptune Pwani ist aus unserer Sicht sehr zu empfehlen, da die Gesamtanlage äußerst weitläufig ist und viel natürlichen Schatten, vor allem im Strandbereich, aufweist.

Das All-inclusive-Paket beinhaltet alles, was man sich wünschen kann, selbst am Strand wird man durch das stets aufmerksame Personal mit Getränken und Snacks versorgt.

Mit den fliegenden Händlern am Strand hatten wir keinerlei Probleme und sie wurden auch in keiner Weise zudringlich. Wasser, Sonne, Strand und Wetter auf Sansibar brauchen keinen Vergleich zu fürchten und sind einfach Spitze – der ideale Abschluss eines fantastischen Afrika-Urlaubs.

Zum Abschluss möchte ich noch positiv erwähnen, dass wir am Abreisetag noch den ganzen Tag in der Hotelanlage mit voller Verpflegung verbringen konnten. Am Abend wurde uns um 17.00 Uhr noch kostenlos ein Raum zum Duschen und Umkleiden zur Verfügung gestellt, bevor wir dann pünktlich um 18.00 Uhr abgeholt und zum Flughafen transferiert wurden.

Nach einem Nachtflug über Dar es Salam und Amsterdam landeten wir dann müde aber unendlich glücklich am  23.11.2018 um 11.30 Uhr in Nürnberg.

Unser Traumurlaub war wieder, wie bisher immer, traumhaft geplant und bis ins letzte Detail durchorganisiert durch das tolle Team von Karibu. 

Hierfür an Dich, liebe Helmke, sowie an das gesamte Karibu-Team nochmals herzlichen Dank.

Die besten Grüße aus Postbauer-Heng (bei Nürnberg),

Uli und Andrea K.

Weitere Gästebucheinträge

Gästebuch 2015-2018